Verdienste (Rund um Fußball)

Udo @, Montag, 12.04.2021, 10:43 (vor 71 Tagen) @ TuS-FSV

Unverdient, dreckisch, scheiß egal!


Weder dreckig, noch unverdient ! :-D :grins: :fresse:


Bo sagte in Interviews das wir keine gute Leistung gezeigt haben und eher der glückliche Sieger sind.
Da im Hinspiel Köln im typischen 0:0 Spiel der verdammt glückliche Sieger war kann ich damit gut leben :-D

wenn wirschon darüber reden: für mich ist es ein Unterschied, ob wir einschätzen, dass das Spiel nicht gut war, schon gar nicht in weiten teilen der ersten Halbzeit oder ob das Spiel als unverdient gewonnen läuft.

Wir haben schlecht gespielt. Aber wir haben es bemerkt, es wurde in der Halbzeit deutlich gesagt, wahrscheinlich war auch das gar nicht so nötig, weil es die Mannschaft auch gemerkt hat. Niemand hat es auf die Elfmeterentscheidung geschoben oder sich gedanklich damit rumgeschlagen.

Aber ganz unabhängig davon, dass einige Änderungen vorgenommen wurden und das was schlecht war angesprochen wurde - wir haben inzwischen ganz offenbar auch die Überzeugung, dass wir z.B. Tore schiessen können, dass wir somit auch mal was biegen können, auch wenn das Spiel nicht perfekt ist.

Und das haben wir inzwischen nicht nur einfach so in den Köpfen, sondern auch mit guten Spielen i den Köpfen gefestigt.

Und dann kann man das auch abrufen, auch wenn es nach der Analys in der Pause erstmal eins auf den Deckel gibt.

Und andersrum: unsere Reaktion auf das 2:1, dass zu diesem Zeitpunkt wirklich nicht unverdient war, hat bei Köln Wirkung gezeigt.

Und dann das zu spüren und zu reagieren und nochmal zu treffen ... das ist dann nicht mehr unverdient. Aber ja - dass schöne Wort "dreggisch" ist wohl doch dafür erfunden worden ...

Übrigens hat es mir natürlich gefallen, dass Karim und Leo getroffen haben, weil wir eben in Spielen zuvor gesehen haben, dass sie gute Chancen hattn und das Ergebnis des Nicht Nutzens dieser Cahncen nicht Resignation war, sondern ... Tore.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum