Svensson schon jetzt heiss begehrt? (Rund um Fußball)

dadum @, Dienstag, 27.04.2021, 16:22 (vor 15 Tagen) @ bavaria05

Das wäre der SUPERGAU.....

kicker

Mintzlaff muss sich nun auf die Suche nach einem neuen Trainer und einem neuen Sportdirektor machen. Für die Nagelsmann-Nachfolge gebe es "eine Shortlist mit drei Namen", so Mintzlaff. Als Favorit gilt der US-Amerikaner Jesse Marsch, der bei RB Salzburg einen bis 2022 datierten Vertrag ohne Ausstiegsklausel besitzt. Marsch ist ein Kind des Fußball-Imperiums von Red Bull, der nach erfolgreichen Jahren in New York in der Saison 2018/19 als Co-Trainer von Ralf Rangnick in Leipzig hospitierte und danach die Chefrolle in Salzburg übernahm.

Marsch ist heiß auf den Job, das machte er erst kürzlich in einem "Sky"-Interview mit den Worten deutlich: "Wenn ich die Möglichkeit als Trainer in Leipzig haben kann, dann ist es eine super Idee für mich." Alternativen mit RB-DNA sind der bei der PSV Eindhoven aktive Roger Schmidt und der gerade mit Mainz 05 im Abstiegskampf auftrumpfende Däne Bo Svensson. Eine Rückkehr von Rangnick ist kein Thema, das machte Mintzlaff mit der Bemerkung deutlich, man suche "neue Lösungen".

Bo wird es nicht werden.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum