Spiel gegen den 1. FC Köln - DFB: Elfer wäre richtig gewesen (Rund um Fußball)

Udo @, Sonntag, 27.10.2019, 21:33 (vor 20 Tagen) @ Nope

Seit wann kommentiert der DFB eigentlich offiziell nach dem Spiel Schiedsrichterentscheidungen? Ist das neu? Ich dachte, am Ende sei die Entscheidung des Schriris eine Tatsachenentscheidung und sankrosant?

Kann man jetzt gegen Fehlentscheidungen also auch klagen? Hängt ja oft ne Menge Geld dran.

der DFB gibt schon seit einiger Zeit Aussagen zu Regel-Fragen an konkreten Beispielen ab. Da gab es verschiedene Formate - Videos der SR-Experten, jetzt auch solche Interviews.

Intention ist es, die Regeln zu erläutern und ihre Umsetzung zu beschreiben.

Natürlich ändert sich nichts am Prinzip der Tatsachenentscheidung und ihrer Endgültigkeit. Das war ja eigentlich schon immer der Vorteil an dem Proinzip der tatsachenentscheidung: man kann Fehler benennen ohne Klagen usw. zu befürchten. Das wurde nur nicht immer so gehandhabt.

Aber jetzt, wenn du so fragst fällt mir auf, dass der kicker und andere (ich hier im Grunde auch) den einen Satz aus dem DFB-Interview zu Entscheidungen am Samstag gar nicht mehr für erwähnenswert halten, der dort aber gerade an unserem Beispiel steht: " In diesem Zusammenhang muss nochmals darauf hingewiesen werden, dass nur der Schiedsrichter auf dem Feld eine Entscheidung treffen oder ändern kann."


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum