Kicker: Mainz auf schwieriger Stürmersuche (Rund um Fußball)

MPO @, Fürth, Dienstag, 27.08.2019, 10:11 (vor 107 Tagen) @ pattymainz05

Beantwortet aber nicht die Frage, wieso das Liverpool-Juwel geholt wurde.
Du schreibst ja selbst, dass er eher vom Schlage eines Quaison oder Onisiwo ist.

Naja, ich vermute es. Ich hab keine technischen Daten über ihn, es gab ein paar Kommentare von Liverpool/Belgien-seitig zu ihm.

Und, wie ich schrieb: Profil. Vielleicht hat er auch alles was es braucht um ein Mittelstürmer zu sein. Aber das muss noch freigelegt/eingespielt werden. Und man hat gehofft, dass er vielleicht weiter wäre oder schneller dahinkommt. Er hat bei seiner letzten Leihe zumindest recht regelmässig gespielt (und genetzt).

Letztlich vermutlich so eine Sache von: Interessantes Talent, durchaus eingespielt, zu einem Schnäppchenwert zu haben. Wenig Risiko, viel Gewinn (nicht direkt in Geld, aber Erfolg). Kann aber auch mal schiefgehen. Kann aber auch sein, dass er mit nem Mittelstürmer neben dran in 3-4 Wochen regelmässig 1-2 Tore macht.

Dass jemand fehlt, der die Bälle vollstreckt, ist doch seit dem Ausfall von JP klar?

Nein. Vollstreckerqualitäten haben andere in der letzten Saison auch nachgewiesen. Mateta war der Beste, aber auch Quaison und Onisiwo trafen regelmässig. Natürlich mit einem Mittelstürmer neben ihnen, aber trotzdem wissen beide, wo das Tor ist.

Momentan haben wir halt so einen klassischen Negativlauf. Vorbereitung lief recht gut und griffig, plötzlich verletzt sich links und rechts jeder und die Pflichtspiele verkacken wir alle - trotz insgesamt guter Leistung. Aber mit dem ersten Gegentor passiert irgendein Mist im Kopf und dann läuft es nicht mehr.

Kann mir vorstellen, dass die angedachte Nachverpflichtung auch als kleiner Reset gedacht ist, der diesen Schalter oben umlegt.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum