Schiri unseres Gladbachspiels kritisiert den Videoassistent (Rund um Fußball)

knightclub, Tuesday, 14. November 2017, 19:32 (vor 5 Tagen)

https://www.butenunbinnen.de/sport/jablonski-videobeweis100.html

Schon mutig, gerade nach dem Graefe-Vorfall....

Schiri unseres Gladbachspiels kritisiert den Videoassistent

elmex, Wednesday, 15. November 2017, 11:52 (vor 4 Tagen) @ knightclub

Was genau soll an diesem text mutig sein? Er kritisiert kaum und gesteht auch keine großen Fehler ein. Im Gegnteil, in der Einleitung wird noch schwadroniert das der Schiri durch den VAR, der Leidtragende war. Wer war am Ende des Tages denn der Leidtragende? Sicherlich nicht der Schiri, der bekommt vielleicht eine 3,5 vom kicker, abr Mainz 05 2 Punkte weniger auf dem Konto.

Schiri unseres Gladbachspiels kritisiert den Videoassistent

knightclub, Wednesday, 15. November 2017, 23:00 (vor 4 Tagen) @ elmex

Naja, er hat schon ziemlich deutlich seine Meinung öffentlich bekundet, dass der VRA in der aktuellen Form ziemlicher Murks ist und klar verbesserungsbedürftig ist.

Das ist bei der bisherigen DFB-Praxis und der Omerta. Gerade nach der Causa Graefe, der einen Maulkorb verpasst bekam, ist das schon mutig.

Namen hat der nicht genannt, aber schon die Kritik an der aktuellen Regelung war ja bislang schon ein No-Go. Da haben sonst alle den DFB-Anweisungen zu folgen und wenn es aus der Zentrale mal irgendwelche Änderungen gab, diese klaglos und kommentarlos hinzunehmen.

Von daher für einen Erstliga-Neuling in der Schirizunft schon recht mutig. Was hätte er denn deiner Meinung nachsagen sollen ? Krug, Fandel, Blatter, Platini, Merkel,`Papst Franziskus, alle weg?

11 Freunde.de zum Videoschiri

Stege90, Wednesday, 15. November 2017, 23:18 (vor 4 Tagen) @ knightclub

Naja, er hat schon ziemlich deutlich seine Meinung öffentlich bekundet, dass der VRA in der aktuellen Form ziemlicher Murks ist und klar verbesserungsbedürftig ist.

Das ist bei der bisherigen DFB-Praxis und der Omerta. Gerade nach der Causa Graefe, der einen Maulkorb verpasst bekam, ist das schon mutig.

Namen hat der nicht genannt, aber schon die Kritik an der aktuellen Regelung war ja bislang schon ein No-Go. Da haben sonst alle den DFB-Anweisungen zu folgen und wenn es aus der Zentrale mal irgendwelche Änderungen gab, diese klaglos und kommentarlos hinzunehmen.

Von daher für einen Erstliga-Neuling in der Schirizunft schon recht mutig. Was hätte er denn deiner Meinung nachsagen sollen ? Krug, Fandel, Blatter, Platini, Merkel,`Papst Franziskus, alle weg?

11Freunde.de

Interessant wie es so in den anderen Ländern gehandhabt wird und auch die Vorhersage vom Graefe.

11 Freunde.de zum Videoschiri

Hexemerin, Thursday, 16. November 2017, 01:29 (vor 4 Tagen) @ Stege90

Interessant, dass es in Italien und wohl auch Holland (dort aber zurzeit wohl nur im Pokal eingesetzt) offensichtlich besser läuft... In Italien gefällt mir, außer dass der Videoschiri direkt im Stadion ist, dass er offenbar nur den Schiri anweisen kann, sich die Szene selbst noch mal anzusehen. Das hatte ich schon mal geschrieben, dass es nur so gehen kann, und das hatten wir ja auch schon mal (im Spiel gegen Hertha, als es Elfmeter für uns gab, nachdem sich der Schiri die Szene noch mal angesehen hat), aber in der Regel übernehmen die Schiedsrichter ja irgendwelche dubiosen Entscheidungen aus Köln...

Wobei die Beschränkung auf die Forderung, sich die Szene noch mal anzusehen, natürlich auch nicht ausschließt, dass der Videoschiri nicht eingreift, wie beim Foul an Gbamin (und meiner Ansicht auch an Diallo beim 1:1)... Und auch nicht, dass man nach jedem Tor erst mal eine Minute warten muss, um zu wissen, ob man jubeln darf oder nicht... :-|

11 Freunde.de zum Videoschiri

florifo, Thursday, 16. November 2017, 08:47 (vor 3 Tagen) @ Hexemerin
bearbeitet von florifo, Thursday, 16. November 2017, 08:51

Es gab wohl auch eine "Empfehlung" dass die Entscheidungen des VAR zu übernehmen sind, dies hat man erst ab dem 5. Spieltag geändert.
Das war auch völlig richtig und wichtig.

Das es im Stadion wohl keine Bilder gibt, liegt daran dass es nicht einheitlich in jedem Stadion verfügbar wäre - und bevor es dann heißt: Das ist Wettbewerbsverzerrung (vgl. damals als mal die Technik ging und mal nicht) verzichtet man ganz darauf.

Ich finde gut, dass die Ergebnisse so unterschiedlich sind. Wir sehen es ist eine Testphase!
Es gibt zuviele Faktoren die im "Untergrundtest" letztes Jahr nicht vergleichbar waren.

Optimalerweise läuft es jetzt so: Alles was aufläuft wird aus den VAR-LÄndern zusammengetragen und daraus wird dann zur nächsten? übernächsten? Saison ein Gesamtpaket geschnürrt wie der VAR einzusetzen ist. Oder eben, wenn man merkt: Uff, das wird nix, wieder abzurüsten (wovon ich nicht ausgehe).


P.S. Ich wurschtel mich gerade durch das Handbook des IFAB. Das ist hochinteressant.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum