DFB-Elf 1:2 gegen Nordmazedonien (Rund um Fußball)

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Donnerstag, 01.04.2021, 19:14 (vor 126 Tagen) @ Nope

Was  für   ein   Kommentar !!    :fresse: :peace: :party:


Der Kommentar ist grottenschlecht und atmet den Mief der 80er.

Gerade ein solches Spiel kann man nicht nur aus sich heraus analysieren. Das gehören Aspekte rein wie Stellenwert der Nationalmannschaft, Überspieltheit der Mannschaft, Corona und Yogi. Und es stimmt eben auch, dass es keine „kleinen Teams“ mehr gibt.

Oder um es anders zu sagen: Nein, so etwas darf nicht passieren. Aber unser Sieg gegen Leipzig ist quasi die Blaupause. Heute sind auch kleine Mannschaften taktisch gut geschult und sie zwingen die Großen in einen mentalen und physischen Abnutzungskampf. Und wenn nur ein kleines bisschen Pech/Fortune dazu kommt, sind die Chancen der Kleinen nach der 75. Minute plötzlich wirklich bei 50/50.


In der Buli sind es im Grunde nur die Bayern, die diesem Phänomen nicht auch regelmäßig erliegen.

Hier kommt dann noch hinzu, dass die meisten Leistungsträger sich seit Jahren nen Wolf spielen und Yogi am Ende ist.
Und ja: Millionäre sind auch nur Menschen. Das sind die in der Premier League quasi alle. Deshalb braucht es dann einen Verrückten wie Klopp, um einen Meisterschaft zu holen.

Dieses 80er Jahre-Gewäsch kann sich der Kicker sonst wohin stecken. Fehlt nur der Ruf nach Medizinbällen.

Ein Glück, dass wir nicht gegen die Färöer gespielt haben !.

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum