AZ €+: So tickt Lichte (Presselinks)

Carvel, Montag, 28.09.2020, 19:14 (vor 31 Tagen) @ tomo
bearbeitet von Carvel, Montag, 28.09.2020, 19:24

So gesehen erst mal ein smarter Zug von RS, der Mannschaft, die ja angeblich wegen fehlender taktischen Finesse unmotiviert war, einen Taktikfuchs vor die Nase zu setzen. Wenn das wirklich der Kern der miesen Stimmung war, kann die Rechnung aufgehen. Das wäre ja wieder so eine klassisch-romantische 05-Story. Wer weiß? Vielleicht haben wir hier unseren eigenen Hansi gefunden. Dann müssen wir hoffen, das JML die Jungs mit seiner Spielidee überzeugen kann. Ich bin jedenfalls eher ein Freund davon, die Mannschaft mit Kompetenz zu überzeugen als einen Schleifer zu engagieren. Pro Jan Moritz Lichte, pro „Liebe auf den zweiten Blick“!

Ich denke, es hatte noch deutlich pragmatischere Gründe: der kommende Schuss muss sitzen. Sowohl für Schröder selbst, aber auch die Vereinsführung tut nicht gut daran, jetzt die Zeit zu verknappen. Einen der jungen Trainer im Verein, von denen man sich sicherlich auch in Zukunft viel erhofft, jetzt in dieser Situation zu verheizen, wäre keine kluge Entscheidung – zumal Hoffmann beispielsweise auch schon gesagt hat, dass er sich noch im Jugendbereich sieht und wohlfühlt. Und der Markt gibt aktuell nicht all zu viel her, vor allem da auch bei einer eventuellen Trainer-Ablöse absolut klar sein müsste, dass es eine langfristige Lösung ist, schlimmstbestenfalls sogar mit Vertrag für Liga zwei.

Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr komme ich zu dem Schluss, dass es so richtig ist. Die Mannschaft hat kein Alibi mehr, gleichzeitig aber einen taktisch gut geschulten und wortbegabten Trainer, der die Mannschaft nicht erst kennen lernen muss (diese Eigenschaften entnehme ich dem Artikel. Bisher sind sie nicht so in Erscheinung getreten, ich vertraue aber darauf, dass sie jetzt in dieser Situation zur Geltung kommen). Der jetzt aber zeigen kann und muss, dass er in der Lage ist, ihre taktischen Potenziale herauszukitzeln. Gelingt ihm das nicht, wird der Verein sich für den Versuch bedanken und im Winter entsprechend reagieren. Schafft er es aber, kann man den Neuaufbau entsprechend Rouvens Statement mit ihm gemeinsam angehen.

Hoffen wir also einfach, dass die Mannschaft jetzt gelöst und frei aufspielen kann und am Freitag einen Sieg einfährt (gewünschte O-Töne: "Die Mannschaft spielt wie ausgewechselt", "Allahopp, es geht doch!") – das würde allen einen ordentlichen Boost geben.

btw: Mich würde natürlich interessieren, wie das Verhältnis zwischen JML und den Spielern bewertet wird. Bringt ja nichts, wenn Danny Latza morgen mit dem gleichen Gesichtsausdruck zum Training kommt, mit dem er am Samstag Abend das Sky-Interview geführt hat...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum