Zusammenfassung (Rund um Fußball)

Jammerlappe, Buxtehude, Dienstag, 06.10.2020, 10:25 (vor 25 Tagen) @ kostemer

Ich sehe das grundsätzlich auch so wie du, vor allem der Teil dass unsere Hoffnung auf JML liegt. Wir müssen hoffen dass er die Spieler auch mal „rund“ macht wenn’s nicht so läuft wie’s soll und dass er ihnen einen Plan an die Hand gibt wie wir wieder ordentlich Fußball spielen.

Aber aus meiner Sicht kann es nicht sein, dass vor dem Wochenende groß angekündigt wird was noch alles passiert auf dem Transfermarkt und am Ende passiert gar nichts. Keiner wird abgeben (gut, außer Nemeth von der U23 - zählt hier nicht) und keiner wird geholt. Da sind wir mal wieder bei der viel angesprochen Kommunikation. Wieso lehnt sich RS so weit aus dem Fenster und weckt damit eine gewisse Erwartungshaltung? Wieso betreibt er nicht Understatement und sagt sowas wie: „mal schauen was sich jetzt am Wochenende noch entwickelt“? Ich denke die Meinungen zur Zusammenstellung des Kaders können auseinander gehen, aber bei der Kommunikation sind wir uns glaube ich alle einig, da ist RS einfach nicht auf Bundesliganiveau.

Ich bin froh dass wir jetzt Länderspielpause haben. Vielleicht passiert dann wieder bisschen was auf dem Trainingsplatz, auch ohne die Nationalspieler.

Kommunikation ist nicht alles. Mit schlechter Kommunikation kann man nur schlechte Dinge noch schlechter machen. Kernaufgabe ist es, einen Kader zusammenzustellen, in dem die einzelnen Spieler grundsätzlich über individuelle Klasse auf Bundesliganiveau verfügen und diese Klasse als einzelne Glieder eines stimmigen sozialen Gefüges in eine gemeinschaftliche Leistung umzusetzen in der Lage sind. Dass dieses Team Teil 2 liefern kann, ist nicht mal im Ansatz ersichtlich. Und wir reden hier keineswegs über Zählbares, sondern Leistungen, die die Möglichkeit etwas herauszubekommen einigermaßen realistisch erscheinen lassen: Die Ergebnisse 1:3, 1:4, 0:4 und das auf dem Platz tatsächlich Gebotene gegen auf dem Papier immer schwächer werdende Gegner legt diesbezüglich nahe, mal in aller Ruhe in Panik auszubrechen...
Für mich steht fest, dass zwischen dem Anspruch, den RS glaubhaft und überzeugend nach außen vertritt, und dem, was er tatsächlich (gemeinsam mit den erwählten Übungsleitern) durchsetzen kann, eine absurde Diskrepanz besteht. Viele Spieler ziehen einfach nicht mit und der Stiefel, der zu ihrem Hintern passt, fehlt in RS Schuhschrank. Die Amnestie für Szalai scheint mir da nur ein weiterer Beleg zu sein.
Wenn jetzt kein Geld da ist (Stichwort: Loser-Pils), ist das die eine Sache, die Fehler wurden aber gemacht, als welches da war.

Ich bin übrigens nach wie vor der Meinung, dass man in Mainz sogar absteigen kann, wenn alle gesehen haben, dass man sich aufgeopfert hat, aber die anderen halt besser waren. Dann flennt man ne Runde, besäuft sich und greift wieder an. Unerschrocken, aber nicht abgebrüht, professionell aber nicht geschäftsmäßig, tapfer, treu und mit Spaß daran für und in Mainz Fußballspielen zu dürfen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum