AZ: Viktor Fischer ist bereit für den Neustart (Presselinks)

rm_fussball, Thursday, 13. July 2017, 07:42 (vor 8 Tagen)

Allgemeine Zeitung

Neuzugang Viktor Fischer ist bereit für den Neustart

Beim englischen Premier-League-Absteiger FC Middlesbrough kam Fußball-Profi Viktor Fischer zuletzt kaum noch zu Einsätzen. Deshalb hat er sich zu einem Wechsel entschlossen. Und nun läuft er für den FSV Mainz 05 in der Bundesliga auf. Dazu geraten hat ihm auch ein ehemaliger 05-Kicker.

Mehr: allgemeine-zeitung.de

AZ: Viktor Fischer ist bereit für den Neustart

Nope, Thursday, 13. July 2017, 08:17 (vor 8 Tagen) @ rm_fussball

Mich wundert ja, dass Neuzugänge konsistent darüber reden, dass das Training bei uns soviel intensiver sei. Wenn das stimmt, dann gilt diese Aussage vermutlich für die ganze Buli. Doch wenn es stimmt, warum macht sich das in internationalen Spielen so wenig bemerkbar? Gerade in den Clubwettbewerben müsste man dann doch einen Vorteil sehen. Oder?

AZ: Viktor Fischer ist bereit für den Neustart

Weizen05 @, Thursday, 13. July 2017, 08:38 (vor 8 Tagen) @ Nope

Mich wundert ja, dass Neuzugänge konsistent darüber reden, dass das Training bei uns soviel intensiver sei.

Das könnte auch daran liegen, dass die meisten Neuzugänge fast ausschließlich dann nach Unterschieden gefragt werden, wenn sie gerade erst eingestiegen sind, das Training bei uns tatsächlich sehr intensiv ist und sie viel mehr auch noch nicht mitbekommen haben können.

--
Meine DNA ist eine Nukleinsäure und meine Philosophie ist, nicht Philosophie zu sagen, wenn ich Grundsätze meine. Zechprellerei ist ein Verbrechen!

AZ: Viktor Fischer ist bereit für den Neustart

knightclub, Thursday, 13. July 2017, 08:53 (vor 8 Tagen) @ Nope

Mich wundert ja, dass Neuzugänge konsistent darüber reden, dass das Training bei uns soviel intensiver sei. Wenn das stimmt, dann gilt diese Aussage vermutlich für die ganze Buli. Doch wenn es stimmt, warum macht sich das in internationalen Spielen so wenig bemerkbar? Gerade in den Clubwettbewerben müsste man dann doch einen Vorteil sehen. Oder?

Liegt ja auch daran, dass Neuzugänge in der Regel die Vorbereitung mitmachen (ausser last minute transfers....) - und die ist sicher in jedem Verein intensiver als die "normalen" Trainingsabläufe in der Wettbewerbszeit. Im Vergleicht dürfte das dann (auch wegen Kurzzeitgedächntis) dann immer als "intensiver" als das Training im abgebenden Verein sein.

Mal abgesehen davon dürfte kein Spieler so dumm sein, dass er öffentlich von einem "lockeren, laschen" Training sprechen würde im Vergleich zum vorherigen Verein - außer vielleicht, wenn er zuvor Magath hatte ;)

AZ: Viktor Fischer ist bereit für den Neustart

MPO ⌂, Franken, Thursday, 13. July 2017, 09:19 (vor 8 Tagen) @ Nope

Mich wundert ja, dass Neuzugänge konsistent darüber reden, dass das Training bei uns soviel intensiver sei. Wenn das stimmt, dann gilt diese Aussage vermutlich für die ganze Buli. Doch wenn es stimmt, warum macht sich das in internationalen Spielen so wenig bemerkbar? Gerade in den Clubwettbewerben müsste man dann doch einen Vorteil sehen. Oder?

Viele Gründe:
- Der Spieler kommt vom Saisonende/Sommerpause eines anderen Klubs. Er war also praktisch bei 0 und muss sofort richtig ranklotzen.
- Fast jede Liga hat eine geringere Intensität als die Bundesliga. Sprich: Gelaufene Kilometer, Anzahl Sprints, Anzahl Zweikämpfe sind nirgends so hoch wie in der Bundesliga. Ergo sind die körperlichen Vorraussetzungen andere, die hier gefragt sind.
- Was dann widerum erklärt, warum der Fitness-Vorteil keiner ist: Die Abnutzung ist deutlich höher.
- Und ja, letztlich: Es ist charmanter, sowas zu sagen und ein bisserl Selbstschutz, weil man dadurch einräumen kann, dass man noch nicht 100% abrufen kann. ;-)

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

AZ: Viktor Fischer ist bereit für den Neustart

one2banana, Thursday, 13. July 2017, 10:38 (vor 7 Tagen) @ MPO

Buli und Premier League haben schon ein intensiveres körperliches Spiel als andere Ligen. Die körperliche Belastung entsteht auf der Insel dann vor allem durch den irren Spielplan und deutlich weniger Pausen. Das lässt intensive Trainings auch nur bedingt zu, so dass dann ein Neuzugang auch mal überrascht ist wie oft er hier auf den Trainingsplatz geschickt wird...

AZ: Viktor Fischer ist bereit für den Neustart

MPO ⌂, Franken, Thursday, 13. July 2017, 10:58 (vor 7 Tagen) @ one2banana

Buli und Premier League haben schon ein intensiveres körperliches Spiel als andere Ligen. Die körperliche Belastung entsteht auf der Insel dann vor allem durch den irren Spielplan und deutlich weniger Pausen. Das lässt intensive Trainings auch nur bedingt zu, so dass dann ein Neuzugang auch mal überrascht ist wie oft er hier auf den Trainingsplatz geschickt wird...

Die Premiere League ist... seltsam. Die grundsätzliche britische Spielweise ist in der Spitze intensiver als bei uns (also während eines Spiels), im Mittel aber geringer. Nach wie vor wird da immer noch eine Art Kick'n Rush gespielt. Angriff, Angriff gescheitert, Rückzug zum Strafraum. Das ist sehr sprintlastig und am Strafraum dann sehr ellbogenlastig, aber du hast auch durchaus Erholungsphasen, weil du ja nicht sofort rushen musst.

Diese Spielweise geht langsam raus, aber das dauert. Man hat mittlerweile erkannt, dass gute Trainer fast noch wichtiger sind als gute Spieler. Die Klopps, Guardiolas und Contes haben ziemlich Eindruck hinterlassen. Und auch Wenger, auch wenn der schon Inventar ist, hat konstant hohen Erfolg.

Und ja, der Spielplan ist extrem. 2 (oder 3?) Pokalwettbewerbe, teilweise mit Hin- und Rückspiel, dazu eine parallel stattfindende Reserverunde, keine Winterpause und mehr Mannschaften in der Liga. Wegen der allgemeinen Spielweise und der hohen Belastung ist es kein Wunder, dass die letzten Meister fast durch die Bank entweder nicht im Europacup waren oder dort früh rausgeflogen sind.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

AZ: Viktor Fischer ist bereit für den Neustart

Weizen05 @, Thursday, 13. July 2017, 21:05 (vor 7 Tagen) @ MPO

Buli und Premier League haben schon ein intensiveres körperliches Spiel als andere Ligen. Die körperliche Belastung entsteht auf der Insel dann vor allem durch den irren Spielplan und deutlich weniger Pausen. Das lässt intensive Trainings auch nur bedingt zu, so dass dann ein Neuzugang auch mal überrascht ist wie oft er hier auf den Trainingsplatz geschickt wird...


Die Premiere League ist... seltsam. Die grundsätzliche britische Spielweise ist in der Spitze intensiver als bei uns (also während eines Spiels), im Mittel aber geringer. Nach wie vor wird da immer noch eine Art Kick'n Rush gespielt. Angriff, Angriff gescheitert, Rückzug zum Strafraum. Das ist sehr sprintlastig und am Strafraum dann sehr ellbogenlastig, aber du hast auch durchaus Erholungsphasen, weil du ja nicht sofort rushen musst.

Gibt's irgendwo die Beweisdaten dazu, ohne dass man irgendwas abonnieren muss?

--
Meine DNA ist eine Nukleinsäure und meine Philosophie ist, nicht Philosophie zu sagen, wenn ich Grundsätze meine. Zechprellerei ist ein Verbrechen!

AZ: Viktor Fischer ist bereit für den Neustart

MPO ⌂, Franken, Thursday, 13. July 2017, 22:42 (vor 7 Tagen) @ Weizen05

Gibt's irgendwo die Beweisdaten dazu, ohne dass man irgendwas abonnieren muss?

Bestimmt... aber nicht so mein Fachgebiet. ;-)
Opta auf Twitter könnte da was haben. Ich such mir das im wesentlichen auf SV.de so raus und eben durch eigene Beobachtung.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum