Stimmungsbarometer (Rund um Fußball)

Jammerlappe @, Würzburg, Friday, 13. October 2017, 12:28 (vor 66 Tagen)

Wie gehts Euch eigentlich?

Ich finde, dass Team hat die beiden Auftaktniederlagen ganz gut weggesteckt. Sandros Arbeit geht in die richtige Richtung, wenn man Giulio einfach mal glaubt. Gegen - zugegebenermaßen schwache - Wölfe war man letztlich näher am Dreier dran. Ich hoffe, dass Diallo schnell noch stärker wird und Yoshi das Fortune im Abschluss lange erhalten bleibt. Adler sehe ich als absoluten Gewinn.
Leider ist bei mir immer - wenn ich mal Zeit habe mir Gedanken zumachen - das nächste Spiel ein richtungsweisendes. Ein Sieg gegen den HSV würde die Waage Rchtung „sorgenfreie Saison“ neigen lassen. Allerdings gibt es einen Bereich, den das Team immer noch nicht stabil kriegt: Stichwort Abgebrühtheit. Mir fallen spontan 3 Tore in 7 Spielen ein, die Punkte gekostet haben, weil man immer noch nicht Bundesliganiveau hat in punkto Abgewichstheit und Coolness.
Wie ist die Stimmung vor Ort um den Verein? Bin ja auf Dauerauswärtsspiel. Gibt es tatsächlich Probleme beim Einnehmen der neuen Struktur? Oder sind das ein paar Nebengeräusche?
Ich finde es gäbe mehr Grund, wieder positiver zu sein, als das gefühlt der Fall ist.

--
"Freiheit, das heißt Unabhängigkeit von eines anderen nötigender Willkür, ist dieses einzige, ursprüngliche jedem Menschen, kraft seiner Menschheit, zustehende Recht." Kant

Stimmungsbarometer

Hechtsheimer, Friday, 13. October 2017, 12:57 (vor 66 Tagen) @ Jammerlappe

Ich denke schon, dass die Stimmung recht postiv ist. Mit der neuen Struktur sehe ich überhaupt keine Probleme. Ich halte es für selbstverständlich, dass nach so einer langen Zeit mit einigen lieb gewonnenen (oder auch nicht) Personen in deren Führungsrollen, durch die Umstrukturierung erst mal ein Machtvakuum entstanden ist. Aber wieder mal Mainz typisch geht man das langsam und bedacht an. Sehe auch kein Problem, "nur" 3 Vorstände zu haben.

Desgleichen sehe ich bei der Mannschaft: ein stetiger Leistungsanstieg mit guter Moral, wirkt alles sehr gefestigt und seit Jahren sehe ich uns mal nicht als "Aufbaugegner" für den HSV (oder auch Andere).

Stimmung hoch :-D

Stimmungsbarometer

MPO ⌂, Franken, Friday, 13. October 2017, 13:07 (vor 66 Tagen) @ Jammerlappe

Auch nur eine (sehr) externe Meinung von mir:

Zum Sportlichen:
Ich bin grundsätzlich zufrieden. Auf dem Platz gefällt mir, dass sich was entwickelt, dass Dinge ausprobiert werden und auch funktionieren, das einzelne Spieler sich gut entwickeln. Die Ergebnisse kommen so langsam, hätte man in den ersten beiden Spielen die eigentlich verdienten 4 Punkte rausgeholt, würde es auch tabellarisch und ergebnistechnisch eigentlich passen.

Geil finde ich, dass wir so ein paar Spieler haben, die den Unterschied machen. Primär muss man Diallo nennen, Gbamin ist aber auch so einer, der wirklich viel ausmacht. Beide noch blutjung, noch ohne ganz große Erfahrung - ich hoffe, der Verein krempelt den Mantel oben hoch, dass beide diese Saison komplett bei uns bleiben.

Ja, diese Abgebrühtheit hätte ich gerne auch noch. Aber daran krankt die Bundesliga im Ganzen gerade, die Chancenverwertung ist überall auf einem schwachen Niveau. Liegt vermutlich auch daran, dass vielen diese Saison noch mehr klar geworden ist, wie umkämpft alles ist - vorne wie hinten. Und die "Neuentdeckung" der Dreier/Fünferkette wird bislang überwiegend nur defensiv genutzt (gottlob von uns nicht so sehr) bei den Vereinen.

Persönliche Wünsche treiben mich eigentlich nur darin, in einer Fünferkette mal offensivere AVs zu haben. Holtmann würde mich auch mal unter echten Wettkampfbedingungen interessieren, Öztunali würde ich gerne mal als RV sehen, weil seine Anlagen dafür eigentlich ganz geil sind. Ein bisserl hoffe ich noch, dass wir Maxim noch besser voranbringen können, aber die OM-Position war bei uns schon immer schwierig.

Zum Drumherum:
Medial gefällt mir, dass es trotz der ganzen Umstellungen an allen Ecken und Enden sowie des schlechten Starts sehr ruhig geblieben ist. Keine Panik, keine "Charakterfragen", kein großes Reinreden oder Drama. Sowohl Kaluza als auch Höhne verhalten sich soweit angenehm. Diese Geschichte um die Vorstandspositionen sehe ich erst mal nicht dramatisch und - da schließe ich mich Weizen05 an - als Externer macht das durchaus Sinn. Diese Postenbeförderungsspielchen müssen, wenn es dafür nicht extrem gute Gründe gibt, nicht zwingend sein.
Wenn die Entwicklung so bleibt, dann bin ich wieder sehr optimistisch auf eine große Zukunft für Mainz 05.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

Stimmungsbarometer

mainzzer, Friday, 13. October 2017, 14:58 (vor 66 Tagen) @ Jammerlappe

Nur ein paar kurze Worte. Wir spielen endlich wieder einen geilen Fussball, das ist mir das Wichtigste.
Und ich hoffe, dass von den ganzen offensiven Kräften noch ein paar die Kurve kriegen und sich gut entwickeln ( Fischer, Jairo, Maxim, DM Frei )
Ich freu mich immer noch sehr auf die Saison.

--
ein Steinwurf vom neuen Stadion entfernt

Stimmungsbarometer

Stingbo ⌂, MZ, Friday, 13. October 2017, 15:33 (vor 66 Tagen) @ mainzzer

Wir spielen wieder tollen Fußball.
Wird mal verloren geht man zumindest mit einem guten Gefühl nach Hause.
Sich hinten reinstellen ,die Bälle nach vorne schlagen und zu hoffen das einer reingeht,
sollte nicht unser Anspruch sein.
Das gibt vielleicht mal drei Punkte , aber mit Fußball hat das ja wenig zu tun.
Nur am Tabellenstand sollte man sich nicht orientieren.
Die Tatsache das man mit einer guten fußballerischen Leistung die Wahrscheinlichkeit
erhöht ist Spiele zu gewinnen ist endlich wieder gegeben.
Ansonsten alles gut in und um Meeenz :-D

Stimmungsbarometer

Ich, Friday, 13. October 2017, 17:01 (vor 66 Tagen) @ mainzzer

japp, schön anzuschauender Fußball, bin verhalten optimistisch für morgen

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum