was wäre mit... (Rund um Fußball)

knightclub @, Freitag, 17.07.2020, 10:53 (vor 20 Tagen) @ TuS-FSV
bearbeitet von knightclub, Freitag, 17.07.2020, 11:06


Zu Schürrle:
Wäre natürlich ein Transfer mit Risiko. Wenn er einschlägt würde er jedoch extrem helfen. Wirklich konstant gute Leistungen hat dort keiner gezeigt. Sehe dort nur Onisiwo und Quaison als Lichtblick, wobei Quaison oft auch 10 er gespielt hatte oder direkt im Sturm. Wichtig wäre jedoch die passende Einstellung von Schürrle:
- Inkaufnahme von Gehaltseinbußen
- Die Absicht lange zu bleiben, insbesondere dann wenn er einschlägt. Wenn er es so machen will wie Kruse zuletzt in Bremen um sich bei uns ins Schaufenster zu stellen für größere/finanzstärkere Clubs sollten wir die Finger von einem möglichen Transfer lassen.


Sollte Schü sagen, ok ich spieke für meinen Ausbildungsverein auch für 1,5 statt für 7 Millionen, dann netzt er 12-15x und schon kommt dann meinetwegen ein Verein um die Ecke und biett ihm das Doppelte an Gehalt und der Möglichkeit, sich noch einmal international zu präsentieren.

Betreibe mal Supervision und versetze dich in die Lage von Schü, wie würdest du da reagieren (im Wissen, es würde wohl die letzte Möglichkeit sein, ein solches Gehalt zu beziehen)?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum