Q-Block-Stellungnahme zu Testspielen China vs. U20 (Rund um Fußball)

Captain Spaulding, Monday, 17. July 2017, 13:35 (vor 8 Tagen)

Auch der Q-Block hat eine sehr lesenswerte Stellungnahme veröffentlicht die auch hier sicher viele Anhänger findet:

http://q-block.de/

Q-Block-Stellungnahme zu Testspielen China vs. U20

MPO ⌂, Franken, Monday, 17. July 2017, 13:52 (vor 8 Tagen) @ Captain Spaulding

Ganz grundsätzlich: Finde den Artikel gut und richtig. Punkt. Es folgt auch kein "aber" in dem Sinne, nur Gedanken dazu.

1. Sagen wir, wie es ist: Es geht im (Profi-)Fußball ausschließlich um Geld. Es ist kein "Klassenkampf" in irgendeiner Form, kein Volkssport. Es ist ein Aktienmarkt in "anders". Es hat eine hohe Popularität erreicht und weil man nicht genau weiß, wie sich das zusammensetzt, gibt es auch nur sehr zarte Regeländerungen und wenig "krasse" Spielweisen. Alle folgen dieser Folklore und nehmen ihre Rollen ein.

2. Demzufolge: Wie auch immer gearteter Protest wird leider nichts bringen. Außer eben dann, wenn man sich abwendet und den Fußball ignoriert (oder zumindest das eigene Interesse weg von TV und Profifußball verschiebt hin zu Amateurfußball). Man muss die dort treffen, wo es ihnen wehtut: Beim Geld. Sinkende Zuschauerzahlen am TV wie Stadion entziehen die Grundlage. Ist ein langer Prozeß, aber IMO geht es kaum anders.

3. Die Entscheidung von 05. Hätten wir uns da jetzt gewehrt, dann gäb es einen Medienshitstorm. Dann sind die 05er plötzlich Ausländerfeindlich oder gegen Jugendarbeit oder wahlweise gegen die Amateurvereine, für die 15.000 Euro viel Geld ist. Es geht nicht darum, wie es in der Realität ist, sondern nur das, was über die Medien nach außen kommt. Und da ist es immer schöner, Skandale und Lärm zu produzieren anstatt kritisch zu berichten. Und das die Medien eine Freude an sowas haben, sieht man ja am überproduzierten Getränkekastenskandal um Strutz (ja, ist verharmlosend ausgedrückt, aber es war letztlich nicht SOO dramatisch).

4. Zu 2. noch: Nein, es hilft nicht, wenn man über die Stränge schlägt und dann nur der eigene Verein (oder einzelne Fans) dann zahlen müssen. DFB/DFL/UEFA/FIFA sitzen da wirklich am längeren Hebel.

Wie gesagt: Nicht mißverstehen. Die Q-Block-Stellungnahme finde ich gut und richtig. Auch Protest ist richtig und wichtig (solange es sachlich bleibt). Ich fürchte nur, dass das nichts bringen wird. Wir haben keine Medien in der Tasche und man fügt sich lieber den Monopolisten, anstatt Mißstände und Probleme aufzudecken. Das ist letztlich im Fußball wie in der Politik etc.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

Q-Block-Stellungnahme zu Testspielen China vs. U20

fanblock1905 @, Monday, 17. July 2017, 14:04 (vor 8 Tagen) @ MPO

Ich finde den Beitrag auch sehr gut und auch die angekündigte Protestaktion für zielführend, wenn man sie richtig aufzieht und medienwirksam in Szene setzt. Dazu gehört auch, dass sich viele Fans beteiligen, vielleicht sollte man ein Rahmenprogramm als Event anbieten.

Zu warten, bis "sinkende Zuschauerzahlen am TV wie Stadion die Grundlage entziehen", ist meiner Meinung nach utopisch - bei der Vermarktungsmacht, die eben auch die weniger engagierten Fußballfreunde erreicht.

Q-Block-Stellungnahme zu Testspielen China vs. U20

MPO ⌂, Franken, Monday, 17. July 2017, 14:11 (vor 8 Tagen) @ fanblock1905

Zu warten, bis "sinkende Zuschauerzahlen am TV wie Stadion die Grundlage entziehen", ist meiner Meinung nach utopisch - bei der Vermarktungsmacht, die eben auch die weniger engagierten Fußballfreunde erreicht.

Naja, erinner dich an die 15:30-Protestaktionen, die dann recht flott konstant ausgeblendet und ignortiert wurden von Fernsehen und Presse. Das "medienwirksam" ist halt sehr kompliziert, vor allem zwischen erlaubt und unerlaubt. Am Ende sind das dann "rassistische Randalierer, die Streß machen". :-\

Wesentlich größere und mächtigere Institutionen wie Amnesty uva schaffen es ja nicht mal, irgendwas zu ändern.

Aber der Punkt ist: Das ändert ja nichts daran, dass man protestieren soll. Das soll man tun, viel informieren, mehr Leute auf seine Seite ziehen usw. Man darf nur eben nicht auf sofortigen Erfolg hoffen, bzw. sich überhaupt von einem mittelbaren Erfolg verabschieden. Das kriegt man nur auf mehreren Ebenen und mit viel Geduld hin.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

Q-Block-Stellungnahme zu Testspielen China vs. U20

Spannemann, Monday, 17. July 2017, 15:53 (vor 8 Tagen) @ MPO

2. Demzufolge: Wie auch immer gearteter Protest wird leider nichts bringen. Außer eben dann, wenn man sich abwendet und den Fußball ignoriert (oder zumindest das eigene Interesse weg von TV und Profifußball verschiebt hin zu Amateurfußball). Man muss die dort treffen, wo es ihnen wehtut: Beim Geld. Sinkende Zuschauerzahlen am TV wie Stadion entziehen die Grundlage. Ist ein langer Prozeß, aber IMO geht es kaum anders.

Glaub mir, so denken genug Leute in Deutschland. Haben aber trotzdem ne DK und nen Sky-Abo (mich inbegriffen;) Sozial denken, aber dann doch aufs falsche Pferd setzen:D Ich zitier mal Klaus Kinski: "Eine Bande von Idioten"!:-D :-D :-D

Q-Block-Stellungnahme zu Testspielen China vs. U20

MPO ⌂, Franken, Monday, 17. July 2017, 16:34 (vor 8 Tagen) @ Spannemann

Glaub mir, so denken genug Leute in Deutschland. Haben aber trotzdem ne DK und nen Sky-Abo (mich inbegriffen;) Sozial denken, aber dann doch aufs falsche Pferd setzen:D Ich zitier mal Klaus Kinski: "Eine Bande von Idioten"!:-D :-D :-D

Jupp. Siehe Wahlbeteiligung. "Alle" (!) [tm] sind unzufrieden, trotzdem wählt nur knapp die Hälfte überhaupt. Uns gehts halt zu gut und für die Mehrheit ist es ziemlich wurscht, wie es den Regionalligen & Co. so geht.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

Q-Block-Stellungnahme zu Testspielen China vs. U20

Weizen05 @, Monday, 17. July 2017, 17:24 (vor 8 Tagen) @ MPO

Es sind immer noch eher knapp drei Viertel.

--
Meine DNA ist eine Nukleinsäure und meine Philosophie ist, nicht Philosophie zu sagen, wenn ich Grundsätze meine. Zechprellerei ist ein Verbrechen!

Q-Block-Stellungnahme zu Testspielen China vs. U20

MPO ⌂, Franken, Monday, 17. July 2017, 17:26 (vor 8 Tagen) @ Weizen05

Stimmt.

Bei der Bundestagswahl im Jahr 2009 erreichte die Wahlbeteiligung in Deutschland mit 70,8 Prozent ihren bisher niedrigsten Stand. Im Jahr 2013 betrug sie 71,5 Prozent.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

Q-Block-Stellungnahme zu Testspielen China vs. U20

Jockel @, Monday, 17. July 2017, 17:52 (vor 8 Tagen) @ MPO

Es geht im (Profi-)Fußball ausschließlich um Geld.

..., wenn man sich abwendet und den Fußball ignoriert (oder zumindest das eigene Interesse weg von TV und Profifußball verschiebt hin zu Amateurfußball).

Daher ist der Vorgang ja auch von anderer Qualität. Wir reden hier (zumindest nicht offiziell) von Profifußball, sondern von einer mehrgleisigen vierten Liga. Auch wenn die Gelder letztendlich nicht zwingend bei den Vereinen oder den Akteuren ankommen, schreitet die Vermarktung auf anderen Ebenen auch hier munter voran.

Wie Vereine wie aktuell Pirmasens speziell diese Geschichte finden, vermag ich nicht zu beurteilen, aber die Entscheidung, sich dem zu widersetzen (wie etwa Waldhof) würde ich als deren Fan mittragen. Daher empfinde ich die (Um-)Entscheidung unseres Vereines auch ein wenig als Umkippen in die falsche Richtung.

Q-Block-Stellungnahme zu Testspielen China vs. U20

MPO ⌂, Franken, Monday, 17. July 2017, 18:00 (vor 8 Tagen) @ Jockel

Daher ist der Vorgang ja auch von anderer Qualität. Wir reden hier (zumindest nicht offiziell) von Profifußball, sondern von einer mehrgleisigen vierten Liga. Auch wenn die Gelder letztendlich nicht zwingend bei den Vereinen oder den Akteuren ankommen, schreitet die Vermarktung auf anderen Ebenen auch hier munter voran.

Böse These: DFL/UEFA/FIFA ist die Regionalliga scheissegal. Und zwar so total egal. Die interessiert nur, dass die Sicherheit dort stimmt und damit hat es sich. Ob die Sicherheit auch finanzierbar ist, spielt keine Rolle. Alles andere wird nicht mal stiefmütterlich behandelt. Wenn Regionalligisten verrecken ist das denen relativ wurscht. Relevant ist, dass die Massen Bundesliga und Championsleague schauen. Deswegen ist alles so ausgelegt, dass zuschauerstarke Vereine (oder welche mit externen Geldquellen) relativ gut aufgefangen und gut nach oben gelangen können. Es ist halt einfacher, wenn du einfach das 10fache des Etats deiner Konkurrenz hast und es auch noch sinnvoll verwendest.

Wie Vereine wie aktuell Pirmasens speziell diese Geschichte finden, vermag ich nicht zu beurteilen, aber die Entscheidung, sich dem zu widersetzen (wie etwa Waldhof) würde ich als deren Fan mittragen. Daher empfinde ich die (Um-)Entscheidung unseres Vereines auch ein wenig als Umkippen in die falsche Richtung.

Ist richtig, aber leider nachvollziehbar. Gerade Anbetracht des medial schlechten letzten Jahres für 05 kann man verstehen, wenn man sich eher bedeckt halten will. Und wie gesagt: so ein bisserl setzt man sich auf jeden Fall in die Nesseln. Ist grundsätzlich eine ziemlich beschissene Situation.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

Q-Block-Stellungnahme zu Testspielen China vs. U20

Die TORToUR, Monday, 17. July 2017, 18:31 (vor 8 Tagen) @ MPO

Daher ist der Vorgang ja auch von anderer Qualität. Wir reden hier (zumindest nicht offiziell) von Profifußball, sondern von einer mehrgleisigen vierten Liga. Auch wenn die Gelder letztendlich nicht zwingend bei den Vereinen oder den Akteuren ankommen, schreitet die Vermarktung auf anderen Ebenen auch hier munter voran.


Böse These: DFL/UEFA/FIFA ist die Regionalliga scheissegal...

...denen eh. Dem DFB? Da wird's interessant...

Q-Block-Stellungnahme zu Testspielen China vs. U20

MPO ⌂, Franken, Monday, 17. July 2017, 19:29 (vor 8 Tagen) @ Die TORToUR

Böse These: DFL/UEFA/FIFA ist die Regionalliga scheissegal...


...denen eh. Dem DFB? Da wird's interessant...

Die hab ich mal ausgespart, aber eher halbherzig. So wirklich hinter den Amateuren stehen die auch nicht, wenn man sich die Brotkrumen (eher: Kuchenkrümel) anschaut, die die bekommen...

Nur so als bspw. ManCity verpflichtet gerade den eher mittelmässig begabten Kyle Walker für 60+ Millionen Euro und macht den damit zum teuersten Verteidiger. Bei solchen Summen fehlt mir einfach jeglicher Bezug zur Realität.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

Q-Block-Stellungnahme zu Testspielen China vs. U20

55122 - 05erJung, Monday, 17. July 2017, 17:12 (vor 8 Tagen) @ Captain Spaulding
bearbeitet von 55122 - 05erJung, Monday, 17. July 2017, 17:52

Protest im Stadion? Ich lasse mich überraschen wie der Protest organisiert wird. Text gut geschrieben. Reflektiert gut ausgearbeitet und nicht bloß Phrasen.

Q-Block-Stellungnahme zu Testspielen China vs. U20

frodoNtour, Monday, 17. July 2017, 20:18 (vor 8 Tagen) @ 55122 - 05erJung

Protest im Stadion? Ich lasse mich überraschen wie der Protest organisiert wird. Text gut geschrieben. Reflektiert gut ausgearbeitet und nicht bloß Phrasen.

Mit Alaaf und mit Helau jetzt ... oh, anderes Thema.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum