Mara Braun: Im Pyro-Streit ist Dialog gefragt (Presselinks)

Captain Spaulding, Friday, 17. March 2017, 12:39 (vor 216 Tagen) @ Seminator

Frau Braun hat Recht, wenn sie sich über Kollektivstrafen beschwert.
Sie verschweigt aber, dass diese Strafe nur deswegen Verwendung findet, weil man sich in der "aktiven" Szene renitent zeigt, wenn es um den Ausschluss der Schuldigen geht.
Statt das Problem intern zu lösen, wird lieber stillschweigend alles akzeptiert und gedeckt. Man muss ja die schwarzen Schafe ja nicht ausliefern, es würde reichen sie zu bekehren oder auszuschliessen.
Mainz05 kann doch nicht weiter zuschauen und fleißig Strafen abdrücken. Wenn man nicht handelt, dann geht es wie in Dortmund aus und die Strafe wird noch kollektiver, weil man ganze Blöcke oder gar ganze Kurven bestraft. Soll das die Lösung sein?

[/b]

Schwieriges Thema.

Allgemein gesagt lässt sich keine Szene von Strafen beeindrucken...so werden "die" Dortmunder trotz Tribünensperre auch weiterhin zünden und wenn ihnen danach ist, ein beleidigendes Plakat hochzuhalten, dann machen sie auch das.

Wie lange spielen denn die Vereine noch mit, bis sich endlich ein Verein gegen die willkürlichen Bestrafungen des DFB stellt?

Was will der DFB machen: ALLE Fans aus dem Stadion verbannen? Geisterspiele wegen Pyro als ultima ratio? Spätestens dann würden die Vereine gegen den DFB gehen wegen ausbleibender Zuschauereinnahmen in Millionenhöhe.


Was wollen die Vereine zur Aufklärung durchsetzen?
Es gibt die aller besten, neusten, tollsten Kameras zur Überwachung, aber fast kein Verein schafft es anhand von Bildern/Videos Pyromanen zu überführen...die ganze Technik bringt genauso wenig wie die 3 (!) Einlasskontrollen in Darmstadt.
Dass das so ist haben die Vereine jedoch auch noch nicht verstanden.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum