Mara Braun: Im Pyro-Streit ist Dialog gefragt (Presselinks)

can @, Saturday, 18. March 2017, 02:39 (vor 126 Tagen) @ Stege90

Auch finde ich okay, dass hin und wieder mal (ein bis zweimal in der Saison) Pyro gezündet wird. Dann ist es was besonderes und die übrigen Auswärtsfahrer, nehmen es eher mal hin.

Nein, das nehmen vielleicht die wenigen noch übrig gebliebenen Auswärtsfahrer hin, aber nicht diejenigen, die nicht mehr auswärts fahren, weil man nie wissen kann, ob gezündelt wird und ob man im Stehblock überhaupt eine Chance bekommt, was vom Spiel zu sehen.

Dieses Problem löst sich erst, wenn die Ultras andere Menschen mit anderen Verhaltensweisen und Ansichten als Mainz05-Fans akzeptieren. In diese Richtung sehe ich nichts, im Gegenteil. Und das tiefe Schweigen von Supporters und Fanprojekt sind bezeichnend.

Schließlich kann ein Riss zwischen den Fans nicht das Ziel sein, weil es dann am Ende nur Verlierer gibt..

Wer das Spiel verlieren wird, ist doch klar. In wenigen Jahren sind die Ultras raus aus den Stadien oder nur noch als ausgegrenzte und komplett überwachte Randgruppe präsent. Dafür gibt es noch mehr Event-Publikum und es ist egal, ob das Stadion voll ist, da die Kohle mit der Fernsehvermarktung gemacht wird.

Das fatale ist, dass die aktive Szene das zerstört, was sie wohl eigentlich erhalten will.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum