Waches scharfe Kritik: "Nicht mehr der FSV, den ich kenne" (Rund um Fußball)

strombergbernd, Gaberschlaberschem, Donnerstag, 16.01.2020, 14:24 (vor 80 Tagen) @ Seminator
bearbeitet von strombergbernd, Donnerstag, 16.01.2020, 14:27

Recht hat er. In vielerlei Hinsicht.


Kapier ich nicht. Wache hat sich doch nur auf eine Sache bezogen...


Du hast auch Recht. Er hat sich nur auf eine Sache bezogen. Die Aussage, dass es nicht mehr der FSV ist, den er kennt, stimmt aber in vielerlei Hinsicht.

Ich wünsche ihm, dass er seine Gelenke wieder in den Griff bekommt und gestärkt zurückkommt.

"Im Mittelpunkt der Kritik steht die Einmischung des Aufsichtsrats, dem die sportliche Expertise fehlt, in Personalfragen."

Ist ja klar, dass das nicht mehr der FSV von früher ist. Die Zeit steht halt nicht still. Der Profi-Fußball und das ganze Drumherum haben sich verändert. Und Mainz 05 auch.

Gute Besserung, Dimo!

Und wenn er für mehr sportliche Expertise im Aufsichtsrat sorgen will, kann er ja kandidieren. Dieses Jahr stehen doch Wahlen an. Oder er fragt den Herrn Buvac. Der hat genug fußballerische Expertise und Tagesfreizeit für eine Tätigkeit im Aufsichtsrat.

--
"He is not my president!" (Henry Kissinger über Richard Nixon)
"Das Wurstbrot ist eine Kulturkonstante." (Jochen Malmsheimer)
"Wir wissen nicht genau, wo dieser Pfad hinführt, und ich glaube, es ist uns auch egal." (Bob Ross)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum