AZ €+: So tickt Lichte (Presselinks)

tomo, Montag, 28.09.2020, 19:30 (vor 33 Tagen) @ Carvel

Ich denke, es hatte noch deutlich pragmatischere Gründe: der kommende Schuss muss sitzen. Sowohl für Schröder selbst, aber auch die Vereinsführung tut nicht gut daran, jetzt die Zeit zu verknappen. Einen der jungen Trainer im Verein, von denen man sich sicherlich auch in Zukunft viel erhofft, jetzt in dieser Situation zu verheizen, wäre keine kluge Entscheidung – zumal Hoffmann beispielsweise auch schon gesagt hat, dass er sich noch im Jugendbereich sieht und wohlfühlt. Und der Markt gibt aktuell nicht all zu viel her, vor allem da auch bei einer eventuellen Trainer-Ablöse absolut klar sein müsste, dass es eine langfristige Lösung ist, schlimmstbestenfalls sogar mit Vertrag für Liga zwei.

Genau, das ist auch ein wichtiger Faktor. Ich kann mir gut vorstellen, dass da ähnlich wie bei Flick drauf spekuliert wird, dass es „minimalinvasiv“ klappt. Das würde ich mir auch wünschen. Ich habe keine Lust auf den „großen Neuanfang“ jedes Jahr wie beim HSV. Ich kann mich an keine solche Hau-Ruck Aktion erinnern die mal langfristig geglückt ist. Das wichtigste für langfristigen Erfolg, und das demonstrieren die Bayern seit Jahren, ist nun Mal Kontinuität.

Hoffen wir also einfach, dass die Mannschaft jetzt gelöst und frei aufspielen kann und am Freitag einen Sieg einfährt (gewünschte O-Töne: "Die Mannschaft spielt wie ausgewechselt", "Allahopp, es geht doch!") – das würde allen einen ordentlichen Boost geben.

Exakt. Es braucht einfach wahrhaftiges Selbstvertrauen. Deswegen war auch der Saisonendspurt so tückisch, weil man da eher von der Unpässlichkeit des BVB und der noch größeren Unsicherheit von Werder profitiert hat. Was es braucht ist der Glaube daran: Unsere Fähigkeiten sorgen mit einem guten Matchplan dafür, dass wir das Ding gewinnen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum