Was macht eigentlich Sandro Schwarz ? (Presselinks)

Carvel, Donnerstag, 05.05.2022, 21:18 (vor 20 Tagen) @ Alsodoch
bearbeitet von Carvel, Donnerstag, 05.05.2022, 21:21

Gegen den Trend hier könnte ich mir schon vorstellen, dass das passt. Hertha ist eigentlich seit Dardai auf der Suche nach einem Trainer, der was drauf hat, aber auch menschlich ankommt und bei den Fans was auslöst. Und noch vor sportlichem Erfolg glaube ich, steht bei vielen Herthanern im Herzen, dass sie gerne Mal gemocht werden wollen. So sympathisch rüberkommen wie 'die Malocher von der Försterei' (örks) oder die 'Paulianer Kult-Kicker vom Kiez'. Dass man irgendwann Mal mit einem Lächeln vom Fußball in der Hauptstadt spricht und nicht mit der kalten Gleichgültigkeit, die eine ewig graue Maus so mit sich rumschleppt - mit gekünstelten Kampagnen, wie dem 'Big City Club' Stempel hat es nicht funktioniert. Das geht am ehesten über einen Trainer, Kloppo hat's ja schon mehrfach gezeigt.
So ein nahbarer, aber trotzdem autoritärer Typ wie Sandro, der mit einem Eigengewächs wie Suat Serdar genauso klar kommt wie mit einem Kevin Prince Boateng wäre da ein guter Anfang. Und die Stadt Berlin dürfte ihm sicher auch liegen. Rein sportlich betrachtet kann ich es nicht so gut einschätzen, die Zeit in Moskau dürfte ihn aber auch noch Mal weiter gebracht haben.

(Und klar, ohne jeglichen sportlichen Erfolg wäre jeder Kredit schnell aufgebraucht, da helfen dann auch Sympathien nix. Aber welcher verfügbare Trainer verspricht schon menschlich ein cooler Typ zu sein und garantierten sportlichen Erfolg zu bringen?)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum