Alles zum Spiel gegen Freiburg - die Schiedsrichteransetzung (Rund um Fußball)

Jammerlappe, Buxtehude, Sonntag, 19.01.2020, 22:37 (vor 72 Tagen) @ kostemer

Meine subjektive Zusammenfassung vom gestrigen Spiel:

Wir kommen super ins Spiel und kommen früh zum Abschluss (Ötzi - gut reagiert vom insgesamt sehr guten Keeper, der hätte gepasst). Auch danach hatte Schmid nach der Ecke auf der Linie geklärt. Hier wurde zwar auf abseits entschieden, aber wer weiß was der VAR gesagt hätte. Dann die Unsicherheit von Kwon/Schwolow. Wir kamen gut im Spiel. Dann die erste Chance von Kwon, knapp vorbei. In der 26. Minute dann DIE Chance für Mateta. Richtig gut durchgesetzt und dann Pech beim Abschluss, bzw. sehr gut reagiert vom Freiburger Keeper.
Dass wir dann nach individuellem Abwehrfehler schon 2 Minuten später das 1:0 fangen passt einfach zur gesamten Saison. Aber: danach stecken wir nicht auf sondern spielen welter nach vorne und haben - quasi im Gegenzug - eine riesige Chance auf den direkten Ausgleich (Mateta rutscht knapp vorbei). Nach einigen Chancen auf beiden Seiten haben wir dann in der 38. Minute wieder eine große Chance (38. Niakathe per Kopf nach Freistoß Kunde). Kurz darauf bekommen wir das 2:0, auf wieder Fehler in der IV inklusive Slapstick bei der Erziehung des Tors.

In der 2. Halbzeit hat Freiburg dann viel tiefer gestanden und hat sich hauptsächlich aufs Verteidigen konzentriert. Dass man sich gegen solche Teams schwer tut ist bekannt und betrifft nicht nur uns. Am Ende wurde es noch mal spannend aufgrund des Anschlusstreffers, am Ende hat es leider nicht gereicht.

Zum Schiedsrichter: bei der Spielbewertung hatte er eine klare Linie, hat viel laufen lassen. Das kommt uns unter AB an sich entgegen, weil wir relativ viel Körper ins Spiel bringen. Von daher war es auch in Ordnung die Szene mit Boetius vor dem 2:0 nicht als Foul zu werten. Was nicht gepasst hat war die Kartenvergabe. Dass Abrashi erst in der 82. Minute gelb bekommt ist ein schlechter Scherz. Am Schiedsrichter hat es also nicht gelegen dass wir verloren haben.

Viel mehr haben wir uns ein Stück weit selbst geschlagen. In der Abwehr hat es leider auch AB nicht geschafft Ordnung rein zu bekommen und es deutet immer mehr auf fehlende Qualität hin. So ungern ich es sage, Hack hat uns bei beiden Toren durch sein rausrücken arg in Bedrängnis gebracht. Beim 2. Tor hat dann auch Niakhaté schlecht ausgesehen, aber dass es zu der Situation kommt liegt vor allem daran dass Hack die Ordnung auflöst. Vielleicht muss man da wirklich noch mal auf den Transfermarkt reagieren.
Vorne hatten wir, wie gegen Leverkusen auch, viele Chancen. Das war unter Schwarz noch ganz anders, da haben wir ja in manchen Spielen gefühlt gar nicht auf‘s Tor geschossen. Im Abschluss hatten wir dann viel Pech. Woran das liegt ist schwer zu sagen. Ich denke nicht, dass es fehlende Qualität ist. Ich denke aktuell fehlt uns vorne das Glück. Vielleicht fehlt auch Mateta noch etwas die Spielpraxis.

Also die Aufgabe in der kommenden Woche: Abschlüsse trainieren, bis zum erbrechen die Defensive Ordnung einstudieren und leider auf den Ausfall von Kunde vorbeireiten (5. gelbe).

Auch wenn die Ergebnisse nicht stimmen, unser Spiel wird besser. Wenn wir es jetzt noch packen die angesprochenen Punkte zu verbessern werden auch die Ergebnisse kommen, davon bin ich überzeugt.

:dh:

Schlüssige Gesamtdarstellung. Hatte das nach meinen üblichen irren 5 Minuten nach Schlusspfiff relativ schnell auch so eingeschätzt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum