Kicker: WM 2018 "wäre eine Riesengeschichte" (Presselinks)

Alsodoch ⌂ @, Monday, 09. October 2017, 14:46 (vor 63 Tagen)

Den Wechsel zum 1. FSV Mainz 05 bereut René Adler keineswegs, er wird geschätzt als Keeper, Führungsspieler und vor allem als Mensch. Was ihm fehlt, sind die großen Spiele - ein Nationalmannschafts-Comeback hat Adler deshalb noch nicht ganz abgehakt.

Weiter lesen:

--
Mainzer VAR Archiv
Unerhört & Auserlesen auf Radio Rheinwelle 92,5 Jetzt auch auf DAB+ VHF 11C

Kicker: WM 2018 "wäre eine Riesengeschichte"

pz6j89 @, Monday, 09. October 2017, 15:09 (vor 63 Tagen) @ Alsodoch

Ich freue mich dass wir ihn haben. Auch charakterlich ist er ne Wucht.

Würde ihm wünschen wenigstens noch einmal ein Spiel im Nationaltrikot zu bestreiten und wenn es "nur" ein Freundschaftsspiel wäre. Vielleicht hat er ja Glück. Leno war ja bislang eher enttäuschend bei seinen Einsätzen, aber an Neuer und ter Stegen wird er nicht vorbeikommen.

Kicker: WM 2018 "wäre eine Riesengeschichte"

Die TORToUR, Monday, 09. October 2017, 23:06 (vor 62 Tagen) @ pz6j89

Ich freue mich dass wir ihn haben. Auch charakterlich ist er ne Wucht.

Würde ihm wünschen wenigstens noch einmal ein Spiel im Nationaltrikot zu bestreiten und wenn es "nur" ein Freundschaftsspiel wäre. Vielleicht hat er ja Glück. Leno war ja bislang eher enttäuschend bei seinen Einsätzen, aber an Neuer und ter Stegen wird er nicht vorbeikommen.

Nun ja, an Neuer ist er aktuell weit vorbei...

Kicker: WM 2018 "wäre eine Riesengeschichte"

knightclub, Tuesday, 10. October 2017, 08:59 (vor 62 Tagen) @ Die TORToUR

sagen wir mal so, auf jeden Fall ist er der Spieler im Kader, der aktuell am nächsten an einer Berufung ins deutsche NM-Team dran ist.

Wäre schon vorstellbar, dass er als dritter Torwart (oder bei Verletzungen der Konkurrenz ggf. noch höher) mit nach Russland fahren darf. Gibt nur auch zahlreiche andere Kandidaten, die sich da ebenfalls Chancen ausrechnen.

Kicker: WM 2018 "wäre eine Riesengeschichte"

MPO ⌂, Franken, Tuesday, 10. October 2017, 09:28 (vor 62 Tagen) @ knightclub

sagen wir mal so, auf jeden Fall ist er der Spieler im Kader, der aktuell am nächsten an einer Berufung ins deutsche NM-Team dran ist.

Öztunali würde ich da nicht ausschließen wollen. Wobei der noch nicht herausragt, der muss noch 2-3 Schippen drauflegen und die Konkurrenz muss schwächeln/verletzt sein. Ideal wäre es, wenn er auf Donatis Position (gut) spielen würde, falls uns irgendwas daran liegen würde, einen N11-Spieler zu haben. Bei den RVs gibt es noch Bedarf bei der NM.

Realistisch ist es aber nicht, dass Adler wirklich in Erwägung gezogen wird. Auch der war öfter mal verletzt. Neuer wird locker rechtzeitig fit und Stammspieler sein, Ter Stegen sitzt ihm bereits im Nacken und wenn Trapp und Leno keinen Terz machen, dann wird einer von denen der 3. Keeper sein. Einen "Alten" mitzunehmen ist nicht mehr so relevant.

Aber: Adler soll sich ruhig Ziele setzen. In Mainz spielen ist nicht der Altherrenteil der Karriere, sondern ist immer auch als kleines Sprungbrett zu verstehen. Viel Ruhe, gutes Training, wenig Drama. Wenn er die ganze Saison auf gutem Niveau hält, dann hat er bestimmt ne kleine Chance. Und sei es als Karrierebusserl wie bei Weidenfeller.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

Kicker: WM 2018 "wäre eine Riesengeschichte"

Nope, Tuesday, 10. October 2017, 12:59 (vor 62 Tagen) @ knightclub

Es gibt traditionell in D viele gute Torhüter. Das ist das Problem nicht nur von Adler. Wenn dem nicht so wäre, wäre er vielleicht gar nicht bei uns. Es gibt nur 18 Positionen in Liga 1 und anders als auf vielen anderen Positionen ändert sich die Stammbesetzung meist nur durch Verletzung der Nummer 1.

Trotzdem gut, dass er bei uns ist und sich Ziele setzt. Weiter so!

Kicker: WM 2018 "wäre eine Riesengeschichte"

Die TORToUR, Tuesday, 10. October 2017, 13:46 (vor 62 Tagen) @ knightclub

sagen wir mal so, auf jeden Fall ist er der Spieler im Kader, der aktuell am nächsten an einer Berufung ins deutsche NM-Team dran ist.

Wäre schon vorstellbar, dass er als dritter Torwart (oder bei Verletzungen der Konkurrenz ggf. noch höher) mit nach Russland fahren darf. Gibt nur auch zahlreiche andere Kandidaten, die sich da ebenfalls Chancen ausrechnen.

Nämlich? Neuer ist verletzt, Trapp spielt nicht. Fährmann kriegt seit Jahren keine Chance, was ja irgendeinen Grund haben muss, ist jetzt immerhin auch schon fast 30. Angenommen, ter Stegen und Leno (Leno? Im Ernst?) sind gesetzt - dann bleiben ansonsten an deutschen Bundesliga-Stammtorhütern nicht mehr so viele: Baumann, Tschauner, Adler, Zieler, Schwolow, Mathenia, Horn und Ersatzneuer Ulreich. Mehr sind's nicht, die tolle deutsche Torwartschule ist Fiktion, ist ein Anachronismus, ist eine liebgewonnene Idee, die längst nicht mehr gefragt ist. Wir haben drei Schweizer (der vierte ist nach Monaco gegangen), einen Finnen, einen Ungarn, einen Norweger, einen Belgier, einen Tschechen in der Liga.

Und jetzt ist halt die Frage, wen man (während Neuers Ausfallzeit - die WM könnte weit genug weg sein) als Nummer 3 will. Einen ernsthaften Herausforderer? Dann Horn und keine Diskussion. Oder einen, der die Nationalmannschaft kennt, der die Hierarchie kennt, der die Füße stillhält? Dann kommt's drauf an, welche Ambitionen Adler wirklich hat; auf den ersten Blick könnte er geeigneter sein als alle anderen zusammen.

Kicker: WM 2018 "wäre eine Riesengeschichte"

MPO ⌂, Franken, Tuesday, 10. October 2017, 13:54 (vor 62 Tagen) @ Die TORToUR

Nämlich? Neuer ist verletzt, Trapp spielt nicht.

Das einer nicht spielt, muss kein Ausschlußkriterium sein für Löw. Das hat er durchaus einige Male bewiesen. Wenn er von Trapp grundsätzlich überzeugt ist (und er hat sich bei PSG eigentlich auch nichts groß zuschulden kommen lassen), dann ist der als (vermutlich demütiger) 3. Torwart eigentlich ganz ok. Selbiges gilt für Leno und seine Patzer, der sicherlich keine Kampfansagen an Neuer oder Ter Stegen machen darf, was die N11-Leistung angeht.

Aber: Grundsätzlich gebe ich dir recht. Es sind natürlich nur viele Wenns und Abers. Adlers Chancen, zur WM mitzudürfen, sind extrem gering. Aber vorhanden. Wenns nach irgendwelchen Wahrscheinlichkeitsrechnungen gehen würde, würde ich eine WM-Teilnahme von Öztunali aber wahrscheinlicher halten (zum Verständnis: ich gehe bei beiden eher von Chancen um 1% aus).

Mehr sind's nicht, die tolle deutsche Torwartschule ist Fiktion, ist ein Anachronismus, ist eine liebgewonnene Idee, die längst nicht mehr gefragt ist.

Gute Torhüter haben wir nach wie vor. Deutschland hat da sein Niveau gehalten, nur haben die anderen nachgezogen und haben jetzt auch gute Torhüter. Thats it. Ein Torhüterproblem hat die N11 nicht. Auch Leno ist sehr gut, hat aber irgendwie die Scheisse am Schuh in der N11. Kommt vor. Kann sich ändern.

An Löws Stelle (und Fitness bei allen vorrausgesetzt) würde ich wohl Neuer, Ter Stegen und vermutlich auch Horn mitnehmen. Ter Stegen wäre der beinahe 1:1-Ersatz für Neuer, Horn vor allem das Talent, dass Erfahrungen mitnehmen kann, wie so ein Turnier läuft.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

Kicker: WM 2018 "wäre eine Riesengeschichte"

Öschi, Tuesday, 10. October 2017, 15:29 (vor 62 Tagen) @ MPO

Auch Leno ist sehr gut, hat aber irgendwie die Scheisse am Schuh in der N11. Kommt vor. Kann sich ändern.

Nicht nur in der Nationalmannschaft. Seine Saisonbilanz bei Leverkusen ist auch alles andere als überirdisch...

Kicker: WM 2018 "wäre eine Riesengeschichte"

smartie, Monday, 09. October 2017, 16:03 (vor 63 Tagen) @ Alsodoch

Es war bisher fast immer die Strategie, einen dritten, sehr erfahrenen Torwart mit zur WM zu nehmen, der nicht meckert, wenn er nicht zum Einsatz kommt, der aber im Notfall die Qualität mit sich bringt.

Ich würde mich sehr für René freuen, wenn er sich durch sehr gute Leistungen im Verein dafür empfehlen würde.

Leno hat sich in meinen Augen durch konstant schlechte Leistungen im NM-Trikot eigentlich inzwischen selbst aus dem Rennen geworfen. Die Frage ist halt, ob man einen noch etwas jüngeren wie Trapp ins Team holt, oder eben auf einen "alten Hasen".

Aber wie immer: einfach gute und sehr gute Leistungen auf dem Platz abliefern, dann kommt der Rest schon. In die Nationalmahnschaft geredet hat sich noch niemand ;-) (daf hat fon beim Miffel nift geklappt)

Kicker: WM 2018 "wäre eine Riesengeschichte"

Captain Spaulding, Monday, 09. October 2017, 16:58 (vor 63 Tagen) @ smartie

Es war bisher fast immer die Strategie, einen dritten, sehr erfahrenen Torwart mit zur WM zu nehmen, der nicht meckert, wenn er nicht zum Einsatz kommt, der aber im Notfall die Qualität mit sich bringt.

Ich würde mich sehr für René freuen, wenn er sich durch sehr gute Leistungen im Verein dafür empfehlen würde.

Leno hat sich in meinen Augen durch konstant schlechte Leistungen im NM-Trikot eigentlich inzwischen selbst aus dem Rennen geworfen. Die Frage ist halt, ob man einen noch etwas jüngeren wie Trapp ins Team holt, oder eben auf einen "alten Hasen".

Aber wie immer: einfach gute und sehr gute Leistungen auf dem Platz abliefern, dann kommt der Rest schon. In die Nationalmahnschaft geredet hat sich noch niemand ;-) (daf hat fon beim Miffel nift geklappt)


Ja, wie man gestern auch wieder "eindrucksvoll" feststellen konnte.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum