Kicker: Keiner ist blauäugig": Schmidt fordert Griffigkeit (Presselinks)

Alsodoch ⌂ @, Friday, 17. March 2017, 16:02 (vor 74 Tagen)

Welche Mühen die Doppelbelastung durch die Europa League bereitet, das wissen sie beim 1. FSV Mainz 05 aus eigener Erfahrung in dieser Saison. Dennoch erwartet Trainer Martin Schmidt am Sonntag gegen Schalke keine schlappen Knappen. Nur in einer engen Schlussphase könnte die kürzere Regenerationsphase eine Rolle spielen, glaubt der Schweizer.

Weiter lesen:

--
Vogelparadies Kasteler Rheinufer
Unerhört & Auserlesen auf Radio Rheinwelle 92,5 Jetzt auch auf DAB+ VHF 11C

Kicker: Keiner ist blauäugig": Schmidt fordert Griffigkeit

Tapetenkleister, Friday, 17. March 2017, 17:50 (vor 74 Tagen) @ Alsodoch

Das ist das gleiche Gelaber wie vor den
Spielen gegen Bremen, Wolfsburg und Darmstadt
wir wissen worauf es ankommt, bla bla und nix ist dabei rausgekommen.

Ich sehe es als Nachteil das wir am Sonntag spielen
Wenn Bremen, HSV, und Wolfsburg vorlegen haben wir die Hosen voll...

Kicker: Keiner ist blauäugig": Schmidt fordert Griffigkeit

Effe05, Friday, 17. March 2017, 17:57 (vor 74 Tagen) @ Tapetenkleister

Und wenn sie nicht vorlegen, kehrt der Schlendrian ein. Nach dem Motto wird schon nix passieren. So oder so scheisse;-)

Kicker: Keiner ist blauäugig": Schmidt fordert Griffigkeit

Alsodoch ⌂ @, Friday, 17. March 2017, 18:57 (vor 74 Tagen) @ Tapetenkleister

Das ist das gleiche Gelaber wie vor den
Spielen gegen Bremen, Wolfsburg und Darmstadt
wir wissen worauf es ankommt, bla bla und nix ist dabei rausgekommen.

Ich frage mich auch, ob es gegen Bremen und Darmstadt um "nichts" ging, wenn wir nur aktiv werden, wenn's um was geht (Pillen, Puppenkiste, WB)
Sich von unten absetzen bzw, den Weg nach oben erklimmen ist demnach "nichts" ?

--
Vogelparadies Kasteler Rheinufer
Unerhört & Auserlesen auf Radio Rheinwelle 92,5 Jetzt auch auf DAB+ VHF 11C

Kicker: Keiner ist blauäugig": Schmidt fordert Griffigkeit

vonFußballkA, Friday, 17. March 2017, 22:17 (vor 74 Tagen) @ Alsodoch

Warum erkennt unser Trainer die Notwendigkeiten immer nur nach dem Spiel? Wem nützt dann das intelligente Gelaber, all die Plattitüden! Das Traineramt ist sicherlich dahingehend wahrzunehmen, dass aus einer gegebenen Entwicklung = aktueller Spielverlauf Schlüsse gezogen und damit eine positive(re) Entwicklung seiner Mannschaft anzustreben ist. Ein Spiel dahinplätschern zu lassen vermag ich nicht als erstrebenswert zu erachten, es sei denn, man spielt souverän und gewinnt sogar gegen einen Tabellenletzten! Es gibt Trainer, die sind sympathisch, mit einem sehr zu respektierenden Lebensweg, Heimat verbunden und (offensichtlich) überfordert. Hoffentlich gilt das nicht für uns! Die Besonderheit eines Sieges gestehe ich DA oder audi zu!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum