Kicker: Schröder über Transfers: "Wir möchten stolz sein" (Presselinks)

Alsodoch ⌂ @, Thursday, 30. November 2017, 17:34 (vor 17 Tagen)

Während sich Trainer Sandro Schwarz voll und ganz auf die letzten Partien vor der Winterpause konzentriert, insbesondere auf den kommenden Gegner Augsburg am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de), beschäftigt sich Sportvorstand Rouven Schröder mit dem Spielermaterial. Bereits am Mittwoch verlängerten der Verein und Mittelfeldspieler Jean-Philippe Gbamin die Zusammenarbeit.

Weiter lesen:

--
Mainzer VAR Archiv
Unerhört & Auserlesen auf Radio Rheinwelle 92,5 Jetzt auch auf DAB+ VHF 11C

Kicker: Schröder über Transfers: "Wir möchten stolz sein"

MPO ⌂, Franken, Thursday, 30. November 2017, 17:44 (vor 17 Tagen) @ Alsodoch

Finde ich eine gute Ansage.

Ich hoffe, dass das mehr und mehr durch den Verein sickert, das man sich klarer positioniert.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

Kicker: Schröder über Transfers: "Wir möchten stolz sein"

Nope, Thursday, 30. November 2017, 21:02 (vor 16 Tagen) @ MPO

Ich finde, was RS angeht, hat der Don sein Versprechen wahr gemacht. Danke dafür.

Und ich finde, es ist richtig, sich auf Transfers zu konzentrieren.

Aber es bleibt dabei, dass die schnellen Veränderungen des Kaders einen nerven. Identifikation kann nicht entstehen.

Kicker: Schröder über Transfers: "Wir möchten stolz sein"

mainzzer, Thursday, 30. November 2017, 21:17 (vor 16 Tagen) @ Nope

Ich finde, was RS angeht, hat der Don sein Versprechen wahr gemacht. Danke dafür.

Und ich finde, es ist richtig, sich auf Transfers zu konzentrieren.

Aber es bleibt dabei, dass die schnellen Veränderungen des Kaders einen nerven. Identifikation kann nicht entstehen.

3 x dito.

--
ein Steinwurf vom neuen Stadion entfernt

Kicker: Schröder über Transfers: "Wir möchten stolz sein"

MPO ⌂, Franken, Thursday, 30. November 2017, 21:30 (vor 16 Tagen) @ Nope

Ich finde, was RS angeht, hat der Don sein Versprechen wahr gemacht. Danke dafür.
Und ich finde, es ist richtig, sich auf Transfers zu konzentrieren.

Jepp.

Aber es bleibt dabei, dass die schnellen Veränderungen des Kaders einen nerven. Identifikation kann nicht entstehen.

Ja, das krankt aber wirklich überall so. Alles, was ein Stück weit oben rausguckt, wird weggekauft. Und man kanns ja leider auch verstehen. Wenn Gbamin einfach so weitermacht, dann werden diverse Bundesligisten (Dortmund vor allem - denen fehlt der Spielertyp) dastehen, mit 5 Mio Gehalt locken, was Gbamins Gehalt hier vermutlich verfünffacht. Oder mehr.

Das wird gerade jetzt bei der "beginnenden" Geldinflation halt viel krasser werden. Dembele war 1 Jahr in Dortmund und ging für über 100 Millionen weg. Da ist Gbamin ja jetzt schon quasi ein alter Hase im Verein...

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

Kicker: Schröder über Transfers: "Wir möchten stolz sein"

Ulle, Friday, 01. December 2017, 09:34 (vor 16 Tagen) @ MPO

Ich finde, was RS angeht, hat der Don sein Versprechen wahr gemacht. Danke dafür.
Und ich finde, es ist richtig, sich auf Transfers zu konzentrieren.


Jepp.

Aber es bleibt dabei, dass die schnellen Veränderungen des Kaders einen nerven. Identifikation kann nicht entstehen.


Ja, das krankt aber wirklich überall so. Alles, was ein Stück weit oben rausguckt, wird weggekauft. Und man kanns ja leider auch verstehen. Wenn Gbamin einfach so weitermacht, dann werden diverse Bundesligisten (Dortmund vor allem - denen fehlt der Spielertyp) dastehen, mit 5 Mio Gehalt locken, was Gbamins Gehalt hier vermutlich verfünffacht. Oder mehr.

Das wird gerade jetzt bei der "beginnenden" Geldinflation halt viel krasser werden. Dembele war 1 Jahr in Dortmund und ging für über 100 Millionen weg. Da ist Gbamin ja jetzt schon quasi ein alter Hase im Verein...

Um so wichtiger, dass man seine Brosinskis, Bells, Donatis und eventuell auch Zentners oder Huths im Verein hat. Damit Spieler, wie Gbamin und Diallo hier her kommen müssen wir sie leider auch früh gehen lassen. Wenn der Verein sich unter der sportlichen Leitung aber weiter so verhällt, wie es hier gute Tradition (:-D ) geworden ist, bleibt dann vieleicht auch der ein oder andere Soto oder Noveski auch in Zukunft.
Was ich aber unglaublich finde ist, in welch kurzer Zeit Mainz05 eine gewisse Strahlkraft im europäischen Nachwuchsbereich entwickelt hat.

LG

Kicker: Schröder über Transfers: "Wir möchten stolz sein"

MPO ⌂, Franken, Friday, 01. December 2017, 09:56 (vor 16 Tagen) @ Ulle

Ja. Aktuell stimmt aus meiner Sicht die Mischung bei den Transfers gut. Da sind komplette Talente wie Sverko dabei, aber auch "gestandene" Talente wie Diallo, wo man eigentlich nur noch gespannt ist, ob sie in der Bundesliga funktionieren. Dann auch gerne mal der Typ "ewiges Talent", wo man irgendwie immer auf den ganz großen Durchbruch wartet, wie bspw. aktuell Maxim oder Fischer. Auch Kodro muss man da nennen, auch wenn er vielleicht hier nicht den Durchbruch schafft. Relativ günstig gekommen, überschaubares Risiko, absolut sichtbares Potential. Vielleicht wechselt er 2018 in die 2. Liga und setzt sich da durch - absolut denkbar.

Charakterlich scheinen mir die Spieler im Schnitt auch sehr klar im Kopf zu sein und rennen weitgehend nicht mit einem persönlichen Schaden durch die Gegend. Negativbeispiel ist da für mich Dortmund dieses Jahr: Unmengen an blutjungen Talenten und als "Verstärkung" Spieler, die mehr mit sich zu kämpfen haben aus diversen Gründen.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

Kicker: Schröder über Transfers: "Wir möchten stolz sein"

Stingbo ⌂, MZ, Friday, 01. December 2017, 11:10 (vor 16 Tagen) @ MPO

Es soll nicht bei jedem Spieler der Verlängert oder Neu unterschreibt
gleich gemutmaßt werden für wie viel Ablöse er den Verein wieder verlässt.

Die Spieler sollen bleiben und uns in die Schambionsligee schieße oder
wie RS schön formuliert hatte zu einem Topklub wechseln, dann kann man stolz sein einen Spieler
maßgeblich entwickelt zu haben.
Aber ist Dortmund schon ein Topklub ,eher nicht.

Gute Arbeit Mister Schröder

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum