AZ: Rehberg - Spielerische Muster fehlen (Presselinks)

knightclub, Monday, 20. March 2017, 20:01 (vor 38 Tagen) @ Sabini

Ich weiss, was du meinst - aber sehe da nichts. Auf dem Markt gibt es keinen von der Sorte, der nicht schon komplett verheizt wäre. Labbadia, Breitenreiter, Schmidt, Schubert, Veh, Schaaf, Frontzeck... da macht mich nichts richtig an. Am ehesten würde ich für die restlichen 2 Monate vielleicht Schubert oder Labbadia nehmen. Kurzfristig können die einiges machen, mittel- und langfristig sind die aber unbalanciert. Schaaf - der von Bremen einst - kann keine Defensive, hätte aber an unserer Offensive seine helle Freude. Da hätten wir öfter mal 4:3 u.ä. Ergebnisse.


Die genannten sind in der Tat alle irgendwie nicht das, was ich mir in Mainz vorstellen könnte. Breitenreiter ist nebenbei gesagt ja heute auch bei H96 gelandet...
Da schon eher jemand wie Holger Stanislawski, wenn er doch keinen Bock mehr auf Rewe haben sollte. (Wobei ich den zugegebenermaßen auch eher als Typ "Motivator" einschätze und nicht als einen, der den Jungs taktische Feinheiten einimpft ;-) )

Na schauen wir mal, vielleicht gibts ja (entgegen meiner Erwartung) einen Sieg in Ingolstadt und wir schrammen doch noch am Relegationsplatz vorbei ohne dass einschneidende Maßnahmen ergriffen werden (müssen). Aber wie gesagt, selbst dann hoffe ich, man findet für die kommende Saison eine Lösung, die uns sportlich mittelfristig mehr voran bringt.


Ich hatte die ganze Zeit noch Jens Keller im Kopf. Dann ist mir wieder eingefallen, dass eine gewisse Berliner Mannschaft gute Chancen auf den Aufstieg hat :-|

Keller ist zwar kein Sympath, hat aber bei all dem Trubel auf Schalke und als "walking dead man" dort ordentliche Arbeit abgeliefert. Heidel / Weinzierl müssen erst mal beweisen, dass sie dort funktionieren....


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum