Spiel gegen den 1. FC Köln - DFB: Elfer wäre richtig gewesen (Rund um Fußball)

Udo @, Sonntag, 27.10.2019, 13:58 (vor 23 Tagen) @ pz6j89

Also wir können uns freuen dass es keinen gab, auch wenn es laut Regel anscheindend absolut korrekt ist nciht zu pfeifen. Ich glaube dass die meisten Schiris ihn gegeben hätten.

so, noch mehr Verwirrung: der DFB hätte lieber gesehen, wenn der SR nach der Intervention des VAR den Elfer gegeben hätte, weil man diese Situation als strafbares Handspiel einordnet.
Warum: Orientierung des Spielers zum Ball, Vergrößerung der Körperfläche.


Ich hab nach dem Spiel gesagt, dass es für mich so ist, dass ein SR, der den Elfer gegeben hätte nach eventueller Ansicht der Bilder genauso dabei geblieben wäre, wie Willenborg bei seiner Entscheidung blieb.

Die Klassifizierung der Situation als strafbar ist ja das eine, die Frage, wie klar falsch die Entscheidung des SR war, das andere.

Wenn der SR feststellt, dass die Bilder nicht so weit von seiner Wahrnehmumg sind, wie soll er dann entscheiden?

In Fällen, in denen er z.B. keine Berührung wahrgenommen hat und darauf hingewiesen wird, ist das ganz etwas anderes.

Interessant ist aber auch, dass die Szene beim Dortmundspiel anders bewertet wird, der ausbleibende Pfiff also als richtig eingestuft wird. Da wird die Orientierung zum ball nicht angenommen. Der Winkel, in dem der Arm vom Körper weg war ist aber nach meiner Meinung nahezu identisch zu unserem Fall, auch wenn der Ball den Oberarm traf und nicht die Hand.

Was mich ärgert: ess wird immer seltener der Aspekt der "klaren Fehlentscheidung" bemüht. Wenn es den Videobeweis schon gibt, dann kann man 100%-ige Dinge, wie Abseits, Berührung ja/nein , Überquerung der Linie ja /nein technisch klären und braucht das Ergebnis dem SR nur mitzuteilen. Wird die Ansicht bemüht ist es für mich immer ein Fall. der nicht schwarz/weiß entschieden werden kann. Bei der Ansicht der Bilder soll aber nicht nur die Frage, wie man den Fall bewertet geklärt werden sondern auch die Frage, ob die Situation weit weg von der eigenen Wahrnehmung ist, nach der man entschieden hat.

Was haben wir nun: eine weitere Erläuterung , was der DFB unter Handspiel versteht? Können wir also davon ausgehen, dass in Zukunft davon ausgehen können, dass jeder vergleichbare Situationen als Elfmeter pfeifft? ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum