Wortpiratin: Die Woche am Bruchweg - nach Leipzig (Rund um Fußball)

TuS-FSV, Freitag, 08.11.2019, 07:33 (vor 5 Tagen) @ mainzzer

Vielleicht ist Sandro einfach zu gut für diese Welt.
Und sieht bei den Einzelnen vor allem das Potenzial; vielleicht auch den einwandfreien Charakter.
Wir brauchen dieses Jahr, wo es knapp werden wird mit dem Allzeitziel Nichtabstieg 1,2,3 Dreckschweine und Beißer, an denen sich der Rest aufrichtet.

Grundsätzlich zeigt Szalai sehr viel davon. Das nützt nur alles nicht wenn neben dem "Beißen", "Kämpfen" etc. wenig sonst kommt.
Ich denke wir brauchen da eher mal einen ballsicheren Strategen im Mittelfeld. Einen Spieler der nicht zwangsweise über den Kampf kommt sondern die Übersicht hat, die Ruhe hat und auch den Ball mal am Fuß behalten kann wenn zwei Gegenspieler in der Nähe sind. Der nicht nur kurze Pässe spielt sondern auch mal die Luft rausnimmt und nen langen Ball in nen unbrenzligen Raum spielt oder im Idealfall mal mit nem langen Pass nen schnellen Außenspieler in nen Offensivkonter bringt. Soto, Karhan, da Silva oder auch mit Abstrichen de Jong und Geis waren Spieler mit so Fähigkeiten. Habe den Eindruck wir haben im defensiven Mittelfeld gefühlt nur 8er die zwar gut Räume zaulaufen können, das Zentrum verdichten können, bei Platz auch mal gut umschalten können aber dann Probleme kriegen wenn der Gegner anfängt Druck aufzubauen.

Ich sehe die nicht. Brosi und Bell sind letzte Rückrunde, als es galt nicht vorangegangen, im Gegenteil.
Da war Latza stark und ist jetzt nicht.
Donati und de Blasis sind weg.
Kunde und Ridle hatten dies Jahr je ein Spiel, wo sie die Brust raus hatten.
Seuffz....

Das ist ebenfalls ein Problem. Die typischen Führungsspielerkandidaten waren/sind nicht die Leistungsträger auf dem Platz gewesen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum