SPONSORs: Ein Karnevalsverein im Wandel (Presselinks)

MPO ⌂, Franken, Friday, 13. July 2018, 10:46 (vor 3 Tagen) @ saschamz

Das ist doch aber ganz normal..

Ja, vor allem früher war das normal. Da hatte ja so ziemlicher jeder Verein seinen Gutherren, der den Laden praktisch im Alleingang führte. Das ging auch durchaus noch, weil die Summen nicht so groß waren und das ganze mehr Verein als Geschäft war. Ich kritisiere das ja auch nicht. :-)

Unsere Strukturen und Organisation im Verein war auch eher chaotisch. Nachdem der Weg aber aber steil bergauf ging und man jahrelang blind vertraut hatte, ist doch klar das die meisten erstmal 'dem Neuen' skeptisch gegenüber stehen.

Ich denke, es wird im Nachhinein geholfen haben, dass der erste Wechsel danach gecrasht ist. Also sowohl mit Strutz als auch Kaluza - jetzt ist man etwas demütiger und geerdeter, sowohl im Verein als auch bei den Fans. Schröder ist kein Heidel. Er ist ein Sportvorstand, thats it.

Dabei könnte der Schröder-Weg auch genau der richtige sein. Das weiß man aber vielleicht erst in 5 Jahren.

Jepp. Was fürs erste gut ist: Er lässt sich nicht treiben von Fans oder Medien. Das ist ein gutes Zeichen.

Generell: Die Richtung stimmt. :)

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum