Pressestimmen zum Spiel #FCAM05 (Presselinks)

sjott @, Montag, 04.02.2019, 10:36 (vor 15 Tagen)
bearbeitet von sjott, Sonntag, 17.02.2019, 13:30

[image]
05er aktuell: 7-6-7 / Platz 11 / Punkte 27 / Tore 22:28

Tags:
Bundesliga 2018/19, Pressestimmen, 20. Spieltag, Auswärtsniederlage, #FCAM05

Kicker Finnbogason: Acht aus Acht - und etwas mehr

sjott @, Montag, 04.02.2019, 10:37 (vor 15 Tagen) @ sjott

SWR Alfred Finnbogason schießt den FSV Mainz 05 ab

sjott @, Montag, 04.02.2019, 10:39 (vor 15 Tagen) @ sjott

Sportschau Finnbogason-Festival beendet Augsburgs Absturz

sjott @, Montag, 04.02.2019, 10:40 (vor 15 Tagen) @ sjott

Onefootball So reagiert das Netz auf den Elfmeter ...

sjott @, Montag, 04.02.2019, 11:00 (vor 15 Tagen) @ sjott

SPON Augsburgs Finnbogason überragt gegen Mainz

sjott @, Montag, 04.02.2019, 11:16 (vor 15 Tagen) @ sjott

FAZ: Daniel Meuren zum Spiel

knightclub @, Montag, 04.02.2019, 11:31 (vor 15 Tagen) @ sjott
bearbeitet von knightclub, Montag, 04.02.2019, 12:16

Der "Eckenkönig" in der FAZ


Und bewertet die Elfer-Entscheidungen auch genauso wie ich sie gesehen habe...

1. Elfer: sehr hart (auch angesichts der völlig anders entschiedenen und klareren Hummels-Aktion), aber eben keine Fehlentscheidung
2. Elfer: gerechtfertigt, aber sehr hart wegen der bereits gebannten Torgefahr

FAZ: Daniel Meuren zum Spiel

smartie @, Mainz-Kastel, Montag, 04.02.2019, 12:38 (vor 15 Tagen) @ knightclub

Der "Eckenkönig" in der FAZ


Und bewertet die Elfer-Entscheidungen auch genauso wie ich sie gesehen habe...

1. Elfer: sehr hart (auch angesichts der völlig anders entschiedenen und klareren Hummels-Aktion), aber eben keine Fehlentscheidung
2. Elfer: gerechtfertigt, aber sehr hart wegen der bereits gebannten Torgefahr

Also vorweg, in beiden Fällen war die Hand am Ball, also sind wir (leider) generell in dem Bereich der Auslegungssache, es gibt somit kein 100%iges richtig oder falsch.
Beim 1. Elfer spricht für mich klar dagegen, dass der Ball von Brosinskis Körper an die Hand springt. Für mich ist das wie sich selbst anköpfen, das spricht für keine Absicht und das wäre ein starkes Argument gegen Elfer. Dafür spricht natürlich, dass die Hand weit vom Körper weggestreckt war. Schiri hat direkt auf Elfer entschieden, da dies keine klare Fehlentscheidung war, kein Grund für den VAR sich einzumischen...

Beim 2. Elfer, gibt es für mich viele Argumente dagegen, das Ganze passiert hinter Niakhatés Rücken, es ist überhaupt nicht in Torrichtung, der Ball wäre völlig unverändert ohnehin ins Aus gegangen und es war aus kurzer Distanz. Das einzige was für Elfer spricht ist, dass die Hand so weit oben nichts zu suchen hat.
Hier hat der Schiri erst NICHT auf Elfer entschieden und es war definitiv keine Fehlentscheidung, da sollte der VAR gar nicht ins Spiel kommen und ich finde es schlecht, dass nach Rücksprache mit dem VAR die Entscheidung geändert wurde.

Eigentlich muss natürlich jede Entscheidung unabhängig davon getroffen werden was vorher im Spiel passiert ist. Aber ein bisschen Fingerspitzengefühl des Schiris hätte vielleicht geholfen, dass nicht zwei so zweifelhafte Elfer in einem Spiel gegen eine Mannschaft gefällt werden.

Dass dann am Tag vorher eine viel eindeutigere Verhinderung einer Torchance durch die Hand von Hummels nicht geahndet wurde, kommt noch erschwerend hinzu...

HHH - Heimspiel Hinrunde Hannover

SaschaMZ, Montag, 04.02.2019, 12:52 (vor 15 Tagen) @ smartie

Also vorweg, in beiden Fällen war die Hand am Ball, also sind wir (leider) generell in dem Bereich der Auslegungssache, es gibt somit kein 100%iges richtig oder falsch.
Beim 1. Elfer spricht für mich klar dagegen, dass der Ball von Brosinskis Körper an die Hand springt. Für mich ist das wie sich selbst anköpfen, das spricht für keine Absicht und das wäre ein starkes Argument gegen Elfer. Dafür spricht natürlich, dass die Hand weit vom Körper weggestreckt war. Schiri hat direkt auf Elfer entschieden, da dies keine klare Fehlentscheidung war, kein Grund für den VAR sich einzumischen...

Ich habe gestern ständig überlegt wann und gegen wen das in der Hinrunde war, aber jetzt gefunden...
Wir hatten doch im Heimspiel gegen Hannover genau die gleiche Situation: Brosinski schießt, der Hannoveraner köpft sich selbst an den Arm und es wurde nach Überprüfung durch den Schiedsrichter (die gestern nicht stattgefunden hat) kein Elfmeter gegeben.

vom Kicker:

Die Partie verflachte, ehe wilde FSV-Proteste wieder Leben reinbrachten: Nach dem Schuss von Brosinski köpfte sich Wimmer selbst an die Hand, Referee Robert Hartmann entschied sich auch nach Ansicht der Videobilder gegen einen Elfmeter - eine Entscheidung im Sinne der Regelauslegung (23.).

von der Welt:

Mit etwas Verzögerung bekommt Robert Hartmann das Signal aus Köln, sich das doch bitte noch einmal anzuschauen. In der Tat ist die Armhaltung ziemlich unnatürlich - eine eigentlich elfmeterwürdige Szene. Doch die Entscheidung fällt erstaunlicherweise anders. Glück für Hannover!

Ma so ma so....genau wie jetzt, Samstag Hummels, gestern zweimal wir...alles wirr :bla:

FAZ: Daniel Meuren zum Spiel

knightclub @, Montag, 04.02.2019, 13:25 (vor 15 Tagen) @ smartie

interessanter neuer Aspekt hier beim zweiten Elfer, dass der nur auf Initiative des VAR zustande gekommen ist.

Und der soll ja mittlerweile nur noch nach klaren Fehlentscheidungen eingreifen. Und ob ein Weiterspielen bei Niakhatés Handspiel eine solche gewesen ist, puuuh...., bei dem Spielraum, den einem die Handregel lässt, will ich das nicht unterschreiben müssen.

Und danke, dass die Diskussion nun auf einer sachlicheren Ebene weiter geführt wird, die teils schon derben Äußerungen (meine nicht geteilte Ansicht von "lächerlich" bis "drogenbeeinflusst" darzustellen) führe ich dann mal auf das Adrenalin unter Spieleinfluss und nicht unter Drogenzunahme zurück.

FAZ: Daniel Meuren zum Spiel

elmex, Montag, 04.02.2019, 14:20 (vor 15 Tagen) @ smartie

"Schiedsrichter:
Sören Storks (Velen) Note 2
nur leichte Fehler bei der Zweikampfbewertung, lag in den wichtigen Entscheidungen richtig; regeltechnisch korrekt, beim Handspiel von Brosinski und Niakhaté (hier nach Videobeweis) jeweils auf Elfmeter zu entscheiden."

Das Sagt der kicker dazu. Wie gestern von mir bereits angekündigt. Lächerliuch das der kicker bei Wimmer genau das Gegenteil schreibt, aber ebenfalls im Sinne der Regel. Für mich ist das alles nur noch verarsche. Mit uns kann man es machen, weil aus Mainz kommt ja eh kein gemeckere.

FAZ: Daniel Meuren zum Spiel

Seminator, Montag, 04.02.2019, 14:50 (vor 15 Tagen) @ elmex

"Schiedsrichter:
Sören Storks (Velen) Note 2
nur leichte Fehler bei der Zweikampfbewertung, lag in den wichtigen Entscheidungen richtig; regeltechnisch korrekt, beim Handspiel von Brosinski und Niakhaté (hier nach Videobeweis) jeweils auf Elfmeter zu entscheiden."

Wenn ich die eindeutig einseitige Linie bei den persönlichen Strafen einrechne, kann ich mir nur schwer vorstellen wie das eine 2 sein soll. Im Falle der 11er ist es sicher regelkonform. Geht man nach den schwammigen Regeln kann man aber so gut wie jede Hand- oder Armberührung strafbar machen. Beide male entscheidet er aber auf 11er. Die Regeln besagen aber auch, dass Baier nicht straffrei bleiben darf, wenn das Spiel angehalten wird und er in voller absicht den Gegenspieler anschiesst. Ich würde behaupten, dass dort deutlich weniger Spielraum existiert. Die Note 2 ist ein Witz und der kicker immer unglaubwürdiger.

FAZ: Daniel Meuren zum Spiel

undichsachnoch, Montag, 04.02.2019, 17:06 (vor 15 Tagen) @ Seminator

"Die Note 2 ist ein Witz und der kicker immer unglaubwürdiger."

In den 90ern gab es mal ein Fußballmagazin namens 'Hattrick', mindestens so gut wie heute die '11 Freunde'.
Leider war damals die Zeit noch nicht reif dafür.
Und irgendwer sagte mal dazu: "Dagegen ist der Kicker gebügeltes Klopapier."
Mehr gibt es m.E. dazu nicht zu sagen!

FAZ: Daniel Meuren zum Spiel

ulis05, Montag, 04.02.2019, 20:59 (vor 15 Tagen) @ Seminator

"Schiedsrichter:
Sören Storks (Velen) Note 2
nur leichte Fehler bei der Zweikampfbewertung, lag in den wichtigen Entscheidungen richtig; regeltechnisch korrekt, beim Handspiel von Brosinski und Niakhaté (hier nach Videobeweis) jeweils auf Elfmeter zu entscheiden."


Wenn ich die eindeutig einseitige Linie bei den persönlichen Strafen einrechne, kann ich mir nur schwer vorstellen wie das eine 2 sein soll. Im Falle der 11er ist es sicher regelkonform. Geht man nach den schwammigen Regeln kann man aber so gut wie jede Hand- oder Armberührung strafbar machen. Beide male entscheidet er aber auf 11er. Die Regeln besagen aber auch, dass Baier nicht straffrei bleiben darf, wenn das Spiel angehalten wird und er in voller absicht den Gegenspieler anschiesst. Ich würde behaupten, dass dort deutlich weniger Spielraum existiert. Die Note 2 ist ein Witz und der kicker immer unglaubwürdiger.

Naja, ich weiß nicht. Beide Entscheidungen sicher diskutabel, weil es die Regelauslegung hergibt. Aber beides sicher auch keine klaren Fehlentscheidungen. Also kann der kicker dies auch so schreiben wie es im Moment gesehen wird. DER kicker sind ja durchaus auch unterschiedliche Personen.
Mit Baier hast du sicherlich recht. Da hätte die Regel gelb klar vorgegeben. Ich habe auch erst getobt. Aber dann habe ich mir das noch mal angesehen und die Baier war beim Pfiff schon in der Vorbereitung der Aktion. Da kann man Fingerspitzengefühl schon nachvollziehen. Klar hätte man bei den Elfern auch haben können. Aber mit "gesundem Fußballsachverstand" ist das schon auch nachvollziehbar und nicht alles total falsch. Doof ist nur, dass die Dinge oft gegen uns laufen. Gestern geballt. Eine 2 als Note habe ich auch nicht gesehen, aber ne vier oder ne fünf waren es auch nicht.
Wer kann schon sagen wie es gelaufen wäre ohne Elfer...
So ist es dumm gelaufen und wir haben auch schlecht gespielt. In der Hoffnung dass es bei dem einmal bleibt und die Kurve wieder nach oben zeigt. Gegen die kommenden Gegner haben wir aus der Hinrunde noch was gutzumachen!

--
Ich geh (n)immer nuff

FAZ: Daniel Meuren zum Spiel

Seminator, Dienstag, 05.02.2019, 08:39 (vor 14 Tagen) @ ulis05

Da kann man Fingerspitzengefühl schon nachvollziehen.

Das hat er nicht immer gehabt. Man könnte sagen, dass er im Zweifel immer gegen uns entschieden hat. Vor allem in der 1.HZ hätte man das eine oder andere mal eine Verwarnung gegen einen Augsburger Spieler aussprechen können. Es wurde aber nur ein 05er mit Gelb "gesegnet".

Wer kann schon sagen wie es gelaufen wäre ohne Elfer...

Bei der Form würde ich eher sagen, dass es maximal 0:0 ausgegangen wäre. Aber wirklich nur maximal.

Eine 2 als Note habe ich auch nicht gesehen

Eben. Eine 2 würde vermuten lassen, dass er ausgewogen gepfiffen hat und das ist eindeutig nicht der Fall. Er hatte auch keine klare Linie drin, denn bei den gelben Kartons hat er eher eine Münze geworfen. Eine mit 05er Köpfen auf beiden Seiten. :-D

Am Ende muss man aber konstatieren, dass es ein Totalversagen von uns war, beim Trainer angefangen, bis zum letzten Einwechselspieler. Nur Flo Müller kann man da rausnehmen.
Mit so einer Leistung hat man einen Punkt einfach nicht verdient.

Ich höre immer wieder, dass so ein Spiel einfach mal passiert. So ein Totalversagen darf aber im Profisport nicht passieren. Nicht mal in Mainz.

FAZ: Daniel Meuren zum Spiel

MPO, Fürth, Dienstag, 05.02.2019, 09:12 (vor 14 Tagen) @ Seminator

Am Ende muss man aber konstatieren, dass es ein Totalversagen von uns war, beim Trainer angefangen, bis zum letzten Einwechselspieler. Nur Flo Müller kann man da rausnehmen.
Mit so einer Leistung hat man einen Punkt einfach nicht verdient.

Ich höre immer wieder, dass so ein Spiel einfach mal passiert. So ein Totalversagen darf aber im Profisport nicht passieren. Nicht mal in Mainz.

Das könnte man über dein Posting auch sagen!.

Ernsthaft: Muss das sein? Auswärtsspiel, Trainer war die Hälfte der Woche krank, ein paar Spieler auch, dazu plötzlich veränderte Wetterverhältnisse und der Gegner hat just in der Woche einige wichtige Dinge geregelt. Ich finde es scheisse, wenn man so dermaßen draufhauen muss. Man kann auch mal mit ner Niederlage leben. Auch wenn sie mal verdient ist. Einerseits haben wir keine Übermannschaft, andererseits spielen auch noch 11 andere mit, die auch gewinnen wollen.

FAZ: Daniel Meuren zum Spiel

Seminator, Dienstag, 05.02.2019, 10:19 (vor 14 Tagen) @ MPO

Ich kann auch mit einer Niederlage leben. Mit dem "wie" etwas weniger oder gar nicht.

Ich möchte weder draufhauen noch zu hart mit der Sache umgehen. Mir ist bewusst, dass es nur Sport ist, aber den Bereich in der Arbeitswelt möchte ich gerne sehen, wo so etwas mit - es kann mal passieren - abgetan wird. Für uns ist es Sport, für unsere Jungs ist es aber Arbeit.

Es kann mal passieren, dass einer oder ein paar einen schlechten Tag erwischt haben. Dass ein Team einen schlechten Tag hat, dafür wird kaum jemand Verständnis haben. Wenn du eine Rechnung bekommst, wirst du sie auch nicht bezahlen und sagen - Heute haben sie Murks geliefert, aber hätten sie die Arbeit nächste Woche gemacht, dann wäre sie bestimmt toll geworden -.

Beim Fußball soll ich es aber durchgehen lassen? Ich möchte es nicht zu hoch hängen, aber zu tief ist es auch nicht dienlich.

FAZ: Daniel Meuren zum Spiel

MPO, Fürth, Dienstag, 05.02.2019, 10:30 (vor 14 Tagen) @ Seminator

Ich kann auch mit einer Niederlage leben. Mit dem "wie" etwas weniger oder gar nicht.

Naja, die Spieler haben sich bemüht. Aber wir spielen bevorzugt eher flach, und wenn man dann auf Matsch spielt, geht das wesentlich schlechter. Augsburg spielt simpel über die Flügel, hohe Bälle, Gegenpressing - funktioniert da besser. Passiert.

Ich möchte weder draufhauen noch zu hart mit der Sache umgehen. Mir ist bewusst, dass es nur Sport ist, aber den Bereich in der Arbeitswelt möchte ich gerne sehen, wo so etwas mit - es kann mal passieren - abgetan wird. Für uns ist es Sport, für unsere Jungs ist es aber Arbeit.

Ach Gott. Noch nie nen schlechten Tag in der Arbeit gehabt, wo nix zustandegekommen ist und einfach nur "vergeudet" war? Das passiert. Das ist menschlich. Und kann beim Fußball auch passieren. Man hat sich da für eine Idee entschieden, die für den Tag, für diese Aufgabe, untauglich war. Und dort dann rauszukommen, ist schwierig. Und zudem lief eben auch einfach alles gegen einen.

Es kann mal passieren, dass einer oder ein paar einen schlechten Tag erwischt haben. Dass ein Team einen schlechten Tag hat, dafür wird kaum jemand Verständnis haben.

Bei der Formel 1 sagt man: Bei einer Herde Pferde brauchst du nur einen Esel darunter, um eine Katastrophe herbeizuführen. Fußball ist Teamsport. Sind nur 1-2 Spieler in wichtigen Positionen nicht ganz "dabei", dann funktioniert es nicht. Da wird vorne der Meter weniger oder zu spät gelaufen, dadurch klappt das ganze Verschieben bis hinten nicht und so weiter etc. So funktioniert Fußball, deswegen kann es passieren, dass man mal in 3 Minuten ein Spiel verliert.

Es bringt eigentlich nie etwas, alles viel schlechter zu reden, als es ist. Man verursacht nur schlechte Laune bei sich und anderen und damit wird auch nichts besser. Es geht nur mit konstruktiver Kritik. Mit Aufzeigen von Lösungswegen. Wenn du nur hergehst und rumbrüllst, das ihr alle scheisse seid - was bewirkt du damit? Nichts.

FAZ: Daniel Meuren zum Spiel

knightclub @, Dienstag, 05.02.2019, 10:50 (vor 14 Tagen) @ MPO

Ich kann auch mit einer Niederlage leben. Mit dem "wie" etwas weniger oder gar nicht.


Naja, die Spieler haben sich bemüht. Aber wir spielen bevorzugt eher flach, und wenn man dann auf Matsch spielt, geht das wesentlich schlechter. Augsburg spielt simpel über die Flügel, hohe Bälle, Gegenpressing - funktioniert da besser. Passiert.

Auf den Platz die Niederlage schieben macht es viel zu einfach. Augsburg hat nicht so viel hoch und weit gespielt. Davon zeugt auch die Passquote von fast 80%. Das ist für ein Team im Abstiegskampf ein mehr als ordentlicher Wert. Eher haben die nach der Führung auf steile schnelle Konter, meist auch mit Pass auf außen, so wie bei 3:0 gespielt.

Aber Augsburg hat gezeigt, selbst auf solch einem miesen Platz kann man durchaus noch akzeptablen Fussball spielen. Es fehlte bei uns offenbar an der Leidenschaft, bis an die Grenzen zu gehen und den ersten Handelfer haben sie offenbar auch nicht wirklich aus dem Kopf bekommen.

Evt. hätte man mal von der Raute abrücken sollen, als klar war, dass Quaison und Mateta keine Szenen haben, Tannenbaum mit Boetius und Quaison auf den Flügeln oder so. Ob's das gebracht hätte an dem Tag ist auch fraglich, aber mir haben sich die Jungs zu schnell ins Schicksa ergeben. Passiert mal, ist aber schade, vor allem für die Auswärtsfahrer....

FAZ: Daniel Meuren zum Spiel

MPO, Fürth, Dienstag, 05.02.2019, 11:16 (vor 14 Tagen) @ knightclub
bearbeitet von MPO, Dienstag, 05.02.2019, 11:20

Auf den Platz die Niederlage schieben macht es viel zu einfach.

Es spielte eine Rolle. Ich sage ja nicht, dass der allein Schuld war. Das, der Schiri und die allgemeine Herangehensweise sorgten für das Ergebnis (zumindest als Hauptfaktoren). Eins davon kann man beeinflussen, auf den Platz kann man damit reagieren.

Eher haben die nach der Führung auf steile schnelle Konter, meist auch mit Pass auf außen, so wie bei 3:0 gespielt.

Ja, eben. Wir agieren mittlerweile eher durchs Zentrum mit kurzen schnellen Pässen. Das war an dem Tag keine passende Herangehensweise.

Evt. hätte man mal von der Raute abrücken sollen, als klar war, dass Quaison und Mateta keine Szenen haben, Tannenbaum mit Boetius und Quaison auf den Flügeln oder so.

Tjo, aber da war die Messe auch schon gelesen. Lief halt für Augsburg ziemlich gut, für uns ziemlich schlecht. Ich würds einfach nicht überbewerten. Ich glaube schon, dass sie es versucht haben, aber es gibt halt so Tage, da geht man einfach falsch an die Dinge ran.

Nachtrag:
Allgemein: Entspannt euch. Es ist nie nur eine Sache schuld. Es war nie einfach alles schlecht. Analyse ist sehr vielfältiger, als einfach nur ne Note zu vergeben und alle als Bratwurst zu bezeichnen. Wenn man sich das Spiel und die Umstände betrachtet, war das Ergebnis folgerichtig. Und man kann trotzdem sagen, dass die 05er viel investiert und versucht haben, aber an dem Tag war das, wie mit einer Gabel ne Suppe zu essen, während der Gegner ne Schöpfkelle hatte.

Ui Ui Ui

Schöppsche, Dienstag, 05.02.2019, 11:36 (vor 14 Tagen) @ Seminator

War dein Kaffee oder die Fleischworscht schlecht? Meine Güte, immer die "das ist deren Arbeit" Keule rausholen ist gerade so dermaßen unpassend, dass du dich echt lächerlich machst. Das war das erste richtige kack Spiel in einer tollen Saison und es ist trotz des vielen Geldes immer noch nur Sport und da kann man in jeder Sportart so etwas erleben. Gerade in Mainz sollte man doch sensibel genug sein und meinen zu erkennen, wenn es einmal ein kack Tag war. Wenn jetzt die nächsten Spiele ne ähnliche (Nicht-) Leistung passiert, dann darfste gern noch mal losschießen. Jetzt ist es einfach nur peinlich, unsensibel und völlig fehl am Platz.

Ui Ui Ui

Seminator, Dienstag, 05.02.2019, 12:44 (vor 14 Tagen) @ Schöppsche

War dein Kaffee oder die Fleischworscht schlecht? Meine Güte, immer die "das ist deren Arbeit" Keule rausholen ist gerade so dermaßen unpassend, dass du dich echt lächerlich machst.

Dann ist es eben lächerlich. Es bleibt dabei, dass es deren Arbeit ist. Das sage nicht ich, sondern es ist nun mal so.

Machen wir es einfach kurz, denn die Diskussion führt ja zu nichts und der Ton einiger Antworten geht in die falsche Richtung. Ich habe am Ende nur gesagt, dass so eine Leistung nirgends akzeptiert werden würde, aber im Fußball soll das in Ordnung sein. Ich halte davon nichts. Mehr habe ich nicht gesagt und was anderes wollte ich auch nicht sagen. Der Rest wurde nur hineininterpretiert.

Ui Ui Ui

Lerche51, Dienstag, 05.02.2019, 12:58 (vor 14 Tagen) @ Seminator

War dein Kaffee oder die Fleischworscht schlecht? Meine Güte, immer die "das ist deren Arbeit" Keule rausholen ist gerade so dermaßen unpassend, dass du dich echt lächerlich machst.


Dann ist es eben lächerlich. Es bleibt dabei, dass es deren Arbeit ist. Das sage nicht ich, sondern es ist nun mal so.

Machen wir es einfach kurz, denn die Diskussion führt ja zu nichts und der Ton einiger Antworten geht in die falsche Richtung. Ich habe am Ende nur gesagt, dass so eine Leistung nirgends akzeptiert werden würde, aber im Fußball soll das in Ordnung sein. Ich halte davon nichts. Mehr habe ich nicht gesagt und was anderes wollte ich auch nicht sagen. Der Rest wurde nur hineininterpretiert.

Die Leistung wurde doch gar nicht akzeptiert. Sandro Schwarz hatte sinngemäß doch selbst gesagt, dass es eben nicht reicht, wenn Mainz05 nicht ans Limit geht. Genug Selbstkritik war da schon dabei. Und gut war auch, dass die Niederlage nicht auf die diskutablen 11er-Entscheidungen geschoben wurde.

Interessant finde ich nur, dass unsere Mannschaft immer dann schlechter spielt, wenn sie sich zu sicher fühlt, zu sehr (medial) gehypt wird etc. Woran das liegt und wie man das abstellen kann, daran wird Sandro Schwarz mit der Mannschaft arbeiten. Aber nie vergessen: Wir sind Mainz05. Und als Mainz05 schlägt man Mannschaften wie Augsburg - oder generell jede Buli-Mannschaft - mal nicht grade so im Vorübergehen.

Ui Ui Ui

Captain Spaulding, Dienstag, 05.02.2019, 13:31 (vor 14 Tagen) @ Lerche51

War dein Kaffee oder die Fleischworscht schlecht? Meine Güte, immer die "das ist deren Arbeit" Keule rausholen ist gerade so dermaßen unpassend, dass du dich echt lächerlich machst.


Dann ist es eben lächerlich. Es bleibt dabei, dass es deren Arbeit ist. Das sage nicht ich, sondern es ist nun mal so.

Machen wir es einfach kurz, denn die Diskussion führt ja zu nichts und der Ton einiger Antworten geht in die falsche Richtung. Ich habe am Ende nur gesagt, dass so eine Leistung nirgends akzeptiert werden würde, aber im Fußball soll das in Ordnung sein. Ich halte davon nichts. Mehr habe ich nicht gesagt und was anderes wollte ich auch nicht sagen. Der Rest wurde nur hineininterpretiert.


Die Leistung wurde doch gar nicht akzeptiert. Sandro Schwarz hatte sinngemäß doch selbst gesagt, dass es eben nicht reicht, wenn Mainz05 nicht ans Limit geht. Genug Selbstkritik war da schon dabei. Und gut war auch, dass die Niederlage nicht auf die diskutablen 11er-Entscheidungen geschoben wurde.

Interessant finde ich nur, dass unsere Mannschaft immer dann schlechter spielt, wenn sie sich zu sicher fühlt, zu sehr (medial) gehypt wird etc. Woran das liegt und wie man das abstellen kann, daran wird Sandro Schwarz mit der Mannschaft arbeiten. Aber nie vergessen: Wir sind Mainz05. Und als Mainz05 schlägt man Mannschaften wie Augsburg - oder generell jede Buli-Mannschaft - mal nicht grade so im Vorübergehen.


Gefühlt ist das aber schon eeeeewig so :) ...und wirklich abstellen konnte das bisher seit Jahren niemand?.

Ui Ui Ui

MPO, Fürth, Dienstag, 05.02.2019, 13:37 (vor 14 Tagen) @ Captain Spaulding

Gefühlt ist das aber schon eeeeewig so :) ...und wirklich abstellen konnte das bisher seit Jahren niemand?.

War das jetzt nicht auch schon gegen Stuttgart und Nürnberg so? Man nimmt halt meistens nur die schlechten Momente wahr...

Ui Ui Ui

Nope @, Dienstag, 05.02.2019, 13:57 (vor 14 Tagen) @ MPO

Bitte keine Haue: Aber ich muss manchmal an Schalke in der letzten Saison denken. Die haben auch am oberen Limit gespielt sowie hier und da etwas Matchglück gehabt. Am Ende standen sie halt gut da.

Nach der Sommerpause ging es dann in die anderen Richtung.

Wir sind halt Meenz.

Blöd ist halt, dass wir an schlechten Tagen tormäßig gleich die Hucke voll bekommen. Das tut dann in der Tordifferenz echt weh.

Ui Ui Ui

MPO, Fürth, Dienstag, 05.02.2019, 14:11 (vor 14 Tagen) @ Nope

Bitte keine Haue: Aber ich muss manchmal an Schalke in der letzten Saison denken. Die haben auch am oberen Limit gespielt sowie hier und da etwas Matchglück gehabt. Am Ende standen sie halt gut da.

Jupp. Das ist halt nach wie vor Bundesliga. Ganz oben machen ein paar Mannschaften die Plätze unter sich aus, ganz unten auch und dazwischen kann jeder jeden schlagen. Alle Spiele sind eng. Nimm mal unser Spiel gegen Nürnberg: Statistisch haben wir die komplett dominiert. Im Ergebnis und mit etwas anderem Schiri hätten wir auch 1:2 verlieren können.

Nach der Sommerpause ging es dann in die anderen Richtung.

Ja. Der Punkt ist: Ich seh bei uns mehr Weiterentwicklung. Letzte Saison hat Schwarz noch viel gesucht. Der Kader war wohl auch einfach an manchen Stellen eher unrund, es fehlte Struktur und vielleicht sogar Teambuilding. Das hat sich sichtlich geändert. Im Gegensatz zu letzter Saison sind wir eigentlich in jedem Spiel "drin". Augsburg war wohl das erste Spiel, wo mal gefühlt nix ging, ansonsten hatten wir gegen jeden Gegner den Punch gehabt, dass ganze auch anders zu gestalten - mit etwas Glück oder Schiri - oder auch bisserl mehr Können.

Blöd ist halt, dass wir an schlechten Tagen tormäßig gleich die Hucke voll bekommen. Das tut dann in der Tordifferenz echt weh.

Passiert. Gerade das gegen Augsburg war definitiv unnormal. Wenn wer hier und da nur einen Tick cooler wären, dann wäre das Torverhältnis auch kein Problem. Dann wäre es gegen Stuttgart eher 3:0 ausgegangen und man hätte auch Nürnberg eher 3:1 rundgemacht. Und auch in der Vorrunde gabs so manches Spiel, wo wir einfach es noch einen Tick abgewichster hätten machen müssen. Da kann man selbst das BAyernspiel oder das Dortmundspiel zählen. Oder gar das 1:4 auswärts in Leipzig.

Das ist das, was man sehen sollte. Das jetzt ist vorerst einfach ein Ausrutscher. Verkettung unglücklicher Ereignisse. Daraus gilt es zu lernen, es aber auch nicht zu übertreiben. Mit Leverkusen kommt ein nächster Gegner, der komplett was anderes macht als Augsburg. Der vielleicht auch besser zu uns passt, weil es da um den Kampf ums Zentrum geht.

Ui Ui Ui

OPM, Dienstag, 05.02.2019, 14:26 (vor 14 Tagen) @ MPO

Ne...ist immer nur dann so, wenn die ersten Zeitungen oder Fans von "Nähe zu Europa League" Plätzen schwafeln. Sobald du anfängst nach oben zu rechnen, geht es um. Sobald du anfängst vom Pokalfinale zu träumen, fliegste raus. Ich sag ma so mit 50+ Punkten haste den Klassenerhalt sicher, darauf sollten wir schauen.

Ui Ui Ui

florifo @, Dienstag, 05.02.2019, 15:48 (vor 14 Tagen) @ OPM

Ich denke um dieses Jahr nicht abzusteigen reichen 35.

Ui Ui Ui

OPM, Dienstag, 05.02.2019, 16:07 (vor 14 Tagen) @ florifo

Ich weiß...aber erzähls nicht den Spielern...

Ui Ui Ui

MPO, Fürth, Dienstag, 05.02.2019, 16:15 (vor 14 Tagen) @ OPM

Ich weiß...aber erzähls nicht den Spielern...

Ich hab deine 50 Punkte Ansage schon auch durchschaut. Und bin da total deiner Meinung!.

Ui Ui Ui

pattymainz05 @, Dienstag, 05.02.2019, 18:36 (vor 14 Tagen) @ OPM

60+!.

Ui Ui Ui

frodoNtour, Dienstag, 05.02.2019, 19:52 (vor 14 Tagen) @ pattymainz05

60+!.

Syntax error

Ui Ui Ui

dadum, Dienstag, 05.02.2019, 18:35 (vor 14 Tagen) @ Seminator

War dein Kaffee oder die Fleischworscht schlecht? Meine Güte, immer die "das ist deren Arbeit" Keule rausholen ist gerade so dermaßen unpassend, dass du dich echt lächerlich machst.


Dann ist es eben lächerlich. Es bleibt dabei, dass es deren Arbeit ist. Das sage nicht ich, sondern es ist nun mal so.

Machen wir es einfach kurz, denn die Diskussion führt ja zu nichts und der Ton einiger Antworten geht in die falsche Richtung. Ich habe am Ende nur gesagt, dass so eine Leistung nirgends akzeptiert werden würde, aber im Fußball soll das in Ordnung sein. Ich halte davon nichts. Mehr habe ich nicht gesagt und was anderes wollte ich auch nicht sagen. Der Rest wurde nur hineininterpretiert.

Pöharghijuoa.
I weiß ja nicht was du so arbeitest, aber mir würden schon ein paar Jobs einfallen, wo man doch relativ fehlleistungstolerant wäre.
Ebenso fallen mir unzählige Beispiele für Jobs ein, wo die Bedingungen für Leistun oder Nicht-Leistung deutli h weniger komplex sind als beim Kicken.

Ui Ui Ui

Seminator, Dienstag, 05.02.2019, 20:10 (vor 14 Tagen) @ dadum

Ich habe ein Interview auf sportschau.de von Brosi gehört wo er Sätze sagt wie - wir hatten kein Lust zu kämpfen - oder - keine Lust den Arsch aufzureißen -. Ich finde so etwas nicht gut und darf mir das auch nicht leisten. Vielleicht hast du da mehr Glück. Wenn ich als Fan in Augsburg gewesen wäre, würde ich so Aussagen bestimmt gerne hören. ;-)

Es ist vollkommen in Ordnung, es anders zu sehen.

FAZ: Daniel Meuren zum Spiel

Eif, Dienstag, 05.02.2019, 09:18 (vor 14 Tagen) @ Seminator

Ich höre immer wieder, dass so ein Spiel einfach mal passiert. So ein Totalversagen darf aber im Profisport nicht passieren. Nicht mal in Mainz.

Was für ein Schwachsinn. Solche Spiele kommen immer wieder vor, und 3 zu 0 ist wirklich kein Beinbruch. Frag mal beim HSV nach was die sich jedes Jahr in München abgeholt haben.

FAZ: Daniel Meuren zum Spiel

Immer05, Dienstag, 05.02.2019, 12:39 (vor 14 Tagen) @ Seminator

Sorry, aber Dein Kommentar hat "fast" Facebook-Niveau.

Die Mannschaft spielt eine tolle Saison, so ein Spiel muss man einfach mal nur akzeptieren, auch wenn man sich drüber geärgert.

FAZ: Daniel Meuren zum Spiel

undichsachnoch, Mittwoch, 06.02.2019, 19:34 (vor 13 Tagen) @ Immer05

Die Mannschaft spielt eine tolle Saison, so ein Spiel muss man einfach mal nur akzeptieren, auch wenn man sich drüber geärgert.<

Sehe ich genau so!
Und wir dürfen alle eines nicht vergessen: Wir haben eine total junge Truppe. Die Startelf am So. war 23,72 Jahre alt. Da kommen Schwankungen schon mal vor.
Bin gespannt aus übermorgen.

Sport1 Finnbogason lässt FCA aufatmen

sjott @, Montag, 04.02.2019, 11:45 (vor 15 Tagen) @ sjott

SZ Augsburg ist wieder zurück

sjott @, Montag, 04.02.2019, 12:10 (vor 15 Tagen) @ sjott

FR Mainz verliert Durchblick im Schneegestöber

sjott @, Montag, 04.02.2019, 12:20 (vor 15 Tagen) @ sjott

Latza eine Nacht in der Klinik

kostemer, Montag, 04.02.2019, 13:20 (vor 15 Tagen) @ sjott

Latza eine Nacht in der Klinik

kostemer, Montag, 04.02.2019, 13:21 (vor 15 Tagen) @ kostemer

Physiotherapeut Steffen Tröster

:narrenknapp: :undtschuess:

SWR Mainz 05 in Augsburg: Mittelmaß statt Euro-Traum

sjott @, Montag, 04.02.2019, 19:22 (vor 15 Tagen) @ sjott

SWR Mainz 05 in Augsburg: Mittelmaß statt Euro-Traum

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Mittwoch, 06.02.2019, 18:47 (vor 13 Tagen) @ sjott

SWR Mainz 05 in Augsburg: Mittelmaß statt Euro-Traum

Handgottesseinvater, Freitag, 08.02.2019, 17:23 (vor 11 Tagen) @ Alsodoch

Wer, außer der "Presse" hatte denn zarte Europacup-Platz Hoffnungen ?

echt. frage mich, ob's nur am traum vom großen journalismus liegt, der fallhöhe inszenieren will, wo niemand große töne gespuckt hat (ausser mir...), oder ob's irgendjemandem besonders gut reingeht, dass 05 verloren hat? fand schon die headline "finnbogason schießt mainz 05 ab" bei selbigem medium tendenziös negativ-reisserisch.

--
yeahyeayeah

SWR Mainz 05 in Augsburg: Mittelmaß statt Euro-Traum

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Freitag, 08.02.2019, 18:28 (vor 11 Tagen) @ Handgottesseinvater

Wer, außer der "Presse" hatte denn zarte Europacup-Platz Hoffnungen ?


echt. frage mich, ob's nur am traum vom großen journalismus liegt, der fallhöhe inszenieren will, wo niemand große töne gespuckt hat (ausser mir...), oder ob's irgendjemandem besonders gut reingeht, dass 05 verloren hat? fand schon die headline "finnbogason schießt mainz 05 ab" bei selbigem medium tendenziös negativ-reisserisch.

Nun, als Pressestelle des 1. FC Kartoffel..... :-D

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

fussball.news „Wake up call“ für Mainz? Hack: „Hoffe, ...

sjott @, Montag, 04.02.2019, 19:26 (vor 15 Tagen) @ sjott

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum