Zusammenfassung (Rund um Fußball)

giallorossi, Dienstag, 06.10.2020, 12:39 (vor 25 Tagen) @ Seminator

Also die Finanzthematik ist mir tatsächlich schleierhaft. Im Oktober 2019 hat der Verein ein Eigenkapital von 49,5 Mio. Euro bei einer Eigenkapitalquote von 49,6 Prozent zum Ende Geschäftsjahres am 30.06.2019 ausgewiesen. Die Saison 2019/2020 war ja sicherlich durchfinanziert, auf dem Transfermarkt hat man im Saldo aus Zu- und Abgängen keine größeren Summen ausgegeben (rd. 2,0 Mio. €), dazu kommen sicherlich noch Provisionen, Steuern, Handgelder etc. Aber die Ausgaben waren dann in Summe vielleicht bei 5-7 Mio. €. Dieses Budget war sicherlich im Haushaltsplan veranschlagt.

In der Saison 2019/2020 sind ungeplant Einnahmen weggebrochen von vier Heimspielen (jeweils rd. 1,0 Millionen Euro) sowie TV-Gelder. Herr Seifert sprach glaube ich von 13%, ergo rd. 6,5 Mio. €. Dazu noch etwas an Werbeeinnahmen und sonstigen Einnahmen (hospitality, merchandise etc.) geschätzt 3-5 Mio. €. In Summe also rd. 15,5 Mio. Dem gegenüber steht ein angeblicher Gehaltsverzicht von rd. 10 Mio. € (so zumindest medial kolportiert). Ergo stehen zum 30.06.2020 Verluste aus Corona von rd. 5,5 Mio. €.

In der Saison 2020/2021 sind Transferüberschüsse von brutto rd. 8 Mio. € erzielt worden. Nach Abzug aller Nebenkosten bleiben da vermutlich 5 Mio. € hängen. Einnahmenverluste von erneut 15,5 Mio. € (Annahme, vermutlich eher geringer, da die TV-Gelder ja eigentlich wieder fließen). Macht zunächst einen Verlust von rd. 8 Mio. €.

In Summe also Verluste bis zum 30.06.2021 von zusammen rd. 13,5 Mio. €. Werden diese über das Eigenkapital gedeckt stünden hier noch rd. 36 Mio. €. Mir ist tatsächlich nicht klar, wo tatsächlich der Schuh drückt. Entweder sind die Haushaltspläne schon vor Corona durchgehend nicht durchfinanziert oder es gibt weitere Effekte, die nicht kommuniziert werden. Natürlich sind jetzt 3 Trainer zu bezahlen, dafür hat man aber auch Spieler wie Maxim oder Gbamin mit sehr hoch dotierten Verträgen abgegeben. Ist jetzt nur auf die Schnelle im Kopf durchkalkuliert ohne Recherche, aber aus meinem Verständnis passt da einiges nicht zusammen.

Der Aufsichtsrat, dessen Aufgabe genau diese Prüfung ist, hält sich bisher recht bedeckt. Ich hoffe Ende Oktober kommt da etwas Klarheit rein. Vermute aber es wird wieder ein sinnloses bla bla wie „jetzt hat jeder Verstanden“ und „wir müssen zusammenstehen für 05“. Die Mitglieder müssten viel mehr Druck ausüben, die Mitgliederversammlung ist nun mal das höchste Organ im Verein und gerade in einem Wahljahr, sollten da mal alle Fakten auf den Tisch.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum