Geldstrafe für Kunde (Rund um Fußball)

Weizen05 @, Donnerstag, 06.02.2020, 12:36 (vor 15 Tagen) @ Alsodoch

Für Kunde selbst war seine Aktion Strafe genug. Dazu gibt es bei der AZ plus heute ein Interview von ihm, er schämt sich in Grund und Boden.
Kann ihn später hier verlinken.

Danke, glaube ich auch unbesehen. Dass über so einen beinahe alltäglichen Scheiß tagelang gesprochen werden muss, halte ich auch für maßlos. Spieler, die bei ihrer Auswechselung den Frust bis zur Bank tragen und sich entsprechend nicht ganz astrein verhalten, sind kein derart exotisches Phänomen. Das muss man nicht überdramatisieren, zumal Kunde nicht im Verdacht steht, ein gewohnheitsmäßiger Exzentriker zu sein - dann wäre sein Verhalten u.U. ein Problem für die Gruppe, aber darauf weist absolut nichts hin.

Ich persönlich habe das erst mal als gutes Zeichen gewertet, dass er da so deutlich Frust schiebt. Das sehe ich lieber als Apathie oder eine "Gute-Laune-Bank".

--
Solidarität mit allen anständigen Bankkaufleuten und Betriebswirten!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum