Alles zum Spiel gegen den 1. FC Köln (Rund um Fußball)

undichsachnoch, Samstag, 26.10.2019, 19:39 (vor 23 Tagen) @ Carvel

Das war gestern ein flotter Kick, der Ball ging wahnsinnig schnell von Strafraum zu Strafraum. Unser Spiel hat mir dabei meistens ganz gut gefallen und man hat gut sehen können, zu was unser Team auch in der Lage ist.
Hat mich gefreut, dass Öztunali endlich wieder getroffen hat. Er hat auch gut nach hinten mitgearbeitet, einige Bälle erlaufen und ist oft stark in die Räume gestartet.
Szalai und Boëtius haben mir sehr gut gefallen, ersterer hat sich physisch gut ins Spiel gestemmt, Bälle gefordert, Bälle gehalten, Bälle verteilt. Boëtius mit dem großen Wirkungsradius, verteidigt am eigenen Strafraum mit und sorgt dann vorne für Gefahr - so sah das wieder aus, wie zum Ende der letzten Saison. Baku und Kunde auch sehr gut im Spiel und mit guten Aktionen.
Unsere beiden Robins waren dann die Matchwinner. Was für einer geiler Schuss des einen, während der andere einfach eine gigantische Ausstrahlung im Kasten hat. Sau stark!

Toller Fussballabend!

Kann ich voll unterschreiben! :-D

Aber das Spiel gestern muss für die Mannschaft der Maßstab für die restliche Saison sein!
Es war ein ziemlicher Gegensatz zur Woche vorher.
Weiter so Jungs! :-) :-P :-D

Zum "Support" der Ultras kann ich nur sagen, dass mir schon seit geraumer Zeit deren, meistens in keinster Weise spielbezogene, elegische Gesänge und ihre Selbstbefeierung ziemlich auf den Keks gehen.
Wie sich Support anhört, haben die Kölner Fans gestern vorgemacht. Die haben wenigstens Trommeln mit denen sie einen vernünftigen, anfeuernden Rythmus vorgetragen haben. So kann man eine Mannschaft nach vorne tragen.
Von unseren Ultras kommt da relativ wenig bis gar nichts.
Manchmal frage ich mich, warum sie überhaupt ins Stadion kommen?
Am Spiel kann's nicht liegen. Da habe ich eher den Eindruck, dass das denen so ziemlich am Bobbes vorbei geht. Und nur um sich selbst zu feiern? Mir wäre das zu wenig.
Gut, ein Vorredner hat die Choreos und das soziale Engagement erwähnt. Alles klasse und sehr zu loben. Aber das kann doch nicht alles sein!

Und dass es nach dem Spiel keine Humba gab fand ich nicht unangemessen, denn nach Düsseldorf muss man die Mannschaft nicht gleich komplett mit allem Brimborium abfeiern (Obwohl - war schon ein geiles Spiel gestern!).
Nur wie dann die Nichthumba umgesetzt wurde kam irgendwie eigenartig rüber.
Ich hatte von meinem Supportersplatz aus den Eindruck von wenig bis gar keiner Kommunikation mit der Stehtribüne.
Und die Mannschaft war dann ja auch relativ zügig weg.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum