Nachspielzeit mit Rouven Schröder - die Hinterhofsänger (Rund um Fußball)

zerofivers, Samstag, 10.10.2020, 17:58 (vor 21 Tagen) @ Maxi05

Danke für diesen Post. Das mit Abstand intelligenteste, was ich hier seit langem gelesen hab. Ja, Rouven hat Fehler gemacht. Ja, man darf von ihm enttäuscht sein. Und ja, er labert manchmal bisschen viel rum. Aber er ist Mainz 05 100% verpflichtet und das kaufe ich ihm auch ab. Er hat durch seine Transferpolitik dazu beigetragen, dass wir immer noch 1. BL spielen. Dafür hat er einen anderen Weg eingeschlagen als Heidel. Der gefällt mir auch nur bedingt, aber Fakt ist, dass sich die Zeiten geändert haben und Mainz schauen muss wo es bleibt, wenn es nicht absteigen will. Deswegen ausbilden und mit Gewinn weiterverkaufen. Dass er diese Vorgehensweise in den letzten Jahren ein wenig überdreht hat ist richtig. Das ist ihm wahrscheinlich auch klar, es ist nur gerade in dieser Zeit nicht zu ändern aufgrund von Corona, wie er auch ganz klar im Podcast zugibt. Schröder jetzt zu entlassen wäre dasselbe wie die Entlassung von Sandro. Menschen, die seine Suspendierung gefordert haben, wünschen ihn sich jetzt zurück. Weil er sich mit Mainz identifiziert und das macht Rouven genauso.

Ich sags jetzt nochmal: Die gute, alte Zeit mit Heidel, Strutz, Klopp und Bruchweg wird nicht zurückkommen. Darüber kann man jetzt noch so lange heulen und alles schlecht reden, bis es dann wirklich auch so kommt. Oder man akzeptiert das und schaut, wie wir aus der jetzigen Situation das beste machen. Das Thema Identifikation ist wichtig, auch mir. Aber keine Person darf über dem Verein stehen und das zu ändern dauert Zeit und ist schmerzhaft. Sportlich haben wir das bisher gut gemeistert. Aber wir als Fans müssen uns jetzt an die eigene Nase fassen und den Menschen, die den Verein leiten ihre Arbeit machen lassen. So wie wir das immer getan haben.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum