Für mich hat Sandro verloren... (Rund um Fußball)

dadum @, Montag, 23.09.2019, 20:36 (vor 50 Tagen) @ Mike05

endlich einer der meine Meinung teilt, diese habe ich bereits nach den ersten Spielen seit er unser Trainer ist. Maximal Oberliga Fussball traue ich ihm zu.

tja, so was gibt man ja gerne von sich, um sich nicht als "Fähnchen im Wind" bezwichnen lassen zu müssen, spricht aber in dem Fall eigentlich nur für ein Vorurteil.
Nach den ersten Spielen konnte man da - und kann man eigentlich nie- gar nichts beurteilen. In keine Richtung.

Könnt gerne über mich herziehen.

Habe schon einen Trainer der wirklich den Mainz 05 Fussball spielt, den uns Sandra Schwarz versprochen hat. Der ist aktuell Trainer von Paderborn und lässt seit Jahren diese Art Fussball spielen.

Was auch immer du darunter verstehst: Ich glaube ja, dass eine griffige Definition dieses Begriffs genau das ist was fehlt. Der Underdog-Klopp-Fußball z.B. ist schlechterdings mit einem schwächer besetzten Kader leichter umzusetzen als mit einem besseren. Und da siehst Du ja auch eine Entwicklung.

In meinen Augen gibt unser Kader mehr her als der von Schalke und schaut euch die Punktausbeute aus. Besser ist nur besetzt:

Bayern
BVB
Bayer
RB
Gladbach
Wolfsburg

Mit dem Rest der Liga sind wir vom Kader her auf Augenhöhe oder besser besetzt.

Das halte ich für eine Fehleinschätzung, teilweise zumindest. Ich denke aber auch, dass die Unterschiede ab Platz 7/8 bis kurz vor Ende tatsächlich marginal sind. Das heißt: Augenhöhe ja. Aber das sieht man ja auch in fast jedem Spiel.


Vom Kader her stehen wir so zwischen 8 und 10 in der Liga.. Der Schröder macht jedes Jahr ein super Job..

Sagen wir zwischen 8 und 14. Augenhöhe und so.


Wer von euch ist von den PKs und Intervies von Sandro genauso genervt wie ich? Könnt ihr euch vorstellen er ist euer Chef und ihr hört das 3mal am Tag so? Den nehme ich schon lange nicht mehr ernst.

Ja klar, seit den ersten Spielen. Hast Du schon geschrieben. Stell Dir vor, du fängst irgendwo neu an und von Anfang an nimmt Dich keiner Ernst?

Übrigens:

Öffentlichkeitsarbeit und Mitarbeiterführung sind zwei ziemlich unterschiedliche Paar Schuhe. Und was Sandro sagt ist inhaltlich eigentlich immer relativ korrekt.
Dass das nicht bei jedem den Eindruck erweckt, er habe Lösungen für die Probleme, oder erkenne diese überhaupt, dafür kann er gar nicht mal mehr, als der jeweilige Empfänger. Gleichzeitig ist das vermutlich seine größte Entwicklungsaufgabe als Trainer.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum