Szalai auf dem Weg zurück nach Mainz (Rund um Fußball)

MPO @, Fürth, Dienstag, 27.08.2019, 13:03 (vor 80 Tagen) @ Kiff-es

Wirkt von außen auf den ersten Blick ein bissle wie ein „Panikkauf“, skeptisch macht mich auch, dass Rückkehrer im allgemeinen und speziell bei uns, selten an vergangene Leistungen anknüpfen konnten. Bei Szalai passt aber das Gesamtpaket. Wenn richtig in Szene gesetzt ungemein Torgefährlich, robuster Körperbau, viel nationale und internationale Erfahrung und, wie man so hört/liest, mit einer tollen Mentalität. Könnte eine Art „Führungsspieler“ sein, an dem sich die vielen jungen und Bundesliga-Unerfahrenen Talente aufrichten und orientieren können. Natürlich keine kilometerfressende Pressingmaschiene ala Onisiwo, aber Schwarz und Stürmertrainergott Thurk werden ihn schon richtig ins System einbinden...

Panikkauf nicht zwingend, aber eine andere Option. Man hat (nicht total zu unrecht) gehofft, dass man mit spielenden Stürmern vorne Erfolg haben kann. Haben andere Mannschaften auch (bspw. Dortmund, N11, Gladbach im Vorjahr), aber da muss halt einiges passen. Passte leider nicht ganz, passiert.

Was ich gut finde: Wir erwarten jetzt keine 20 Tore von ihm. Eben weil wir ihn kennen. Er ist kein Goalgetter ist. Aber er arbeitet, er schafft, er kämpft. Und er ist groß und sperrig. Die Idee hinter dem Transfer ist klar und simpel. Mal schauen, wie es dann funktioniert.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum