Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg (Presselinks)

fuerimmermainz05, Thursday, 12. April 2018, 09:27 (vor 9 Tagen)
bearbeitet von fuerimmermainz05, Thursday, 12. April 2018, 09:37

Erst das schwere Schwellenspiel in Köln, jetzt das Endspiel gegen Freiburg. Warum das Spiel für uns entscheidend wird, erfahrt ihr im Fan-Blog - Für immer Mainz 05. Schaut mal rein...

Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg

elmex, Thursday, 12. April 2018, 09:41 (vor 9 Tagen) @ fuerimmermainz05

Auch wenn du es im Text etwas relativierst, ist es kein Endspiel. Und das harte Restprogramm haben die anderen auch, zumal Freiburg noch gegen den HSV und Köln ran muss, die sich gegenseitig die Punkte wegnehmen und Wob auch gegen die beiden aus Köln und Hamburg ran muss. Dazu hat Köln noch die Bayern und Schalke vor der Brust und Hamburg noch Gladbach und Frankfurt. Ich weiß nicht wo unser Restprogramm da schwerer sein soll. Zumal RB durchaus anfällig ist, diese Saison und die Trauben beim BVB hängen diese Saison auch nicht sooo hoch. Und in Augsburg können wir auch punkten, vor allem mit der aktuellen Einstellung.

Bevor wir uns aber nun Gedanken um den Rest der Saison machen, sollten wir uns auf Freiburg fokussieren und schauen das wir da endlich wieder 3 Punkte holen.

Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg

Alsodoch ⌂ @, Thursday, 12. April 2018, 09:54 (vor 9 Tagen) @ elmex

Auch wenn du es im Text etwas relativierst, ist es kein Endspiel. Und das harte Restprogramm haben die anderen auch, zumal Freiburg noch gegen den HSV und Köln ran muss, die sich gegenseitig die Punkte wegnehmen und Wob auch gegen die beiden aus Köln und Hamburg ran muss. Dazu hat Köln noch die Bayern und Schalke vor der Brust und Hamburg noch Gladbach und Frankfurt. Ich weiß nicht wo unser Restprogramm da schwerer sein soll. Zumal RB durchaus anfällig ist, diese Saison und die Trauben beim BVB hängen diese Saison auch nicht sooo hoch. Und in Augsburg können wir auch punkten, vor allem mit der aktuellen Einstellung.

Bevor wir uns aber nun Gedanken um den Rest der Saison machen, sollten wir uns auf Freiburg fokussieren und schauen das wir da endlich wieder 3 Punkte holen.

Genau des !
:schal: :dh2:

--
Mainzer VAR Archiv
Unerhört & Auserlesen auf Radio Rheinwelle 92,5 Jetzt auch auf DAB+ VHF 11C

Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg

TuS-FSV, Thursday, 12. April 2018, 11:11 (vor 9 Tagen) @ elmex

Auch wenn du es im Text etwas relativierst, ist es kein Endspiel. Und das harte Restprogramm haben die anderen auch, zumal Freiburg noch gegen den HSV und Köln ran muss, die sich gegenseitig die Punkte wegnehmen und Wob auch gegen die beiden aus Köln und Hamburg ran muss.

Mal pessimistisch gedacht:
Wolfsburg nimmt den Schwung vom Sieg aus Freiburg mit und gewinnt daheim gegen schwächelnde und fast gesicherte Augsburger. Dann sind die 5 Punkte gegen vor uns. Wir vermasseln das gegen Freiburg. Dann ist Freiburg mit 6 Punkten vor uns fast gesichert (6 Punkte sind zwei Siege. So viele haben wir insgesamt bisher in der Rückrunde geholt). Freiburg hat gegen HSV und Köln dann kein Druck. Gut möglich das die diese Spiele dann verlieren. Schon sind die beiden an uns dran ..

Dazu hat Köln noch die Bayern und Schalke vor der Brust

Auch hier mal pessimistisch gedacht:
Bayern muss in der Liga nix mehr reißen. Fokus liegt bei denen jetzt vollkommen auf CL und DFB-Pokal. Da wird keiner an die Schmerzgrenze gehen. Erst recht nicht auswärts bei einem hart kämpfenden FC.
Schalke hat zuletzt gegen 4 Mannschaften unten im Keller schlecht gespielt. Ein Spiel verdient verloren, drei mit Dusel gewonnen. Ggf. ist der Dusel aufgebraucht.

Bevor wir uns aber nun Gedanken um den Rest der Saison machen, sollten wir uns auf Freiburg fokussieren und schauen das wir da endlich wieder 3 Punkte holen.

Ja!
Trotzdem werde ich kräftig den Augsburgern, Hoppenheimern (wieder mal die dunklen Seiten des Fußballs) und Berlinern am Wochenende die Daumen drücken.

Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg

fuerimmermainz05, Thursday, 12. April 2018, 12:21 (vor 9 Tagen) @ elmex

Auch wenn du es im Text etwas relativierst, ist es kein Endspiel. Und das harte Restprogramm haben die anderen auch, zumal Freiburg noch gegen den HSV und Köln ran muss, die sich gegenseitig die Punkte wegnehmen und Wob auch gegen die beiden aus Köln und Hamburg ran muss. Dazu hat Köln noch die Bayern und Schalke vor der Brust und Hamburg noch Gladbach und Frankfurt. Ich weiß nicht wo unser Restprogramm da schwerer sein soll. Zumal RB durchaus anfällig ist, diese Saison und die Trauben beim BVB hängen diese Saison auch nicht sooo hoch. Und in Augsburg können wir auch punkten, vor allem mit der aktuellen Einstellung.

Bevor wir uns aber nun Gedanken um den Rest der Saison machen, sollten wir uns auf Freiburg fokussieren und schauen das wir da endlich wieder 3 Punkte holen.

Danke für deinen Kommentar. Ist ja unsere persönliche Meinung im Blog, die auch gerne zur Diskussion anregen kann und soll. Aber für mich ist Montag ganz klar ein Endspiel, mindestens ein mehr als richtungsweisendes Spiel. Bei einem Sieg sind wir an Freiburg vorbei und nicht mehr auf dem Abstiegsplatz - ganz einfach. Alles andere würde die Ausgangssituation mehr als verschlechtern und wir bleiben auf dem Relegationsplatz. Sollen wir nach diesem Saisonverlauf ernsthaft mit Punkten in Dortmund rechnen? Ich nicht. Zu Hause gegen Leipzig von mir aus, da kann immer mal was gehen. Aber damit rechne ich nicht...

Ist ja alles ein bisschen abhängig von den Resultaten der anderen Vereine. Wenn nur eine Mannschaft, Wolfsburg, Hamburg oder Köln, an diesem Spieltag gewinnt, wächst der Druck. Und unter richtigem Druck haben wir noch kein Spiel in dieser Saison gewonnen. Weder ein Derby noch ein Duell gegen direkte Konkurrenten.

Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg

MPO ⌂, Franken, Thursday, 12. April 2018, 13:02 (vor 9 Tagen) @ fuerimmermainz05

Aber für mich ist Montag ganz klar ein Endspiel

Nö. Wichtig ja, Endspiel nicht. Endspiele verlieren wir meistens. 2003/2004 hatten wir auch am 29. Spieltag ein "Endspiel" in Fürth. Das wir 3:1 verloren hatten. Danach gab es den Schweigeprotest, Leere, ein "das wars". 5 Spieltage später waren wir aufgestiegen.

Du kannst das gerne so für dich halten. Aber denk mal drüber nach, was "nach" dem Endspiel ist. Nichts. Wenn wir verloren haben, sind wir noch nicht abgestiegen und bei nem Sieg auch nicht durch. Und dann? Nächstes Endspiel?

Kirche im Dorf lassen, ein bisserl mal runterkommen. Nicht einfach dramatisieren, wird doch sowieso schon jede Scheisse.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg

Nope, Thursday, 12. April 2018, 13:27 (vor 9 Tagen) @ MPO

Prinzipiell sehe ich das wie du. Aber in der aktuellen Situation bin ich für klare Kante. Aber klar, ich bin nicht der Trainer und bin auch froh drum.

Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg

You can`t quit me baby, Thursday, 12. April 2018, 14:54 (vor 9 Tagen) @ MPO

Psychologisch gesehen, ist ein Endspiel auszrufen, auch eher suboptimal. Spieler verkrampfen einfach sehr schnell. Den Fehler macht eigentlich jeder Trainer irgendwann mal, wenn es heißt: "Also dieses Spiel müssen wir gewinnen, das erwarte ich". Das ist zwar gefühlstechnisch dann immer mal wieder nachvollziehbar, bringt aber nichts, außer Druck. Wichtiger ist es, dass wir in den Inhalten drin bleiben. Sprich: Jeder Spieler weiß um seine Aufgabe, einzeln und im Kollektiv. Und jedem ist klar, dass es nur mit dem Aufwand der letzten 2 Spiele gehen kann, wir aber im letzten Drittel noch draufpacken müssen. Wenn wir das schaffen sollte, wird ein Sieg automatisch am Montag kommen, davon bin ich überzeugt. Sind diese Parameter nicht erfüllt, wird es diesen vorausichtlich nicht geben, oder eben nur mit viel Glück. Wichtiger ist es, in meinen Augen, jetzt einfach cool und locker zu bleiben. So spielt es sich auch meist einfacher Fußball. Nur durch reines Verteidigen, werden wir die Klasse nicht halten. Montag brauchts einen mutigen Auftritt und definitiv kein Absichern eines Unentscheidens nach 70.Minuten. Wenn das für die letzten 5 Minuten gilt, je nach Spielverlauf, kann ich damit leben. Aber ein Sieg wäre richtungsweisend. Aber nochmals: Erst die Inhalte umsetzen auf dem Platz umsetzen (ich weiß, klingt total langweilig)und dann schauen. Man verliert und gewinnt Spiele auch mal durch Glück/Pech. Sowieso wird Matchglück z.b. total unterschätzt. Fußball ist in gewisser Weise auch ein Roulettespiel, vor allem in so engen Duellen auf Augenhöhe. Kloppo hats nach dem Liverpool-Spiel gg. Man City schön gesagt:"Du kannst nicht immer ein Spiel über die ganze Dauer kontrollieren, aber du musst in den entscheidenden Momenten da sein", so sinngemäß mal. In den Heimspielen waren wir bislang sehr ordentlich bis gut unterwegs, zum Großteil. Daran anknüpfen und vorne klarer und konsequenter werden, dann wirds schon. Und wenn nicht: Davon geht keine Welt unter, in Mainz sowieso nicht! :-)

Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg

MPO ⌂, Franken, Thursday, 12. April 2018, 15:03 (vor 9 Tagen) @ You can`t quit me baby

Da gibt es nichts hinzuzufügen.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg

Jockel @, Thursday, 12. April 2018, 12:52 (vor 9 Tagen) @ fuerimmermainz05

Nach einem Endspiel kommt keines mehr. Daher der Name.

Nichts zu dazken.

Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg

Serabi, Thursday, 12. April 2018, 13:31 (vor 9 Tagen) @ Jockel

Nach einem Endspiel kommt keines mehr. Daher der Name.

Nichts zu dazken.

Dazke!.

Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg

fuerimmermainz05, Thursday, 12. April 2018, 14:08 (vor 9 Tagen) @ Jockel

Das Wort wird im Fußball außerhalb von Turnieren andauernd benutzt und hat für mich einen symbolischen Charakter und nicht die Verbindung mit "einem letzten Spiel".

Wie auch immer, jeder hat seine Meinung - deswegen sind wir hier ;-)

Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg

Nope, Thursday, 12. April 2018, 14:13 (vor 9 Tagen) @ fuerimmermainz05

Und am Ende zählt aufm Platz, zur Not am letzten Spieltag.

Ich bin jedenfalls Montag im Stadion. An mir wird es nicht liegen, wenn wir keine 3 Punlkte einfahren.

Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg

fuerimmermainz05, Thursday, 12. April 2018, 14:17 (vor 9 Tagen) @ Nope

Da sind wir hoffentlich alle. Können uns auch vorher aufn Bier treffen und nochmal diskutieren, motivieren, was auch immer :-D

Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg

Nope, Thursday, 12. April 2018, 21:28 (vor 8 Tagen) @ fuerimmermainz05

Da sind wir hoffentlich alle. Können uns auch vorher aufn Bier treffen und nochmal diskutieren, motivieren, was auch immer :-D

Ich komme leider auf den letzten Drücker aus FFM angerauscht.

Wir schaffen das.

Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg

55122 - 05erJung, Thursday, 12. April 2018, 14:41 (vor 9 Tagen) @ Nope

Und am Ende

Ich bin jedenfalls Montag im Stadion.

Wäre schon schön, wenn möglichst viele auch am Samstag zum Spiel der Fanauswahl kommen. Da steht der Spaß im Vordergrund und es gibt die gute Gelegenheit, ganz entspannt Fußball zu schauen.

Fußball, Bratwurst, Bier - Samstag um halb vier!

Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg

MPO ⌂, Franken, Thursday, 12. April 2018, 14:52 (vor 9 Tagen) @ fuerimmermainz05

Das Wort wird im Fußball außerhalb von Turnieren andauernd benutzt und hat für mich einen symbolischen Charakter und nicht die Verbindung mit "einem letzten Spiel".

Journalismus hatte mal auch mit Sprache und Rhetorik zu tun. Sportjournalismus zwar immer deutlich weniger, trotzdem wäre es schön, wenn man Sprache so benutzt, wie sie auch gedacht ist. "Halbzeit" beschreibt zum Beispiel die Zeit zwischen den beiden Spielhälften. Eine 1. Halbzeit wäre eigentlich die Pause nach 45 Minuten, eine etwaige 2. Halbzeit gäbe es nur nach Verlängerung, ist aber auch schon sprachlich Quatsch.

Ein Endspiel ist ein "End-Spiel". Danach ist es vorbei. Zu Ende. Nach dem Spiel gegen Freiburg ist aber nichts zu Ende. Selbst wenn wir 100:0 gewinnen können wir problemlos absteigen und selbst wenn wir 0:100 verlieren können wir ohne Relegation drin bleiben. Das Spiel qualifiziert sich also in keinerlei Hinsicht auch nur ansatzweise zu einem Endspiel. Es ist wichtig, es kann helfen, aber nichts endet danach.

Wäre echt schön, wenn man sprachliche Qualität gegenüber Schwarz-Weiß-Berichterstattung und Überdramatisierung vorziehen könnte.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg

florifo, Thursday, 12. April 2018, 15:17 (vor 8 Tagen) @ MPO

Vielleicht ist der Autor Schachspieler - da ist ein End-Spiel was anderes... oder Snookerspieler....

Aber ja, ein Endspiel isses weder sprachlich, noch emotional, noch sonstwas.

Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg

fuerimmermainz05, Thursday, 12. April 2018, 18:09 (vor 8 Tagen) @ MPO

Das Wort wird im Fußball außerhalb von Turnieren andauernd benutzt und hat für mich einen symbolischen Charakter und nicht die Verbindung mit "einem letzten Spiel".


Journalismus hatte mal auch mit Sprache und Rhetorik zu tun. Sportjournalismus zwar immer deutlich weniger, trotzdem wäre es schön, wenn man Sprache so benutzt, wie sie auch gedacht ist. "Halbzeit" beschreibt zum Beispiel die Zeit zwischen den beiden Spielhälften. Eine 1. Halbzeit wäre eigentlich die Pause nach 45 Minuten, eine etwaige 2. Halbzeit gäbe es nur nach Verlängerung, ist aber auch schon sprachlich Quatsch.

Ein Endspiel ist ein "End-Spiel". Danach ist es vorbei. Zu Ende. Nach dem Spiel gegen Freiburg ist aber nichts zu Ende. Selbst wenn wir 100:0 gewinnen können wir problemlos absteigen und selbst wenn wir 0:100 verlieren können wir ohne Relegation drin bleiben. Das Spiel qualifiziert sich also in keinerlei Hinsicht auch nur ansatzweise zu einem Endspiel. Es ist wichtig, es kann helfen, aber nichts endet danach.

Wäre echt schön, wenn man sprachliche Qualität gegenüber Schwarz-Weiß-Berichterstattung und Überdramatisierung vorziehen könnte.


Wenn du dich an dem Wort "ENDSPIEL" schon echauffieren kannst, wie überlebst du unsere PKs? :kapp:

Das Mainzer Endspiel steigt gegen Freiburg

MPO ⌂, Franken, Friday, 13. April 2018, 07:18 (vor 8 Tagen) @ fuerimmermainz05

Wenn du dich an dem Wort "ENDSPIEL" schon echauffieren kannst, wie überlebst du unsere PKs? :kapp:

In dem ich die auch selten schaue. Die versammelte Sportjournaille dort stellt sowieso nicht nur rhetorisch schlechte sondern auch inhaltlich langweilige Fragen, zu denen eh jeder die Antwort kennt.

Artikel, die so, wie deiner, dann offensichtlich auf Drama/Clickbait aussind, werden dann eh vermieden. Da weiss man schon vorher, was kommt. ;-)

Und ein Fussballtrainer kann reden, wie er will. Auch da finde ich es schöner, wenn er rhetorisch und sprachlich sauber ist, aber andere Qualitäten sind mir da wichtiger.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum