Direkte Spielberechtigung für JP Mateta (Presselinks)

Alsodoch ⌂ @, Wednesday, 11. July 2018, 13:34 (vor 5 Tagen)


1. FSV Mainz 05 Verifizierter Account @1FSVMainz05
1 Std.Vor 1 Stunde

Keine Sperre! Jean-Philippe #Mateta, der in der Aufstiegsrelegation mit @HAC_Foot die Rote Karte gesehen hatte, wird nicht gesperrt. Der französische Fußballverband verzichtet auf die Strafdurchsetzung, der Franzose ist für #Mainz05 direkt spielberechtigt.

https://twitter.com/1FSVMainz05/status/1016993170993942529

--
Mainzer VAR Archiv
Unerhört & Auserlesen auf Radio Rheinwelle 92,5 Jetzt auch auf DAB+ VHF 11C

Direkte Spielberechtigung für JP Mateta

smartie, Wednesday, 11. July 2018, 14:59 (vor 4 Tagen) @ Alsodoch


1. FSV Mainz 05 Verifizierter Account @1FSVMainz05
1 Std.Vor 1 Stunde

Keine Sperre! Jean-Philippe #Mateta, der in der Aufstiegsrelegation mit @HAC_Foot die Rote Karte gesehen hatte, wird nicht gesperrt. Der französische Fußballverband verzichtet auf die Strafdurchsetzung, der Franzose ist für #Mainz05 direkt spielberechtigt.


https://twitter.com/1FSVMainz05/status/1016993170993942529

Interessant, ich wäre ehrlich gesagt gar nicht auf die Idee gekommen, dass da eine Sperre drohen könnte. Sperren in internationalen Wettbewerben gelten natürlich, aber dass eine Liga-Sperre auch beim Wechsel in ein anderes Land (auf Antrag) geltend gemacht werde könnte, war mir neu. Macht aber ja schon irgendwie - gerade bei extremen Verfehlungen - Sinn, sonst könnte man ja z.B. eine sehr lange Sperre durch einen Wechsel ins Ausland umgehen.

Aber ist ja gut, dass so etwas bei „normalen“ Sperren bei einer roten Karte nicht zwangsläufig gemacht wird und Mateta direkt spielen darf!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum