SPONSORs: Ein Karnevalsverein im Wandel (Presselinks)

saschamz, Friday, 13. July 2018, 10:22 (vor 3 Tagen) @ MPO


Finde den Artikel insgesamt gut. Es ist vieles sehr nachvollziehbar: Die Strukturen liefen früher alle über Heidel. Alle darunter arbeiteten ihm zu, er bestimmte. Das funktionierte auch, weil Heidel clever ist, kommuniziert und auch stetig dazulernt. Mit den meisten anderen Personen hätte diese Variante wohl eher gecrasht ala Fortuna Köln u.a. Die Aufstellung jetzt, vor allem auch die forcierte Zusammenarbeit zwischen alten und neuen Abteilungen, klingt positiv.

Das ist doch aber ganz normal..
Früher stand der Verein nicht so im Fokus, Fußball bzw die Bundesliga wurde nicht so gehyped. Man krebste am Ende der Zweitliga-Tabelle rum und wenn man abgestiegen wäre, würde vielleicht heute auch kein Hahn mehr danach krähen (und Heidel heutzutage vielleicht noch Autos verkaufen).
Der Druck war vergleichsweise nicht vorhanden, nicht immens viel Geld im Spiel wie heute, also hat man die einfach machen lassen.

Unsere Strukturen und Organisation im Verein war auch eher chaotisch. Nachdem der Weg aber aber steil bergauf ging und man jahrelang blind vertraut hatte, ist doch klar das die meisten erstmal 'dem Neuen' skeptisch gegenüber stehen. Und wenn man das Gefühl hat er macht etwas anders als Heidel es getan hätte, haut man drauf. Dafür gibt es auch genug Mittel und Kanäle seine Meinung zu äußern, ob die jemanden interessiert oder nicht. Das Thema hatten wir hier ja vor kurzem mit dem Angeln am Gulli.

Ein Schröder würde doch niemals die Ruhe und Zeit bekommen wenn es schief gehen würde (zB Abstieg letztes oder vorletztes Jahr). Da hievt man direkt den nächsten in den Schleudersitz und wehe der bringt keinen kurzfristigen Erfolg.
Dabei könnte der Schröder-Weg auch genau der richtige sein. Das weiß man aber vielleicht erst in 5 Jahren. Auch ein Heidel hat nicht von vornherein alle Zügel in der Hand gehalten und erst recht würde man einem 'Externen' doch nicht gleich zu viel Macht zugestehen. Alles und jeder wird von irgendwem kontrolliert. Das gilt für Trainer, Manager Sportdirektor und wer alles noch so in der Öffentlichkeit steht gleichermaßen.

In der Zwischenzeit kann man ja aber als Außenstehender auch Woche für Woche auf allem herumhacken was einem nicht passt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum