Latza verteidigt Streik: „Dieser Schritt war notwendig" (Presselinks)

Nope @, Dienstag, 13.10.2020, 22:58 (vor 6 Tagen) @ Alsodoch

Ehrlich gesagt müssen hier doch die Alarmglocke schrillen.

Wie läuft die Aufarbeitung eines Eklats normalerweise? Sobald man einen Minimalkonsens erreicht hat, hat man sich nach draußen wieder lieb. Beide Seiten murmeln etwas von „jeder macht Fehler“ oder „vielleicht ein bisschen über der Ziel hinausgeschossen“ und dann versucht man wieder nach vorne zu schauen.

Das Murmeln ist ausgeblieben. Nun kommt der Sprecher der einen Seite und verteidigt die Aktion auf der großen Bühnen.

Was sagt einem das?

Entweder ist dieser Sprecher sehr schlecht „beraten“ oder die Kacke dampft weiter mächtig vor sich hin.

Ich lebte bislang in der Annahme, dass Danny zu den „vernünftigen“ gehört. Wenn das so sein sollte, dann gärt es weiter mächtig in der Mannschaft.

Oder ich lebte in der falschen Annahme oder mit dem Interview ist was nicht in Ordnung.

Letzteres sollte man dann aber flott gerade rücken.

Ich fürchte, es gärt weiter.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum