Rehberg: Drei weitere Jahre mit Schmidt - oder Trennung (Presselinks)

rm_fussball, Friday, 19. May 2017, 11:55 (vor 211 Tagen)

Allgemeine Zeitung

Samstag steigt das letzte Saisonspiel von Mainz 05. Das bedeutet: Ab Sonntag wird am Bruchweg analysiert, diskutiert und irgendwann eine Entscheidung getroffen. Das Thema: Will der Klub die nächste Wegstrecke gemeinsam mit Martin Schmidt gehen? Unser Kolumnist Reinhard Rehberg meint: Entweder planen die 05er die nächsten drei Jahre mit dem Coach - oder es kommt zur sofortigen Trennung.

Mehr: http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/blogs/rehberg/rehberg-drei-weitere-jahre-mit-s...

Rehberg: Drei weitere Jahre mit Schmidt - oder Trennung

Alsodoch ⌂ @, Friday, 19. May 2017, 11:57 (vor 211 Tagen) @ rm_fussball

Allgemeine Zeitung

Samstag steigt das letzte Saisonspiel von Mainz 05. Das bedeutet: Ab Sonntag wird am Bruchweg analysiert, diskutiert und irgendwann eine Entscheidung getroffen. Das Thema: Will der Klub die nächste Wegstrecke gemeinsam mit Martin Schmidt gehen? Unser Kolumnist Reinhard Rehberg meint: Entweder planen die 05er die nächsten drei Jahre mit dem Coach - oder es kommt zur sofortigen Trennung.

Erst analysieren und dann diskutieren.

--
Mainzer VAR Archiv
Unerhört & Auserlesen auf Radio Rheinwelle 92,5 Jetzt auch auf DAB+ VHF 11C

Rehberg: Drei weitere Jahre mit Schmidt - oder Trennung

knightclub, Friday, 19. May 2017, 12:51 (vor 211 Tagen) @ Alsodoch

Finde den Artikel gar nicht schlecht.... Auf jeden Fall der Situation angemessen und die Optionen sowie die Kriterien der Bewertung in der Analyse werden ja benannt. Das hat nichts mit der Sensationsschlagzeilengier des Boulevards zu tun.

Und klar möchte Rehberg auch vorab in seinem Blog das ansprechen, was nun die Menschen interessiert - und das ist nun mal nicht, wie Mainz in Köln bestehen kann (und die Platte dreht sich wieder: schnell laufen, viel laufen, viel schnell laufen....), sondern wie es nach Saisonende weitergeht.

Rehberg: Drei weitere Jahre mit Schmidt - oder Trennung

florifo, Friday, 19. May 2017, 13:07 (vor 211 Tagen) @ knightclub

Ich kann auch dem was RR schreibt zustimmen zu einem aber hab ich eine andere Meinung:
"Und wenn nicht, dann wird darüber zu sprechen sein, ob in diesem Fall das anstehende letzte Vertragsjahr überhaupt noch Sinn macht. Soll heißen: Wenn sich Schröder eine Zusammenarbeit mit Martin Schmidt für die nächsten drei Jahre nicht vorstellen kann, dann könnte es am Sonntag, Montag oder Dienstag zur sofortigen Trennung kommen."

Und ich glaube das auch ein Jahr relativ viel Sinn macht. Sicherlich stimmt die Aussage:
"Kann ich mir 3 Jahre nicht vorstellen, muss ich kein weiteres Jahr an ihm haften", andererseits arbeitet Mainz ja schon "immer" nicht mit Branchenüblichen Hausmitteln, wieso sollte man nicht genau diesen Weg gehen?

Rehberg: Drei weitere Jahre mit Schmidt - oder Trennung

knightclub, Friday, 19. May 2017, 15:01 (vor 211 Tagen) @ florifo

Ich kann auch dem was RR schreibt zustimmen zu einem aber hab ich eine andere Meinung:
"Und wenn nicht, dann wird darüber zu sprechen sein, ob in diesem Fall das anstehende letzte Vertragsjahr überhaupt noch Sinn macht. Soll heißen: Wenn sich Schröder eine Zusammenarbeit mit Martin Schmidt für die nächsten drei Jahre nicht vorstellen kann, dann könnte es am Sonntag, Montag oder Dienstag zur sofortigen Trennung kommen."

Und ich glaube das auch ein Jahr relativ viel Sinn macht. Sicherlich stimmt die Aussage:
"Kann ich mir 3 Jahre nicht vorstellen, muss ich kein weiteres Jahr an ihm haften", andererseits arbeitet Mainz ja schon "immer" nicht mit Branchenüblichen Hausmitteln, wieso sollte man nicht genau diesen Weg gehen?

Klar, ich stimme dir dort auch vollkommen zu.

Angenommen, man ist im Verein von einem Trainer überzeugt der nicht Sandro Schwarz heißt und erst 2018 verfügbar wäre, dann macht man eben mit Schmidt das nächste Jahr noch weiter (oder gibt Schwarz die Möglichkeit, sich ein Jahr auf der großen Bühne zu bewähren... wobei das Dilemma dann groß wäre, sollte er einschlagen und dann der Nachfolger schon parat stehen....)

Also, hängt jeweils von der Situation ab, Schröder wird sicher den Trainermarkt sondieren. Und sofern es Sandro werden sollte, dann ist es mir auch recht....

Rehberg: Drei weitere Jahre mit Schmidt - oder Trennung

SquirrelJoe, Friday, 19. May 2017, 13:15 (vor 211 Tagen) @ rm_fussball

Guter Artikel, aber mit dem hier bin ich nicht einverstanden:

Die 05er werden auch nach elf Bundesliga-Spielzeiten nicht einen einzigen Tag auf einem Abstiegsplatz verbracht haben.

Da war doch was 2006/07 ......

Rehberg: Drei weitere Jahre mit Schmidt - oder Trennung

florifo, Friday, 19. May 2017, 13:25 (vor 211 Tagen) @ SquirrelJoe

Es waren insgesamt 11 - das man da die 3 ersten (bei denen man ja auch nur kurz *hust* auf einem Abstiegsrang stand) ist doch Nebensache. :-D

Rehberg: Drei weitere Jahre mit Schmidt - oder Trennung

Giallorossi, Mainz, Friday, 19. May 2017, 13:42 (vor 211 Tagen) @ rm_fussball

Schröder muss sich überlegen, ob er auch nach einem schlechten oder mittelmäßigen Saisonstart an Schmidt festhalten will und kann. Kann er unter den beschreiben Umständen und dem dann noch größeren externen Druck den Weg weitergehen. Wenn er diese Fragen nicht mit einem 100% „Ja“ beantworten kann, muss man sich eigentlich in der kommenden Woche trennen. Es macht wenig Sinn die Kaderzusammenstellung und die Schwerpunkte der Vorbereitung mit einem Trainer zu machen, der dann evtl. am 8. Spieltag nicht mehr das ist. Wenn Schröder für sich sagt, Martin Schmidt ist auch definitiv bei 4 Niederlagen aus den ersten 6 Spielen unser Trainer, dann sollte man mit ihm weitermachen.

Rehberg: Drei weitere Jahre mit Schmidt - oder Trennung

Poempel, Mainz, Friday, 19. May 2017, 14:55 (vor 211 Tagen) @ Giallorossi

Wenn Schröder für sich sagt, Martin Schmidt ist auch definitiv bei 4 Niederlagen aus den ersten 6 Spielen unser Trainer, dann sollte man mit ihm weitermachen.

Genau das wäre ein Beispiel für den Mainzer Weg.

--
Honi soit qui mal y pense

Rehberg: Drei weitere Jahre mit Schmidt - oder Trennung

MPO ⌂, Franken, Friday, 19. May 2017, 14:57 (vor 211 Tagen) @ Poempel

Wenn Schröder für sich sagt, Martin Schmidt ist auch definitiv bei 4 Niederlagen aus den ersten 6 Spielen unser Trainer, dann sollte man mit ihm weitermachen.


Genau das wäre ein Beispiel für den Mainzer Weg.

Jaein. Nur, wenn er wirklich überzeugt ist, dass Schmidts Arbeit taugt und zielführend ist. Einfach nur am Trainer halten, weil das der "Mainzer Weg" ist, wäre schon ziemlich dumm und bescheuert.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

Rehberg: Drei weitere Jahre mit Schmidt - oder Trennung

Poempel, Mainz, Friday, 19. May 2017, 15:06 (vor 211 Tagen) @ MPO

Nun, nichts anderes war von mir gemeint. Darum steht ja auch extra wenn im Zitat und ein (extra fett markiert) Beispiel für den Mainzer Weg.
War das so schwer verständlich?
Also bitte erst lesen bevor gleich wieder dumm und bescheuert als Antwort als der (fehlverstandene einzige) "Mainzer Weg" kommt.
Vielen Dank

--
Honi soit qui mal y pense

Rehberg: Drei weitere Jahre mit Schmidt - oder Trennung

MPO ⌂, Franken, Friday, 19. May 2017, 15:15 (vor 211 Tagen) @ Poempel

Nun, nichts anderes war von mir gemeint. Darum steht ja auch extra wenn im Zitat und ein (extra fett markiert) Beispiel für den Mainzer Weg.
War das so schwer verständlich?
Also bitte erst lesen bevor gleich wieder dumm und bescheuert als Antwort als der (fehlverstandene einzige) "Mainzer Weg" kommt.

Mein Kommentar war neutral gemeint. Reg dich also ab.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum