Kicker: Bell: "Jairo hat nichts getan" (Presselinks)

Alsodoch ⌂ @, Friday, 08. September 2017, 10:42 (vor 16 Tagen)

Wegen der Verletzung von Niko Bungert trägt Stefan Bell seit Saisonbeginn die Kapitänsbinde. Als Führungsspieler setzt sich der 26-Jährige vehement für Jairo ein, der nach dem geplatzten Wechsel seit Anfang der Woche wieder bei den Nullfünfern trainiert. Die beiden Auftaktniederlagen haben Bell "angestachelt".

Weiter lesen:

--
Vogelparadies Kasteler Rheinufer
Unerhört & Auserlesen auf Radio Rheinwelle 92,5 Jetzt auch auf DAB+ VHF 11C

Kicker: Bell: "Jairo hat nichts getan"

knightclub, Friday, 08. September 2017, 11:01 (vor 16 Tagen) @ Alsodoch

Finde ich sehr löblich, dass Bell den Jairo aus der Schusslinie nimmt.

Wir wissen doch nur, dass Hannover 96 dessen Berater wegen überzogener Provisionsforderungen öffentlich bloßgestellt hat. Ob und wie Jairo selbst da einbezogen war, wissen wir nicht.

Mich wundert nur, dass ihm auch so ein öffentlicher Druck aufgebaut wurde. "Gehen oder verlängern". Weder bei Kirchhoff noch bei Choupo, die beide ablösefrei wechselten und mehr oder weniger Stammspieler waren (Choupo mehr, Kirchhoff etwas weniger..., hat man solch ein - ich nenne es mal Ultimatum - vernommen. Der Vertrag lief eben aus und sie sind daraufhin geräuscharm gewechselt. Ob man ihnen auch etwas anderes nahe gelegt hatte, wissen wir nicht.

Intern kann man das ja möglicherweise auch den Spielern so mitteilen, dass man sich Verlängerung oder Ablöseeinnahmen wünscht - kein begehrter Spieler wird gern ablösefrei ziehen gelassen - aber diese teils öffentlich gemachten Optionen dürften der Leistung von Jairo und vielleicht auch den Wechseloptionen wenig genutzt haben.

Kicker: Bell: "Jairo hat nichts getan"

Alsodoch ⌂ @, Friday, 08. September 2017, 11:19 (vor 16 Tagen) @ knightclub

Finde ich sehr löblich, dass Bell den Jairo aus der Schusslinie nimmt.

Stimmt,

Wir wissen doch nur, dass Hannover 96 dessen Berater wegen überzogener Provisionsforderungen öffentlich bloßgestellt hat. Ob und wie Jairo selbst da einbezogen war, wissen wir nicht.

Mich wundert nur, dass ihm auch so ein öffentlicher Druck aufgebaut wurde. "Gehen oder verlängern".

[...]

Intern kann man das ja möglicherweise auch den Spielern so mitteilen, dass man sich Verlängerung oder Ablöseeinnahmen wünscht - kein begehrter Spieler wird gern ablösefrei ziehen gelassen - aber diese teils öffentlich gemachten Optionen dürften der Leistung von Jairo und vielleicht auch den Wechseloptionen wenig genutzt haben.

Sicher hätte man gerne mit Jairo verlängert, man weiß ja, was man an ihm hat (haben kann)- aber, da gebe ich Dir vollkommen recht, das hat intern zu bleiben. Andererseits ist auch die Journaille mit ihren immer wieder nervenden Fragen und ihrem Bohren nach "Sensationen" nicht ganz unschuldig, ist aber keine Entschuldigung - man kann trotzdem den Deckel drauf lassen.

--
Vogelparadies Kasteler Rheinufer
Unerhört & Auserlesen auf Radio Rheinwelle 92,5 Jetzt auch auf DAB+ VHF 11C

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum