AZ: Mainz 05 hadert mit Aufbauarbeit für den Gegner (Presselinks)

MPO @, Fürth, Montag, 24.09.2018, 10:17 (vor 555 Tagen) @ Hechtsheimer

Für Sportvorstand Rouven Schröder bestand ein Schlüssel der Niederlage in Leverkusen darin, dass die 05er einen angeschlagenen Gegner aufgebaut haben.


Der Rouven ist eben noch nicht so lange da. DAS ist mein Mainz 05 :-D

So schauts aus.

Total überraschend ist das halt auch nicht, selbst Mainz05-unspezifisch. Wir agierten generell in dieser Saison noch nicht groß offensiv. In Nürnberg war das ähnlich wie in Leverkusen, nur das dort jeweils der Gegner etwas mehr Spielanteile nehmen will/muss. Gegen Stuttgart und Augsburg spielten wir ebenfalls auf die Defensive fixiert, aber beide Gegner machen insgesamt etwas weniger für die Offensive, wodurch das dann ausgeglichener ausschaut.

Wir sind IMO noch in der Phase, wo wir einfach schauen, hinten grundsätzlich nichts zuzulassen und vorne zuzustechen. Das ist ok. Das geht mal gut, das geht mal schief. Das ist halt der Bundesliga 50:50-Modus, wo man im Grunde auch ne Münze werfen kann fürs Spielergebnis.

Und: Wir starten jetzt mit englischen Wochen. Öztunali hat IMO sicherlich nicht gespielt, weil er im Training alles weggeschossen hat. Das dürfte so eine Mischung aus "ist jetzt fit", "braucht Spielpraxis" und "spielt gegen den Ex-Verein" gewesen sein. Geht in Ordnung. War nicht toll, aber gerade Offensivkräfte brauchen Praxis als auch mal Pause.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum