05MixedZone: "Den Ball wieder über die Linie bringen" (Presselinks)

05MixedZone, Friday, 13. October 2017, 15:07 (vor 11 Tagen)

In fünf Spielen ohne Torerfolg wurde der HSV vom ersten auf den drittletzten Platz durchgereicht; gegen Werder Bremen reichte es nach vier Niederlagen hintereinander immerhin wieder zu einem 0:0. "Wir müssen den Ball wieder über die Linie bringen", fordert HSV-Trainer Markus Gisdol, während sein Chef die morgige Partie beim FSV Mainz 05 schon zum Schlüsselspiel erhebt, sie einfacher einschätzt als die folgenden Spiele gegen Bayern München und bei Hertha BSC. Auf den gefährlichsten Angreifer aber wird der HSV noch lange verzichten müssen: Nicolai Müller, einer der vielen Ex-05er beim HSV, verletzte sich bekanntlich im ersten Spiel beim Torjubel schwer.

Weiterlesen

05MixedZone: "Den Ball wieder über die Linie bringen"

MPO ⌂, Franken, Friday, 13. October 2017, 15:18 (vor 11 Tagen) @ 05MixedZone

Ich hoffe einfach sehr, dass wir dieses Spiel angehen wie ein KO-Spiel. Das klingt abgedroschen, aber es gehört für mich dazu, dass wir auch mal einen angeschlagenen Gegner umschubsen und nicht vorher selbst einlullen, dass der ja viel leichter wäre. Ich gehe davon aus, dass das ganz dreckiger Fußball seitens des HSV wird, viel Konfussion, Verwirrung, viel Getexte mit dem Schiedsrichter. Da gilt es mal, dass man hinten einfach resolut klärt und vorne einfach mal dem Gegner weh tut. Nicht den Ball ins Tor tragen, nicht zurückziehen, sondern einfach mal Brust raus und drauf.

Die grundsätzliche Situation ist nämlich wieder sehr verlockend: Auswärts mehr als verdient nen Punkt geholt, hoch angeschlagener, kriselnder Gegner während der eigene Kader voll im Saft steht, Heimspiel, super Fußballwetter... Das sind für mich alles Warnglocken, dass man vielleicht ein bisserl zu locker herangeht. Beim HSV gibt es aber nach wie vor noch so ein paar Spieler, die mit nem lichten Moment alles kippen können.

Also bitte, Trainer und Mannschaft: Brennt. Zeigt, dass die heimische Arena für jeden Gegner ein Problem darstellt, dass der Rasen glüht, dass jeder Meter in die Offensive weh tut und beschwerlich ist, dass jeder Fehlpaß Kilometersprints nach sich zieht.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

05MixedZone: "Den Ball wieder über die Linie bringen"

Jammerlappe @, Würzburg, Friday, 13. October 2017, 17:07 (vor 10 Tagen) @ MPO

Ich hoffe einfach sehr, dass wir dieses Spiel angehen wie ein KO-Spiel. Das klingt abgedroschen, aber es gehört für mich dazu, dass wir auch mal einen angeschlagenen Gegner umschubsen und nicht vorher selbst einlullen, dass der ja viel leichter wäre. Ich gehe davon aus, dass das ganz dreckiger Fußball seitens des HSV wird, viel Konfussion, Verwirrung, viel Getexte mit dem Schiedsrichter. Da gilt es mal, dass man hinten einfach resolut klärt und vorne einfach mal dem Gegner weh tut. Nicht den Ball ins Tor tragen, nicht zurückziehen, sondern einfach mal Brust raus und drauf.

Die grundsätzliche Situation ist nämlich wieder sehr verlockend: Auswärts mehr als verdient nen Punkt geholt, hoch angeschlagener, kriselnder Gegner während der eigene Kader voll im Saft steht, Heimspiel, super Fußballwetter... Das sind für mich alles Warnglocken, dass man vielleicht ein bisserl zu locker herangeht. Beim HSV gibt es aber nach wie vor noch so ein paar Spieler, die mit nem lichten Moment alles kippen können.

Also bitte, Trainer und Mannschaft: Brennt. Zeigt, dass die heimische Arena für jeden Gegner ein Problem darstellt, dass der Rasen glüht, dass jeder Meter in die Offensive weh tut und beschwerlich ist, dass jeder Fehlpaß Kilometersprints nach sich zieht.

So ist es.

Den HSV die Signale hören lassen!

--
"Freiheit, das heißt Unabhängigkeit von eines anderen nötigender Willkür, ist dieses einzige, ursprüngliche jedem Menschen, kraft seiner Menschheit, zustehende Recht." Kant

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum