Euphorie (Rund um Fußball)

TuS-FSV, Sonntag, 10.01.2021, 01:27 (vor 8 Tagen) @ Lerche51

schon wieder weg. So schnell kann’s gehen.

ja. Erinnert ein wenig an Paderborn letzte Saison. Bayern geärgert ohne zu punkten und dann in den wichtigen Spielen nix gerissen. Hinten sind wir nach wie vor immer für nen Bock gut, auf den Außen und in der Zentrale viel zu Spielschwach um uns Chancen zu erarbeiten und vorne ohne jegliche Durchschlagskraft. Dazu der Blick auf die Konkurrenz. Bielefeld und Köln immer mal mit Big Point Siegen. Schalke hat den Turnaround geschafft jetzt mit Groß. Da kommen die vorher Verletzten Leistungsträger (u.a. Serdar) jetzt wieder auf Touren. Zudem hat Groß es geschafft Spieler wie Harit wieder auf Spur zu bringen... Der Rest der Mannschaften ist ja schon weggezogen....

STOP:
Nein, die Euphorie lasse ich mir nicht nehmen. Diesmal nicht.
Ich traue Heidel, Schmidt und Svensson zu dafür zu sorgen, dass die Mannschaft wieder mehr Mentalität entwickelt und aus so Spielen mit Frust und der notwendigen Wut für die nächsten Spiele herausgeht. Heidel hat es doch passend gesagt. Für uns ist die Bundesliga keine Selbstverständlichkeit. Und noch ist nix verloren. 5 Punkte zum Nichtabstiegsplatz. Wenn ich an die letzten Jahre zurück denke hatte ich wenn wir soviel Vorsprung hatten schon ein mulmiges Gefühl. Das können wir auch bei unseren Gegnern erzeugen, die jetzt was zu verlieren haben.
Als ich Ende 2001 mit 16 Jahren 05-Fan geworden bin hat mich insbesondere der Umgang mit Rückschlägen und Niederlagen sowie die Lockerheit am Verein beeindruckt. Nachdem wir im Sommer 2002 an den letzten 3 Spieltagen den sicher geglaubten Aufstieg versemmelt hatten wurde die Mannschaft einen Tag später nicht gelyncht sondern gefeiert. Das hatte mich tief beeindruckt und war der Punkt wo für mich klar war das 05 mein Verein ist. Stark sind wir nicht aus unseren Siegen sondern aus dem Umgang mit Misserfolgen geworden, was auch gute Spieler bewegt hatte zu uns zu kommen bzw. bei uns zu bleiben. Da müssen wir wieder hin. Ich könnte es mir leicht machen und bspw. auf Niakhate rumhacken wegen den verursachten Elfern. Nur was hilft das? Er wird sich selbst mit am meisten ärgern. Hinter ihm stehen als Fan ist da besser. Vllt. köpft er im nächsten Spiel dafür mit Wut und Wucht ne Ecke ins Tor.
Auch die ehemaligen Helden wie Rose und Noveski hatten nicht nur Galaauftritte sondern mal so Szenen/Tage.
Lassen wir die 05er mal wieder aufstehen und den BVB überraschen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum