Nicht mehr ganz so gut - aber die Hoffnung bliebt (Rund um Fußball)

ulis05, Montag, 11.01.2021, 13:00 (vor 16 Tagen) @ Carlsche

ich denke mal das bestreitet hier auch niemand. Oder sagen wir es mal so, Bo wurde ja nicht als "Feuerwehrmann" geholt. Die Hoffnung war/ist da, dass er direkt was bewirkt. Dem hat (wie immer in den letzten 2 Jahren) aber die Mannschaft erstmal einen Riegel vorgeschoben.
Für mich ist der Zug 1.Liga damit eigentlich auch schon abgefahren. Die Leistungen langen einfach nicht, das muss man halt auch einsehen.


Für mich ist das einzige realistische sportliche Ziel, mit kämpferischem, mutigem Offensiv-Fußball die Saison weiterzuführen und zu beenden und dabei möglichst viele Punkte zu sammeln. Sollte es zum Klassenerhalt langen, umso besser. Leider haben sich die Spieler in eine Situation gebracht, dass man auch bei einer unerwarteten Positiv-Serie massiv auf Schützenhilfe der anderen angewiesen ist.

Eine sehr spannende Aufgabe für Bo. Wie geht er da ran? Vor allem psychologoisch... Wäre es zum Beispiel befreiend für die Spieler, wenn man den Klassenerhalt schon abschreibt? Oder lähmt das zusätzlich? Vertraut er weiter aufs "bewährte" Personal? Schon allein um deren Marktwert in Hinblick auf einen Neuaufbau nicht zu schmälern?
Baut er unbelastete Spieler ein? Oder greift dann wieder die große Mainzer Angst, dass diese verheizt werden? Ist es gut für junge Spieler in einer aussichtslosen Situation Erstligaerfahrung zu sammeln? Geht man die nächsten drei Spiele als Bonus-Spiele an und ruft dann zur neuen Saison auf? So im Sinne von "Wir werden Rückrundenmeister"?

Und wie so oft seit Herbst bedauere ich es, dass wir nicht ins Stadion oder zum Training können. Wir als Fans hätten das Spiel am Samstag vielleicht nicht gedreht aber hätten zu einer Aufbruchsstimmung beitragen können. Ich bezweifele, dass unser Schreiben hier die Spieler auch nur ansatzweise erreicht, ein konstruktiver, ermutigender Trainingsbesuch hätte aber gerade jetzt aber auch etwas bewirken können.

Dieses realistische Ziel unterschreibe ich sofort. Ob wir drinbleiben ist erstmal zweitrangig, ich wiel vernünftigen Fußball sehen und eine Manschaft, die für Mainz 05 steht.
Sicher eine spannende Aufgabe für Bo und das Umfeld, denn es wird sicher einige Rückschläge geben. Da ist vor allem bei uns Geduld gefragt. Ich bin gerne bereit diese Geduld aufzubringen, wenn man Vertrauen haben kann, das der Weg der richtige ist.
Ich würde mich freuen, wenn der Weg viele junge Spieler beinhaltet, die so auch eine Chance aufgezeigt bekommen. Müssen nicht nur aus unserer eigenen Jugend kommen (aber gerne). Aber ich sehe auch Potential für einige, die eventuell bei größeren Klubs noch keine Chance bekommen sich hier zu profilieren. Auch wenn sie nach spätestens 2 Jahren wieder weg sind, kann das ein guter Weg sein. Gladbach und nicht zuletzt die Eintracht haben mit diesen Weg mit Leihspielern sehr gute Ergebnisse erzielt. Und langfristig hat es der Stimmung nicht geschadet, in beiden Vereinen nicht.
Ich fände es auch gut, wenn wir als Fans das Team unterstützen könnten, auch wenn ich glaube, dass das am Samstag nicht funktioniert hätte. Ich glaube das Stadion wäre wieder zu mindestens einem Drittel mit Eintracht gefüllt gewesen, die mehr Stimmung gemacht hätten als wir. Dort ist das Interesse am Team größer als bei uns. Aber vielleicht ändert sich ja auch das gerade wieder, hoffentlich!

--
Ich geh (n)immer nuff


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum