DFB Fanbestrafung (Rund um Fußball)

OPM, Dienstag, 05.05.2020, 15:58 (vor 23 Tagen) @ Spürhund

Danke für den Hinweis, das wusste ich nicht. Wenn das so ist, dass dieser ganze Prozess so wunderbar standardisiert ist, warum kommen dann trotzdem so komplett andere Urteile raus. Gehe doch mal nur auf die von mir aufgeführten Fälle ein. Warum haben einige Vereine aus der 2., 3., und 4. Liga Geisterspiele bekommen, aber kein einziger 1.Bundesligist?

Wie gesagt, seit der DFB 2018 zurecht von Kollektivstrafen abgerückt ist, gab es einen Zuschauerausschluss nur gegen Dortmund und das war die Aufhebung eines älteren Bewährungsurteils. Hat dementsprechend zurecht massive Fanproteste ausgelegt. 4.Liga ist nicht Sache des DFB-Sportgerichts, da sind die Regionalverbände zuständig. Nenn bitte ein Beispiel für Zuschauerausschluss nach 2018 in Liga 1,2 oder 3.

Warum werden Urteile nach 3-7 Wochen ausgesprochen, manche gar nicht oder erst nach vielen Monaten?

Erkenne ich auch keine Systematik dahinter, meistens werden aber immer mehr Sachen schwungweise abgehandelt.

Dein Beispiel mit Hopp zeigt es doch, dass der DFB seine eigenen Regeln solange einhält, bis er so wieder bricht. Meine Schlagworter sind „nach Gutsherrnart“ und Willkür.

Der DFB ist ein korrupter Haufen durch und durch. Ich lasse da kein gutes Wort dran.

Wenn es um mehrere hunderttausend Euro geht, dann sollte man schon verlangen dürfen, dass der Prozess transparent, plausibel und schlüssig ist. Wenn Eure TEURO 166 „gerecht“ sind, warum sind dann andere ähnliche Fälle erheblich niedriger???????

Wie gesagt, wo ist das Urteil vom 2.12.19???

Ich finde es generell Unsinn Vereine für Fanverhalten zu bestrafen, der DFB sollte das der normalen Justiz überlassen. Dann spart man es sich auch Fantasiestrafen auf einzelne Fans umlegen zu müssen.

Schau dir z.B. mal das an:
https://www.zeit.de/sport/2019-12/pyro-strafe-fc-carl-zeiss-jena-dfb-zivilgericht-fussb...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum