Kicker: "Es wäre für alle Beteiligten nicht gut gewesen" (Presselinks)

eberennterwiederlos @, Montag, 16.11.2020, 17:48 (vor 10 Tagen) @ Alsodoch

Auszug daraus:


So ganz enden wollte das Theater außerhalb des Platzes für Sandro Schwarz allerdings nie. Denn selbst nach dem 2:3 gegen Union hatte der Aufsichtsrat, insbesondere der Vorsitzende Detlev Höhne und Fanvertreter Christian Viering, im Stadion-Innenraum wild gestikulierend Stimmung gemacht. Ein ungewöhnlicher Prozess und ein sehr merkwürdiges Auftreten für Mitglieder eines Organs, das laut Satzung nichts mit der Operative zu tun hat. Der Druck auf Sportvorstand Rouven Schröder, der selbst in der Kritik stand, ist damals gestiegen. Er musste handeln.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum