Waches scharfe Kritik: "Nicht mehr der FSV, den ich kenne" (Rund um Fußball)

MPO @, Fürth, Donnerstag, 16.01.2020, 09:39 (vor 38 Tagen) @ Jammerlappe

Da ist auch aus relativ wenig relativ viel Überschrift gemacht worden.

Falls Höhne da wirklich auf den Platz gelaufen ist (was irgendwie nicht so wirklich bekannt wurde?), dann ist das halt blöd. Fairerweise aber auch irgendwie nicht schlecht - besser als Gleichgültigkeit.

Aber: Ich meine mich zu erinnern, dass die "es gibt keine Diskussion"-Aussage einfach eine Schutzbehauptung war. Es war klar, dass intern diskutiert wurde. Aber nach außen hin macht man dicht, dass ist die einzig mögliche Art und Weise. Zählst du deinen Trainer an, stehst du blöd da, wenn plötzlich alles klickt, er 7 Spiele in Folge gewinnt und musst dir dann (als Sportdirektor) dumme Sprüche anhören.

Der Punkt ist: Es ist kein Aufsichtsrat vs. Direktor vs. Trainer vs. Spieler. Die sitzen alle im gleichen Boot, sollen sich ruhig auch mal reiben. Konkret ist es Verein vs. Presse. Letztere haben kein Interesse daran, dass alles ruhig und friedlich läuft, die machen Geld damit, wenn jemand motzt und meckert.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum