Mainzer Transfertaktik spart Geld und kostet Punkte (Presselinks)

MPO ⌂, Franken, Thursday, 05. July 2018, 15:24 (vor 11 Tagen) @ fuerimmermainz05

Ich würde zum Saisonstart letztes Jahr sagen, dass wir die Spiele gegen Stuttgart und Hannover verdient verloren haben. Es war fußballerisch sehr wenig, vom läuferischen und kämpferischen auch nix. Was der Schiri uns da am Anfang genommen haben soll, das gab's irgendwann in der Saison zurück (Elfmeter im Heimspiel gegen Köln) bspw.

Vollkommen stammtischtauglich. Auf mehr zielst du auch nicht ab. Dann Glückwunsch.

Das war jetzt die nette Variante. Letztlich ist es halt populistischer Blödsinn, den du verzapfst. Da brauchts kein Blog oder den Anstrich von Journalismus, weils halt Quatsch ist, das kannst du auch einfach in ein Forum kloppen, mehr hats als Rahmen halt nicht drauf. Aber gut, ist halt die heutige Tonart, muss man sich halt auch nicht wundern, wenns dieser Branche so schlecht geht (und worunter dann richtige Fachleute, wie bspw. Christian Karn, dann auch zu leiden haben).

Und klar gibt es mehr Faktoren, aber ich habe da einfach das Verhalten auf dem Transfermarkt angeschaut in den Tunrierjahren - und nur die hab ich auch gewollt so verglichen

Ich denke, du hattest nen prima Einfall, hast ausgesprochen halbherzig (wie hier im Thread nachgewiesen) dann eine pseudo-Recherche abgehalten, bei der du dann Erich von Däniken-esk dann einfach alles weggelassen hast, was deiner Theorie schaden könnte und garnierst das mit nem bescheuerten Clickbait-Title, der eh aufgreift, was Stammtischfans sich eh denken: Das alles scheisse ist.

Es ist löblich, dass du hier noch mitdiskutierst und beweist damit zumindest eine gewisse Hartnäckigkeit (aka Sturheit, aka Realitätsverweigerung), was dein Werk angeht. Dafür gebührt dir dann irgendwie schon eine Art Respekt (in etwa so wie der, den man vor Trump oder Seehofer haben muss, das die bei aller Peinlichkeit nicht einfach abhauen). ;-)

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum