Probleme des Fussballs (Rund um Fußball)

MNF, Montag, 20.01.2020, 20:37 (vor 165 Tagen) @ Stege90

Meiner bescheidenen Meinung nach hat sich aber auch das Spiel als solches immer mehr zum negativen verändert. Habs früher noch richtigen Kampf und fetzereien auf dem Feld wird sich heute Minuten nach einem Trikotzupfer das Gesicht gehalten und auf dem Rasen rum gewälzt. Im Vergleich zu anderen Sportarten geht da einem mit der Zeit schon die Lust verloren sich das anzugucken. Handball, Eishockey ect. Sind da einfach bei weitem attraktiver. Mangelnder Respekt ggü. dem Schiedsrichter ist da das nächste Thema.

Zudem versteht man auch einige Entscheidungen von hoch offiziellen nicht. Handspiel? Kann wahrscheinlich kaum einfach,klar und Ssicher definieren. Die „größte Veränderung der letzten 100 Jahre“ (VAR) wurde einfach schnell schnell eingeführt und jetzt von Spieltag zu Spieltag durchgepeitscht. Weniger Diskussionen gibt es dadurch nicht, weniger Fehlentscheidungen vielleicht (zumindest wenn man der offiziellen Statisik vertraut) aber der Sport hat einfach an Emotionen verloren. Fußball ist eben einfach nicht der richtige Sport dafür.

Ganz ehrlich, wenn ich nicht wahnsinnig Verrückt nach diesem Verein und meinen Mitmenschen die mich zu ihm begleiten wäre, würde mich die Sportart Fußballwahrscheiblich keine 3 mal im Jahr vor den Fernseher ziehen.

Berücksichtigen muss man mmn aber auch dass wir irgendwie aktuell einfach eine absolut bescheidene Zeit durch machen, das Freiburg Spiel war kein schlechtes, das Ergebnis am Ende unglücklich. Trotzdem fühlt es sich für mich richtig beschissen an, richtig erklären kann ich das nicht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum