Für mich sind es die individuellen Fehler in der Abwehr (Rund um Fußball)

Captain Spaulding, Montag, 23.09.2019, 16:50 (vor 82 Tagen) @ MPO

Bei einer Quote von 3 oder mehr Gegentoren in jedem 4. Spiel kann man dann auch nicht mehr nur von individuellen Fehlern reden.


Oddly specific.

Als jemand ohne Trainerkompetenz stelle ich mir aber die Frage, ob man das nicht besser trainieren kann.


Einfache Frage: Klar kann man das besser machen. Zweifelsfrei gibt es bessere Trainer da draußen als Sandro Schwarz. Ist kein Geheimnis. Ob welche davon auch zu haben sind ist die problematischere Frage. Und ob einer, der das defensiv besser kann UND auf dem Markt ist auch ansonsten uns weiterhilft? Schwierig. Generell: Bestimmt. Nur finde den erst mal.

Persönlich finde ich Fragen bzw. eher Aufforderungen nach einem Trainerwechsel albern. 99.9% aller Leute, die sowas fordern, haben von Fußball keine Ahnung. Die zweieinhalb, die vielleicht überhaupt einen Trainerschein von was auch immer haben, sind die Ausnahme von der Regel. Und selbst Trainerschein hat nicht zwingend etwas damit zu tun, dass man wahnsinnig viel Ahnung von der Materie hat.

Als Fan seh ich das so: Ich unterstütze den Verein. Die dort Verantwortlichen haben wesentlich mehr Ahnung und Einblick ins Tagesgeschäft. Wenn die der Meinung sind, dass ein Wechsel Sinn macht, dann werden sie das schon tun. Und bis dahin drück ich dem Team und allen die Daumen.

Ich seh auch, dass nicht alles Gold ist. Ich seh aber auch, dass es spielerisch auch nicht so schlecht ist. Das das mannschaftlich nicht so zusammenpasst wie einst unter Tuchel und Klopp - ja mei. Wenn das die Messlatte ist, sollten wir den Laden bitte gleich schließen. Das wird nix mehr. Man sieht ja auch, dass der als Messias gehandelte Marco Rose aus Gladbach nicht sofort eine wild pressende superspielende Killermannschaft baut. Oder das Supertalent Nagelsmann mit seiner Mannschaft auch mit viel Glück sich durch manches Spiel durchwurstelt.

Einfach mal machen lassen. Unser Pupsiforum hier verändert im wesentlichen eh nichts (wenn es schon die Horden von Kacktrollen auf Facebook nicht schaffen). Also kann man auch einfach entspannt bleiben. Es ist nur Fußball.

Genau des!

Die Saison ist noch viel zu jung, als dass man bereits jetzt trainerrelevante Schlüsse in irgendeiner Art ziehen könnte/sollte.
Vor allem hatten wir bisher in keinem Spiel einen 90-minütigen Totalausfall, sondern immer gute Phasen (die zugegebenermaßen meistens nur eine gute halbe Stunde andauerten), die Hoffnung auf mehr geben!

Warten wir mal die Hinrunde ab, mindestens jedoch den 11./12. Spieltag, also ein Drittel der Saison, bevor wir zu voreilig agieren.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum