Kicker: Youngster Nebel und Co. weiter "nah dran" (Presselinks)

ulis05, Montag, 16.11.2020, 16:52 (vor 10 Tagen) @ zerofivers

Ich gebe Dir vom Grundsatz her recht. Natürlich ist das Trainerteam näher dran und sollte am besten bewerten können, welche Spieler sich anbieten und welche Leistungen auch im Training gebracht werden.
Und ja, man sollte von den jungen keine Wunderdinge erwarten und ihnen nicht die Rolle des "Messias" aufbürden.
Es ist bestimmt auch richtig, daß man als Trainer den handelnden Spielern auch mal länger das Vertrauen aussprechen sollte und nicht ständig Aufstellung oder Taktik ändert.
Aber es sollte auch jedem klar sein, dass nur die wenigsten Joker (<15 Minuten Spielzeit) wirklich einen großen positiven Einfluss auf den Spielausgang nehmen können, von der Entwicklung mal ganz abgesehen.
Ich persönlich denke auch, dass kein junger Spieler automatisch verheizt wird, wenn er mal in der Startelf steht (Ich sehe eigentlich nur dann die Möglichkeit, dass jemand "verheizt"wird, wenn er zu viele Spiele in kurzem Zeitraum macht). Insbesondere Nebel hat in der Vorbereitung stark gespielt und war schon damals einer derjenigen, die überzeugt haben. Er hat sich in meinen Augen damals schon den Einsatz in der Startelf verdient (natürlich nur auf die Testspiele bezogen, Training kann ich nicht beurteilen). Und jetzt würde ich es schon so sehen, daß der eine oder andere "gestandene Spieler" seit mehreren Spieltagen unterperformt (positiv gesagt). In meinen Augen wäre es eine absolute Win-Win Situation, da diese Spieler eventuell ja auch vom Druck befreit werden und danach befreiter aufspielen können. Deswegen bekommt hier niemand zu viel Verantwortung aufgedrängt. Er ist noch jung, aber er ist halt auch gut. Behutsam aufbauen geht auch mit Startelfeinsätzen. Wenn diese dann auch noch dem ganzen Team helfen könnten (und davon gehe ich in seinem Fall absolut aus), dann bringt das auch und gerade dem jungen Spieler sehr viel. Das bedeutet ja nicht automatisch, dass er dann immer spielen müsste oder die anderen keine Chance mehr bekämen.

Ähnlich sehe ich es im übrigen bei Stöger, der könnte alleine mit seinen Standards spielentscheidend sein. Und das, was einige in der Defensive gezeigt haben (trotz deutlicher Verbesserung in den letzten drei Spielen), bekommt er wahrscheinlich auch hin.

--
Ich geh (n)immer nuff


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum