Autschburg - Die Hinterhofsänger (Rund um Fußball)

kostemer, Dienstag, 16.06.2020, 10:30 (vor 16 Tagen) @ Buddi_Hinterhofsänger

Moussa hängt sich wirklich rein und mit einem stabileren Zentrum vor ihm und einem durchdachten Offensivkonzept, das bereits in der Spieleröffnung ansetzt, würde er seine Qualitäten erst richtig auf den Platz bringen können.

Ich glaube, an keiner anderen Person lässt sich die spielerische Misere von 05 so gut festmachen wie an ihm. Ein feiner Fußballer wie er ist mit Sicherheit in der Lage, andere Bälle zu spielen als Halbhohe vor den 16er. Das immer noch nicht sattelfeste Zentrum ist für einen IV offensiv wie defensiv halt einfach ungnädig. Offensiv fehlen dir häufig die Anspielstationen sobald eine Mannschaft mit mehr als einem Spieler anläuft und defensiv musst du im Drang nach vorne zu verteidigen, Löcher stopfen, die unter Umständen nicht mehr zu stopfen sind.

Vielleicht wäre es an der Zeit mal ganz aus den gewohnten Strukturen auszubrechen und einen fußballerisch starken Torwart wie Flo Müller im Spielaufbau als zusätzlichen Mann "in der Kette" zu interpretieren, um mehr Raum und damit mehr Zeit im Aufbau zu erzwingen und mehr Anspielstationen zu generieren – ähnlich einem ter Stegen in Barcelona.

Absolut richtig imo. Flo kann was am Ball, warum das nicht mehr nutzen und einen Vorteil daraus ziehen?

Ein weiterer Spieler, der sich einbringt und arbeitet ist Quaison. Wie er sich nach Awoniyis Auswahl die Bälle tief an der Mittellinie geholt hat, um das vertikale Spiel zu forcieren, war sehr gut – aber eigentlich müssten andere Spieler diese Pässe spielen und da scheint es momentan an Selbstvertrauen zu mangeln. Ich finde, wir müssen mehr Risiko gehen, wir müssen bereit sein einen Preis zu bezahlen, um in der ersten Liga zu bleiben – spiele ich auf Sicherheit, oder schone am Ende noch Spieler, habe ich hier nichts zu suchen.

Jep, Quaison hat mir teilweise auch sehr gut gefallen. Leider kam auch bei ihm das fehlende Matchglück dazu, sodass er ab und zu die falschen Entscheidungen getroffen hat (Schuss vs. Abspiel, Abspiel links vs Abspiel rechts, usw.). Ich fand auch Boetius (bis auf den einen Abschluss) nicht so schlecht als er als 8er rein kam. Man hätte durchaus überlegen können ihn für Taiwo zu bringen und dafür Quaison auf Taiwos Position zu stellen. Das wäre vor allem sinnvoll gewesen, weil wir uns auch schon zu dem Zeitpunkt relativ schwer getan haben durchzukommen. Da wäre noch ein spielstarker Spieler, der auf engem Raum kombinieren kann meiner Meinung nach sinnvoller gewesen als ein schneller Konterspieler wie Onisiwo. Nachher ist man immer schlauer, wobei man das eigentlich auch schon im Spiel hätte sehen können (und wahrscheinlich hatte AB diese Idee auch und hat sich dagegen entschieden...)

Jetzt gegen Dortmund sieht das wahrscheinlich wieder ganz anders aus.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum